Sprungziele
Inhalt

»Es(s) geht um mehr« - Fachveranstaltung zum Thema Ess-Störungen

Über Ess-Störungen wird in den meisten Fällen nicht offen gesprochen, doch insbesondere während der Corona-Pandemie sind die Zahlen der Ess-Störungen besonders bei Kindern und Jugendlichen stark angestiegen. Aber auch zahlreiche Erwachsene sind von Ess-Störungen betroffen. Die Netzwerke »Ess-Störungen« aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe haben sich deshalb für eine kreisübergreifende Fachveranstaltung zusammengeschlossen.

Beginn:

Datum: 26.08.2022

Ende:

Datum: 03.09.2022

Termin exportieren

Fachveranstaltung „Es(s) geht um mehr“

Bei der Fachveranstaltung „Es(s) geht um mehr“ am Freitag, 26. August 2022, von 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr im Schauplatz & Foyer im Lÿz, St.-Johann-Straße 18, in 57074 Siegen werden Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt von Menschen gegeben, die an einer Ess-Störung erkrankt sind. Zudem wird darüber informiert, welche Wege es aus der Ess-Störung gibt. Der eindrückliche Beitrag einer Betroffenen „Wie die Metarmophose eines Schmetterlings: Mein Weg aus der Ess-Störung“ führt in die Thematik ein. 

Fachvorträge

Die anschließenden Fachvorträge werden von Frau Dr. med. Wally Wünsch-Leiteritz, Fachärztin für innere Medizin, Psychotherapie, Ernährungsmedizin, zum Thema „Ess-Störungen und ihre Begleiterkrankungen“ und von Frau Reinhild Schwarte, Psychologische Psychotherapeutin, zum Thema „Angewandte Improvisation in der Behandlung von Ess-Störungen und Depression“ gehalten. Bei einem „Markt der Möglichkeiten“ werden Informationen rund um das Thema Ess-Störungen sowie der Austausch mit verschiedenen Hilfeanbietern aus beiden Kreisgebieten angeboten.

Interaktive Ausstellungswoche

Im Kreishaus Olpe gibt es darüber hinaus von Montag, 29. August 2022, bis Samstag, 3. September 2022, eine interaktive Ausstellungswoche mit dem Titel „Klang meines Körpers“ der Werkstatt „Lebenshunger“. Die Ausstellung richtet sich insbesondere an Schulklassen – ab der 8. Klasse aller Schularten, Jugendeinrichtungen, Kliniken, Behörden, Institutionen und Verbände aus den Bereichen Gesundheit und Pädagogik, sowie an Interessierte und Angehörige. Das Ausstellungsprojekt berührt und sensibilisiert auf wertschätzende und respektvolle Weise für ein gesamtgesellschaftliches Thema

Anmeldung

Anmeldungen zum Fachtag sind bei Katharina Stocks-Katz, Psychiatriekoordinatorin des Kreises Siegen-Wittgenstein, telefonisch unter 0271 333-2808 oder per E-Mail an k.stocks@siegen-wittgenstein.de möglich. Eine Führung durch die interaktive Ausstellung »Klang meines Körpers«, können mit Petra Lütticke vom Kreis Olpe telefonisch unter 02761 81-332  oder per E-Mail an p.luetticke@kreis-olpe.de vereinbart werden.

Hier geht es zum Flyer der Veranstaltung.