Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Genehmigung für vier Windkraftanlagen erteilt
Genehmigungsunterlagen in Siegen und Bad Berleburg einsehbar

30.07.2020

Auf Antrag der Eder Energy GmbH & Co. KG wurde am 15. Juli 2020  die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von vier Anlagen zur Nutzung von Windenergie in Bad Berleburg vom Kreis Siegen-Wittgenstein erteilt. Gemäß Antrag der Eder Energy GmbH & Co. KG wird die Entscheidung öffentlich bekannt gemacht, ohne dass hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Die Genehmigung umfasst die Errichtung und den kontinuierlichen Betrieb von vier baugleichen Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 137 m, einem Rotor-Durchmesser von jeweils 126 m und einer elektrischen Nennleistung von maximal 4.3 Megawatt. Die Genehmigung schließt die Baugenehmigung, die Zustimmung der Luftfahrtbehörde, die Waldumwandlungsgenehmigung sowie die Zulassung einer Befreiung vom Bauverbot des Landschaftsplanes Bad Berleburg ein.

Unterlagen nach Anmeldung zwei Wochen einsehbar

Eine Ausfertigung des Genehmigungsbescheides mit den dazu gehörigen Antragsunterlagen liegt an den nachstehend genannten Orten aus und kann dort die nächsten zwei Wochen während der Dienststunden eingesehen werden:

Kreis Siegen-Wittgenstein, Koblenzer Straße 73, 57072 Siegen, Mo. bis Fr. von 8.00 bis 15.00 Uhr. Für die Einsichtnahmen ist eine zwingende Terminabstimmung bei Herrn Becher, Tel.: 0271 – 3332064, E-Mail: m.becher@siegen-wittgenstein.de oder Herrn Jung, Tel.: 0271 – 3332065, E-Mail: a.jung@siegen-wittgenstein.de erforderlich.

Außenstelle des Kreises Siegen-Wittgenstein, Am Breitenbach 1, 57319 Bad Berleburg, Mo. bis Fr. von 8.00 bis 15.00 Uhr. Für die Einsichtnahmen ist eine zwingende Terminabstimmung bei Herrn Bernhardt, Tel.: 02751 – 9263121, E-Mail: t.bernhardt@siegen-wittgenstein.de erforderlich.

Die Räumlichkeiten zur Einsichtnahme für die jeweiligen Standorte werden bei der Terminvereinbarung bekanntgegeben. Auch während der eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten der Dienstgebäude aufgrund der Coronapandemie wird eine Einsichtnahme gewährleistet. Die aktuell gültigen Hygieneregeln sind zwingend bei der Einsichtnahme einzuhalten.

Seite zurücknach obenSeite drucken