Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Trinkwasser Kreuztal:
Zusätzliche Chlorbeigabe kann Schritt für Schritt gesenkt werden

30.10.2018

Auch jüngste Untersuchungsergebnisse des Trinkwassers im Littfetal waren unauffällig. Deshalb haben das Kreisgesundheitsamt und der Wasserverband Siegen-Wittgenstein vereinbart, die zusätzliche Beigabe von Chlor jetzt schrittweise zurückzuführen. Ziel ist es, die beigefügte Menge im Laufe der nächsten 14 Tage zu halbieren, sofern die Untersuchungsergebnisse weiterhin keine Auffälligkeiten zeigen.

Neben dem Littfetal sind auch einige Bereiche der Kreuztaler Innenstadt nördlich der Marburger Straße von der zusätzlichen Chlorbeigabe betroffen. Das Gebiet wird westlich durch die Hagener Straße, östlich durch die Schlehdornstraße und nördlich durch den Ortseingang von Eichen begrenzt und umfasst auch die Fritz-Erler-Siedlung. Auch die Bewohner dieses Bereichs werden in den nächsten Tagen schrittweise eine spürbare Senkung der Chlorbeigabe bemerken.

Seite zurücknach obenSeite drucken