Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Baustelle statt Theaterbühne
Erste MINT-Kurse starten in den Osterferien

21.02.2019

Für die junge Berleburgerin Pia Schneider hat sich ein Blick über den Tellerrand gelohnt. Eigentlich wollte sie ihr Hobby, die Schauspielerei, nach der Schule zum Beruf zu machen. Doch ein MINT-Kurs im Bildungszentrum Wittgenstein und zwei Praktika später, steht sie nun kurz davor ihre Ausbildung zur technischen Systemplanerin zu vollenden – die ihr viel Freude bereitet.

MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Berufsbilder und Studiengänge aus diesen Bereichen werden gerade in unserer von Industrieunternehmen und metallverarbeitenden Betrieben geprägten Region immer wichtiger. Aber auch unser Alltag wird stetig komplexer, technischer und digitaler, weswegen fachmännischer Nachwuchs gefragt ist.

BZW einer von vielen Partnern

Das Bildungszentrum Wittgenstein bietet schon seit vielen Jahren den MINT-Kurs „Konstruktion einer Drehscheibenuhr“ an. Er ist Teil des Programms zur Studien- und Berufsorientierung ab der 7. Klasse. Organisiert wird das Angebot von der zdi („Zukunft durch Innovation“) Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein. Im Sommer 2015 besuchte auch Pia Schneider diesen Kurs und baute eine Uhr, die sie von der Planung an eigens konstruiert und zusammengebaut hat.


„Beim Fertigungsprozess einer Uhr kommen vielseitige Arbeitsschritte zum Tragen, anhand derer sich Berufsfelder wie Produktionsdesign, Ingenieurwesen, Feinmechanik und Maschinenbau lebendig veranschaulichen lassen. Eine Uhr ist auch immer etwas Schönes, um es anschließend mit nach Hause zu nehmen“, sagt Gisela Tölle vom Bildungszentrum Wittgenstein.

Dank MINT- Kurs zur technischen Ausbildung

„Wir haben während des Kurses viele interessante Details über technische Berufe, Metallverarbeitung und Projektplanung gelernt“, erinnert sich Pia Schneider. Von da an war ihr Interesse für das technische Handwerk geweckt. Die Entscheidung für eine ihrer Meinung nach „handfeste Ausbildung mit einem sicheren Berufsprofil“ reifte und verdrängte ihren anfänglichen Wunsch nach einer Schauspielkarriere.
Durch ein freiwilliges Praktikum bei ihrer jetzigen Ausbildungsstätte, der Firma Otto in Schwarzenau, wurden die letzten Zweifel beseitigt. „Ich bin total froh darüber damals den MINT-Kurs besucht zu haben. Selbst wenn ich dadurch nur hätte ausschließen können, was ich beruflich nicht machen möchte, wäre das eine wertvolle Erfahrung gewesen“, sagt die 18-Jährige Auszubildende.


Ihr Job als technische Systemplanerin ist vielfältig und erfordert Kreativität. Sie arbeitet mit modernen Zeichenprogrammen, entwirft und berechnet Lüftungsanlagen am Computer und begutachtet Baustellen, um Messungen durchzuführen.
Die bewusste Entscheidung für die naturwissenschaftlich-technische Ausbildung hat sie nicht bereut. Die praktischen Erfahrungen fernab des Schulalltags lieferten für Pia Schneider den entscheidenden Impuls, weswegen sie derartige Angebote jedem unentschlossenen Schüler empfiehlt. Ihre wiederentdeckte Passion für das Zeichnen war ein entscheidender Faktor für den Ausbildungsbeginn.

Kostenfreie Angebote dank starken Kooperationspartnern

„Laufbahnen, wie die von Pia Schneider zu sehen, bestärkt und bestätigt uns in dem Vorhaben, jungen Menschen kostenfrei und frühzeitig eine praxisnahe MINT-Berufsorientierung für ihre Zukunft zu ermöglichen. Wir arbeiten stetig daran, vielfältige und für die Schüler ansprechende Kurse gemeinsam mit unseren starken Partnern in der Region anbieten zu können.“, betont Christine Büdenbender von der zdi-Geschäftsstelle des Kreises.

Das ganzjährige Kursangebot startet in der ersten Osterferienwoche mit dem Workshop „Robotik“ von der Fahrensohn Akademie. In der Woche darauf beginnt der Kurs „MINT-Youtubing“ von der Kölner Medienagentur „lekkerwissen“.

Anmeldung unterinfo@fahrensohn-akademie.de und youtubing-siegen@lekkerwissen.com. Die aktuelle Broschüre mit allen nötigen Informationen finden Interessierte unter: www.mint-siwi.de oder rechts in der Randspalte.

Kontakt

Detailansicht der Adresse anzeigen
Schulverwaltungsamt


Telefon: 0271 333-1446
Fax: 0271 333-291449
c.buedenbender@siegen-wittgenstein.de
Raum: 420

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken