Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

09.10.2019 18:00 Uhr / Vorträge
Alternativen zur Freiheitsentziehung in Seniorenheimen

09.10.2019
18:00 Uhr
Rathaus Netphen, Kleiner Sitzungssaal, Amtsstraße 6
Netphen
0271/333-1524
Veranstaltungstext - 
Stadt Netphen

Veranstalter - 
VHS Siegen-Wittgenstein

In Zusammenarbeit mit der Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen. Die Zahl der Fixierungen (u.a. Festbinden und Freiheitsbeschränkungen durch Medikamente) von Senioren in Heimen ist seit 1998 bis Anfang dieses Jahrzehnts von 40.000 auf 106.000 gestiegen. Die steigende Anzahl der an Demenz erkrankten Menschen hat dazu geführt, das sich die Zahl der Fixierungen weiter erhöhen wird. In den vergangenen Jahren ist der vorsichtige Beginn einer kritischen Haltung gegenüber derartigen Praktiken in der Bevölkerung zu beobachten. So hat sich beispielsweise im Jahr 2007 in Garmisch-Partenkirchen eine Initiative gegründet, die Freiheitsentziehungen weitestgehend vermeiden will (Werdenfelser Weg). Der Referent will durch seine Vorträge bei Betroffenen, deren Verwandten, aber auch bei Fachkräften, die mit diesem Thema zu tun haben, ein Problembewusstsein erzeugen, damit dem Trend zu Fixierungen Einhalt geboten werden kann. Schwerpunkte des Vortrages sind der Bericht über eigene Erfahrungen im Umgang mit Ärzten und Pflegekräften, die rechtlichen Grundlagen für die Durchführung von Fixierungen und die Problematik der Fixierung mittels Medikamenten.
Seite zurücknach obenSeite drucken