Sprungziele
Inhalt
Datum: 25.05.2021

Unternehmen "KlimaSicher" machen
Kreis lädt zur Projektteilnahme ein

Wie kann ich mein Unternehmen bestmöglich auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten? Das erfahren die Teilnehmenden im Projekt "KlimaSicher", das der Kreis jetzt gestartet hat.
Starkregen, Hitzeperioden oder auch Stürme: Der Klimawandel ist allgegenwärtig und seine Folgen sind in allen Lebensbereichen zu spüren. Auch Unternehmen haben immer häufiger mit den Auswirkungen von Wetterextremen zu kämpfen – zum Beispiel mit Materialschäden, die durch Wind oder Wasser verursacht werden können.

Je nach Ausmaß kann dadurch ein hoher volkswirtschaftlicher und persönlicher Schaden bei allen Akteursgruppen entstehen. „Umso wichtiger ist es, dass sich unsere heimischen Unternehmen schon jetzt bestmöglich und mit konkreten Maßnahmen auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereiten“, betont Landrat Andreas Müller.

Hier setzt das EFRE-geförderte Projekt „KlimaSicher“ des Kreises Siegen-Wittgenstein an: „Im Projekt können sich die Betriebe zunächst über mögliche Klimawandelgefahren informieren. Und sie erhalten anschließend sozusagen Hilfe zur Selbsthilfe – um individuell passende Maßnahmen ergreifen und die Produktivität an ihrem jeweiligen Standort sichern zu können“, so Müller weiter.

Digitale Informationsveranstaltung am 18. Juni

Im Rahmen des Projektes finden nach den Sommerferien 2021 drei aufeinander aufbauende Workshops für Unternehmen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein statt. Für alle, die das Programm erst einmal grundsätzlich kennen lernen möchten, wird am Freitag, 18. Juni, um 10:00 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung angeboten.

Neben der Vorstellung des Projekts, erhalten die Unternehmen hier nähere Einblicke in die Klimawirkung von Klimawandelfolgen im Kreisgebiet, sowie in das Beratungsangebot im Rahmen des Projekts.

"Vor-Ort-Beratungen" in Unternehmen geplant

Begleitet wird die Veranstaltung von Projektpartner*innen der TU Dortmund und RWTH Aachen. „Die Unternehmen können sich hier erst einmal grundsätzlich informieren, ob das Projekt für sie in Frage kommt. Eine Teilnahme an der Informationsveranstaltung verpflichtet also noch nicht zur Anmeldung für die Workshops“, sagt Lara Meurer, Regionalkoordinatorin und Projektverantwortliche für den Kreis Siegen-Wittgenstein.

„Natürlich freuen wir uns aber, wenn sich Unternehmen auch schon jetzt verbindlich für die Projektteilnahme entscheiden und sich bei uns anmelden“, so Meurer weiter. Alle Veranstaltungen werden für die Unternehmen kostenfrei angeboten. Insgesamt können zehn Betriebe beim Projekt „KlimaSicher“ mitmachen. Neben den Workshops sind auch „Vor-Ort-Beratungen“ in den Unternehmen geplant.

Wer an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchte, kann sich bis Mittwoch, 9. Juni, bei der Regionalkoordinatorin Lara Meurer (0271 333 1164; l.meurer@siegen-wittgenstein.de oder kontakt@klimasicher.de) mit dem E-Mail-Betreff „Anmeldung Informationsveranstaltung KlimaSicher Kreis Siegen-Wittgenstein“ anmelden.