Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

alle Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 658 Veranstaltungen gefunden

19.03.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Ingrid Kühne - 'Okay, mein Fehler!'
Siegen mehr lesen

19.03.2020
20:00 Uhr
Foyersaal Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151
Siegen
0176/176 76 730
Ingrid Kühne geht es wohl, wie vielen anderen - eigentlich ist sie sowieso immer alles Schuld. Mit einem beschwichtigenden 'Okay, mein Fehler!' will sie einfach nur ihre Ruhe. In ihrem zweiten Bühnenprogramm analysiert sie, was alles so schiefgeht und wo man alles schuld sein kann, vor allem warum, wieviel, wie spät und wie lange. Sie bringt zur Sprache, was andere sich komischerweise nie fragen, sich dann aber in den Themen absolut wiederfinden. Alltägliche Situationen skizziert sie so, dass man aus dem Lachen einfach nicht mehr rauskommt. Auch ruhigere Töne finden hier diesmal ihren Platz, aber nur um dann noch mal richtig Fahrt aufs Zwerchfell des Publikums aufzunehmen. Mit gehörig Selbstironie spielt sie ihre Trümpfe aus, in die sie dann auch das Publikum schnell mit einbezieht.

20.03.2020 20:00 Uhr / Musik

Demon's Eye - 50 Jahre Deep Purple in Rock
Siegen mehr lesen

20.03.2020
20:00 Uhr
Siegen
0271/333-2448
2020 jährt sich zum 50. Mal die Veröffentlichung von Deep Purple In Rock, einer der einflussreichsten Platten der Rockgeschichte. Für die britische Kult-Rockband bedeutete sie den weltweiten Durchbruch und gleich mehrere Goldene Schallplatten. Allein in Deutschland stand ihre vierte Studio-Scheibe zwölf Wochen auf Platz eins. 'Europas Deep-Purple-Tribute-Band Nr. 1', Demons Eye, führt anlässlich des Jubiläums das komplette Album inklusive der Outtakes auf. Danach bringt das Quintett, das bereits mit Ian Paice (Schlagzeug) sowie Jon Lord (Keyboards) aufgetreten ist und von beiden Deep Purple-Ikonen in den höchsten Tönen gelobt wurde, weitere Highlights aus der Karriere der 1968 gegründeten britischen Hardrock-Ikone. Wer also Child In Time, Speed King oder Hard Lovin Man von In Rock sowie weitere Klassiker wie Highway Star, Smoke On The Water oder Burn authentisch erleben möchte, darf sich dieses Konzert nicht entgehen lassen.

20.03.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Die Niere - Komödie von Stefan Vögel
mehr lesen

20.03.2020
20:00 Uhr
Theater der Stadt Lennestadt / PZ Meggen, Auf'm Ohl 12
02723/608-401
mit Dominic Raacke, Katja Weizenböck, Jana Klinge und Romanus Fuhrmann Inszenierung: Martin Woelffer Komödie am Kurfürstendamm Berlin. Der erfolgreiche Architekt Arnold und seine Ehefrau Kathrin kommen nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung nach Hause, um mit einem befreundeten Ehepaar auf seinen neuen, sensationellen Auftrag anzustoßen. Arnold ist laut Befund kerngesund, jedoch braucht seine Frau Kathrin eine Spenderniere, da ein Nierenleiden diagnostiziert wird. Dies wirft natürlich Fragen auf, die den Abend überschatten: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden' Während er noch zögert, bietet sich sein Freund Götz, der zufälligerweise auch die gleiche Blutgruppe hat, spontan auch als Spender an. Doch da hat seine Frau auch noch ein Wörtchen mitzureden, und so bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende aus, aus dem niemand unbeschadet hervorgehen wird'

21.03.2020 19:00 Uhr / Musik

New York Polyphony
Siegen mehr lesen

21.03.2020
19:00 Uhr
Siegen
0271/77027720
New York Polyphony, vier exzellente Klangvirtuosen aus Amerikas großer Metropole! 2006, im selben Jahr, als sich Ringmasters in Schweden auf den Weg machten, startete New York Polyphony die aufsehenerregende Karriere. Als äußerst stilsicheres und homogenes Ensemble galt die Vorliebe zunächst der Alten Musik. Präsentiert wurden bekannte, aber auch wiederentdeckte Werke des Mittelalters und der Renaissance. Inzwischen arbeiten die Künstler eng mit zeitgenössischen Komponisten zusammen und singen auch Musik, die ihnen gleichsam in die Kehlen geschrieben wurde. Auch hier betört der spezielle Sound des Ensembles, der sich - in der Kombination aus Countertenor, Tenor, Bariton und Bass - durch eine sensible Dichte auszeichnet. Ihre Hingabe zu innovativen Programmen, die bisher auf zehn CDs erschienen sind, hat den vier Sängern bereits zwei GRAMMY-Nominierungen eingebracht. Darüber hinaus arbeiten sie im wissenschaftlichen Bereich, in akademischen Einrichtungen und Institutionen für Alte Musik. Regelmäßig ist das Ensemble zu Gast bei renommierten internationalen Konzertreihen und Festivals, etwa in der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw in Amsterdam, beim Rheingau Musik Festival und den Thüringer Bachwochen.

21.03.2020 20:00 Uhr / Musik

Reis Against the Spülmachine - Die fitteste Band der Welt
Siegen mehr lesen

21.03.2020
20:00 Uhr
Foyersaal Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151
Siegen
0211 544 71 30
Reis Against The Spülmachine sind stark aufstiegsgefährdet. Das Musik-Comedy-Duo hat schon etliche regionale Songslams gewonnen. Bundesligareif wurde ihre Karriere nach NightWash-Auftritten und Touren mit dem Die-Ärzte-Biografen Stefan Üblacker (Das Buch Ä). Seit neuestem steht nun auch der Pokal für den Sieger des NDR Comedy Contest 2018 sauber poliert im Trophäenregal. An diese Erfolge anknüpfen wird das neue Programm: 'Die fitteste Band der Welt'. Ein Lachmarathon aus Liedparodien, die einfach nur Spaß machen. Musik-Coverett vom Feinsten. Die beiden Wortakrobaten lassen keinerlei Zweifel daran, dass sie in Topform sind. Ohne Aufwärmphase sprinten sie auf die Bühne und entzünden ein olympisches Freudenfeuer biblischen Ausmaßes. Ihre Energie ist in der Lage, einen Raum in ein Stadion zu verwandeln, in dem sich Songs aus der ganzen Welt zu einer ekstatischen Liedermacher-Comedy-Rockshow vereinigen. Von Mozart bis Mark Forster, von Simon & Garfunkel zu den Beastie Boys.

21.03.2020 20:00 Uhr / Musik

Benefizkonzert für die alte Synagoge
Bad Laasphe mehr lesen

21.03.2020
20:00 Uhr
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3
Bad Laasphe
02752/898
Der Bad Laaspher Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. will in der alten Synagoge ein kulturelles Zentrum schaffen, das als ein Ort der Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktatur und auch als ein Ort des Lernens für alle Generationen dienen soll. Damit wollen wir unsere Zukunft gestalten. Dazu hat der Verein in diesem Jahr das Gebäude der alten Synagoge in der Mauerstraße 44, 57334 Bad Laasphe gekauft. Das Projekt braucht Unterstützer jeglicher Art. Als sie davon hörten, meldeten sich spontan einige namhafte Musiker des gemeinsamen Heimatortes Bad Laasphe. Mit einem Benefizkonzert wollen Sie zur Wiederherstellung der alten Synagoge beitragen und vor allem ein musikalisches Zeichen setzen.
21.03.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Kunst Gegen Bares - Die 4. - Kleinkunstbühne
Netphen mehr lesen

21.03.2020
20:00 Uhr
Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. Petersplatz
Netphen
02738/603-111
Zum vierten Mal macht die kultige Mixed-Show der Kleinkunst nun Station im Alten Feuerwehrhaus in Netphen. Mit im Gepäck hat sie wieder 6 neue und frische Künstler aus den verschiedensten Genres. Ob Musik oder Comedy, ob Poetry oder Artistik . alles ist möglich. Und wer sich auf dieses Überraschungspaket einlässt, der wird so manche ungeahnte Neuentdeckung machen. Doch bei Kunst gegen Bares ist man nicht nur Publikum, sondern auch Jury, denn neben dem geringen Eintritt, wird erwarte, dass man durch Einwurf von Münzen oder Scheinen in die Sparschweine der Künstler, darüber abstimmt, welcher Künstler dem Publikum am besten gefallen hat. Somit hat das Publikum es selbst in der Hand, welcher Künstler mit dem Titel 'Glücksschwein von Netphen' nach Hause geht. Eines ist aber sicher, es wird ein Abend voller Neuentdeckungen und Überraschungen!

21.03.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Jess Jochimsen - Heute wegen gestern geschlossen | Kabarett. Songs. Dias.
Siegen mehr lesen

21.03.2020
20:00 Uhr
Siegen
0271/333-2448
An seiner Stammkneipe hängt außen ein Schild: 'Heute wegen gestern geschlossen.' Das bringt es auf den Punkt. Im Kleinen wie im Großen. Weil gestern einfach alles zu viel war ... machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika - 'Sorry, were closed.'Aber Zusperren und Hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, ist kein Plan. Und langweilig ist es obendrein. Also macht sich der Freiburger Autor, Kabarettist, Fotograf und Musiker auf den Weg, um herauszufinden, welcher Schlüssel zu welcher Tür passen könnte. Oder ob da nicht irgendwo ein Fenster ist. Muss ja auch mal wieder frische Luft rein. Was war gestern wirklich' Wie raubt man der Dummheit den Nerv' Und was ist morgen' Jess Jochimsen präsentiert mit beißendem Spott und leiser Nostalgie eine wundervolle Mixtur aus zwerchfellerschütternden Geschichten, schlimmen Dias und sterbensschönen Songs - staubtrocken, liebevoll und sehr, sehr komisch.

22.03.2020 17:00 Uhr / Musik

Elias
Siegen mehr lesen

22.03.2020
17:00 Uhr
Siegen
02733-51156
'Eigentlich weist beinahe jede Oper, jedes Oratorium eine mehr oder minder ausgeprägte Hängepartie auf. Mendelssohns Elias nicht. . Egal, wohin man in diesem Oratorium schaut: Die kompositorische Raffinesse funkelt und blitzt in jeder Nummer auf und führt uns, ob gläubig oder nicht, zu Hass, Furcht, Zweifel, Verwirrung, Zuversicht, Trost - kurz: zu gerade jenen Gefühlen, die das moderne Leben wieder mehr denn je prägen.' Andreas Meyer. 2000 Konzertbesucher bejubelten 1846 die Uraufführung des Elias. Große Chöre, dramatische Musik und gleich drei Wundererzählungen nehmen das Konzertpublikum bis heute für dieses Werk ein.

22.03.2020 19:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Carolin Kebekus - 'PussyNation'
Siegen mehr lesen

22.03.2020
19:00 Uhr
Siegen
-
Nach dem Siegeszug mit ihrer letzten Tour 'AlphaPussy', die über 300.000 Menschen gesehen haben, lotet Deutschlands Chef-Komikerin Carolin Kebekus mit ihrem neuen Programm erneut die Grenzen unter und über der Gürtellinie aus. Aufgeladen mit irrwitzigen Alltagsbetrachtungen, urkomischen Geschichten aus ihrem Leben und unmissverständlichen Botschaften gegenüber allem Engstirnigen oder gar Hirnlosen feuert sie ihren Pointenhagel gewohnt geschmeidig aus der Hüfte. Fest steht: Alle Fraukes, Harveys und Bibis dieser Welt können sich schon mal warm anziehen!

22.03.2020 18:00 Uhr / Literatur

Johann von Bülow liest Loriot - ''Der ganz offene Brief''
Kreuztal mehr lesen

22.03.2020
18:00 Uhr
Besucherzentrum Krombacher-Brauerei, Kreuztal, Hagener Str. 261
Kreuztal
02732/51429
In den Jahren 1957 bis 1961 erschien in der Illustrierten QUICK die Kolumne 'Der ganz offene Brief'. Der Verfasser, ein gewisser Loriot, zeichnet in seinen Briefen ein Sittengemälde der jungen Bundesrepublik und macht den ersten Schritt vom Illustrator zum Autor. Loriots knappe, immer pointierte Ansagen als Fernsehmoderator sind hier bereits angelegt. Ebenso die Sketche, mit denen er ein Jahrzehnt später ein Massenpublikum faszinieren sollte. Abrundende Zeichnungen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Johann von Bülow, bekannt aus Filmen wie u. a. Das Adlon, Der Minister und Die Spiegel-Affäre trägt Loriots jüngst wiederentdeckte und als Buch veröffentlichte Briefe erstmals auf einer Bühne vor.

22.03.2020 17:00 Uhr / Kinder

Lindbergh - Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus
Siegen mehr lesen

22.03.2020
17:00 Uhr
Siegen
0271/77027720
Hamburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Eine außergewöhnliche kleine Maus stürzt sich in ein großes Abenteuer. Weil überall Mausefallen und Katzen lauern und sie sich deshalb nicht mehr sicher fühlt, beschließt sie, ihre Heimat zu verlassen. Doch wohin soll die Reise gehen' Vielleicht nach Amerika' Jedenfalls glaubt sie, dass genau dorthin all ihre Mäuse-Freunde verschwinden. Doch wie überquert man das Meer, wenn am Hafen die Katzen herumstreunen und man sich nicht ungesehen an Bord eines Schiffes schleichen kann' Nachts wird sie urplötzlich von einem Rauschen überrascht. Eine Fledermaus! Na klar - denkt sie sich - Fliegen ist die Lösung und beginnt sofort, eine Flugmaschine zu bauen, um damit den Atlantik zu überqueren. Ihre erste Konstruktion baut sie aus den verschiedensten Utensilien, die sie in den Straßen der Stadt und am Hafen findet. Doch zunächst scheitern die Flugversuche. Aber die kleine Maus gibt nicht auf. Ganz im Gegenteil - sie plant und tüftelt weiter, bis sie schließlich ein kleines motorbetriebenes Flugzeug gebaut hat. Jetzt steht der langen Reise nichts mehr im Wege. Oder doch' Denn nicht nur am Boden lauern Gefahren. Die Eulen haben von der fliegenden Maus Wind bekommen und beginnen mit der Jagd. Mittlerweile fiebert aber die ganze Welt mit und ganz besonders ein kleiner amerikanischer Junge namens Charles Lindbergh . Wird die kleine Maus ihr Ziel erreichen'

23.03.2020 19:30 Uhr / Verschiedenes

Tango im Lÿz
Siegen mehr lesen

23.03.2020
19:30 Uhr
Siegen
0271/333-2448
Der Tango Argentino hat sich seit einigen Jahren auch in Siegen etabliert. Tango im Lÿz ist eine feste Einrichtung der Siegener Tango-Szene, zu der jeder herzlich willkommen ist. Es treffen sich fortgeschrittene Tänzer, Anfänger oder einfach Interessierte im Foyer des Lÿz' zum Tangotanzen und um der schönen Musik zuzuhören. Der Tango und seine Verwandten Tango Vals und die fröhliche Milonga kennen keine feste Choreografie. Jeder Schritt wird neu gesetzt und improvisiert. Verschiedene Schrittelemente und Figuren können in beliebiger Weise kombiniert werden. Dies erfordert große Achtsamkeit beim Führen und Folgen, im Einfühlen auf den Partner und die Musik.

24.03.2020 18:00 Uhr / Musik

Einführungsvortrag des Fördervereins der Philharmonie - Chatschaturjan, Dvorák
Siegen mehr lesen

24.03.2020
18:00 Uhr
Siegen
0271/77027720
Aram Chatschaturjan, zwischen kommunistischer Staatsräson und eigenem Ich ringend, fand über russische Musik des 19. Jahrhunderts, dem französischen Impressionismus und der armenischen Volksmusik zur eigenen Tonsprache. Spartakus ist seine erfolgreichste Ballettmusik, auch wenn der Säbeltanz aus 'Gayaneh' kometenhaft über seinem Gesamtwerk strahlt. Das Violinkonzert entstand in glücklicher Zeit: Die Vorfreude, David Oistrach würde die Uraufführung spielen und in Erwartung der Geburt seines Sohnes 'übersetzte sich die Liebe zum Leben in Musik'. Nach dem Wiener Kongress 1814 suchten die europäischen Nationalstaaten nach eigener Identität. Antonin Dvořák, zu Beginn seines Schaffens noch stark beeinflusst von Mozart und Mendelssohn, ging konsequent den Weg einer tschechischen Tonsprache. Die 7. Sinfonie gilt heute als Meisterwerk der Sinfonik. Referentin: Bettina Landgraf, Eintritt frei

Seite: << | < | 1 ... 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | >
Seite zurücknach obenSeite drucken