Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

alle Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 539 Veranstaltungen gefunden

18.04.2020 19:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Fußball. Frauen.Siegen
Siegen mehr lesen

18.04.2020
19:00 Uhr
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1
Siegen
0271/77027720
Veranstalter - 

1. Halbzeit - 1955: Unter Androhung von Strafe verbietet der Deutsche Fußball-Bund, DFB, Damenfußball-Abteilungen zu gründen oder Damenfußball-Abteilungen bei sich aufzunehmen. Aber unbeirrbar spielen Frauen weiter Fußball, organisieren sich selbst und siegen über verkorkste Männerstrukturen, denn: 1970: Der DFB hebt sein kategorisches Nein zum Frauenfußball auf und empfiehlt, '. Richtlinien zur Durchführung von Damenfußballspielen aufzustellen'. Sprung in die Mitte der 1990er Jahre: Das Herz des Frauenfußballs schlägt ausgerechnet im Siegerland. Mehr noch: Das Herz der Siegerinnen schlägt im Siegerland. Deutsche Meistertitel und Pokalsiege reihen sich dicht aneinander. Doch nicht nur Siegerinnen schreiben Geschichte, sondern auch stille Verliererinnen. Und deren Geschichten berühren, lassen tief blicken in die Innenwelten grundehrlicher Sportlerinnen. 2. Halbzeit - In der von Magnus Reitschuster gecoachten zweiten Halbzeit schauen zwei ehemalige Vize-Vorsitzende, der 'Sportfreund' und der 'Käner', aus dem Jahr 2030 zurück auf 50 Jahre lokaler Fußballgeschichte mit Schwerpunkt Frauen. Hätte man nicht den erfolgreichen Frauenfußball unterstützen sollen statt der chronisch dahinkrebsenden Männermannschaften' Zumal sie gerade der Übertragung eines Abstiegsspiels der beiden in die Kreisliga beiwohnen. Die Männerdominanz ist seit 2020 in der Defensive, Frauen haben die Funktionärsmacht ergriffen: Da Infantino im Gefängnis sitzt, ist Angela Merkel Fifa-Präsidentin. Silvia Neid hat die chinesische (Männer!-)Nationalmannschaft übernommen und Jogi Löw nach einer krachenden Niederlage in den Ruhestand geschickt. Begonnen habe das alles, so die Altfunktionäre, in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts, als die Siegener Fußball-Frauen eine deutsche Meisterschaft nach der anderen gewannen.

18.04.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Bill Mockridge - 'Je oller, je doller'
Burbach mehr lesen

18.04.2020
20:00 Uhr
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a
Burbach
02736/5096850
Mit ansteckender Energie und voller Lebensfreude lässt Bill Mockridge seinen Jungbrunnen sprudeln und zeigt, wie man es schafft, im Kopf jung und frisch zu bleiben. Auch Bill Mockridge musste lernen, das Älterwerden zu akzeptieren. Das war nicht immer einfach. Plötzlich stellt man fest: Der Körper macht Geräusche, und den ganzen Vormittag brabbelt man vor sich hin. Man steht mitten im Wohnzimmer und hat vergessen, was man da wollte. Man sieht und hört nicht mehr alles und was man sieht und hört, vergisst man sofort wieder. Es gibt aber auch eine neue Generation, deren Motto lautet: 'Schlau, stark und sexy mit siebzig!' Sie hat erkannt: 'Je oller, je doller', je älter man wird, desto freier und verrückter. Denn das Alter gewährt Narrenfreiheit. Endlich kann man das Leben in vollen Zügen genießen und machen, was man will - na ja, außer die Frau will etwas anderes.

19.04.2020 19:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Fußball. Frauen.Siegen
Siegen mehr lesen

19.04.2020
19:00 Uhr
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1
Siegen
0271/77027720
Veranstalter - 

1. Halbzeit - 1955: Unter Androhung von Strafe verbietet der Deutsche Fußball-Bund, DFB, Damenfußball-Abteilungen zu gründen oder Damenfußball-Abteilungen bei sich aufzunehmen. Aber unbeirrbar spielen Frauen weiter Fußball, organisieren sich selbst und siegen über verkorkste Männerstrukturen, denn: 1970: Der DFB hebt sein kategorisches Nein zum Frauenfußball auf und empfiehlt, '. Richtlinien zur Durchführung von Damenfußballspielen aufzustellen'. Sprung in die Mitte der 1990er Jahre: Das Herz des Frauenfußballs schlägt ausgerechnet im Siegerland. Mehr noch: Das Herz der Siegerinnen schlägt im Siegerland. Deutsche Meistertitel und Pokalsiege reihen sich dicht aneinander. Doch nicht nur Siegerinnen schreiben Geschichte, sondern auch stille Verliererinnen. Und deren Geschichten berühren, lassen tief blicken in die Innenwelten grundehrlicher Sportlerinnen. 2. Halbzeit - In der von Magnus Reitschuster gecoachten zweiten Halbzeit schauen zwei ehemalige Vize-Vorsitzende, der 'Sportfreund' und der 'Käner', aus dem Jahr 2030 zurück auf 50 Jahre lokaler Fußballgeschichte mit Schwerpunkt Frauen. Hätte man nicht den erfolgreichen Frauenfußball unterstützen sollen statt der chronisch dahinkrebsenden Männermannschaften' Zumal sie gerade der Übertragung eines Abstiegsspiels der beiden in die Kreisliga beiwohnen. Die Männerdominanz ist seit 2020 in der Defensive, Frauen haben die Funktionärsmacht ergriffen: Da Infantino im Gefängnis sitzt, ist Angela Merkel Fifa-Präsidentin. Silvia Neid hat die chinesische (Männer!-)Nationalmannschaft übernommen und Jogi Löw nach einer krachenden Niederlage in den Ruhestand geschickt. Begonnen habe das alles, so die Altfunktionäre, in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts, als die Siegener Fußball-Frauen eine deutsche Meisterschaft nach der anderen gewannen.

21.04.2020 18:00 Uhr / Vorträge

Einführungsvortrag des Fördervereins der Philharmonie - Scartazzini, Strauss, Mahler
Siegen mehr lesen

21.04.2020
18:00 Uhr
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1
Siegen
0271/77027720
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

'Wir graben den gleichen Tunnel, im gleichen Berg, doch aus verschiedenen Richtungen. Letztendlich werden wir uns begegnen', schrieb Gustav Mahler an Richard Strauss. Die beiden Titanen, grundverschieden in Temperament und Persönlichkeit, waren als Komponisten, Klangfarben- und Formenrevolutionäre, als Dirigenten und Opernerneuerer Wegweiser ins 20. Jahrhundert. 'Strauss leuchtet stark und funkelt, sagt Anekdoten und hält sich an der äußeren Hülle der Welt fest. Mahler brennt, leuchtet, zielt nach Höherem und reißt uns mit - weit über unser persönliches Schicksal hinaus', kommentierte Alma Mahler. Strauss, mit 'Salome' und 'Elektra' ein skandalumwitterter Klangmagier, machte mit seinem 'Rosenkavalier' einen - für die zeitgenössische Avantgarde unverständlichen Rückwärtssalto. Wichtiger Bestandteil seines üppigen Werkkatalogs sind Kunstlieder. Die 6 Lieder op. 68 entstanden 1918 für Klavier und Sopran. Die Orchestrierung erfolgte 1940 und stellt an die Sopranistin extreme Anforderungen: Neben leichter Koloratur bedarf es zupackender Dramatik. Als Musikpraktiker die Welt bewegend, blieb Mahler als Komponist vielerorts unverstanden. Die 4. Sinfonie gehört in der Rückschau zu seinen bedeutendsten Werken. Sie ist die letzte der drei Sinfonien mit Texten aus 'Des Knaben Wunderhorn' von C. Brentano und A. von Arnim. Der Schweizer Komponist Andrea Lorenzo Scartazzini arbeitet an dem ehrgeizigen Projekt, zu jeder Mahler-Sinfonie einen korrespondierenden sinfonischen Satz zu schreiben. Referent: Bruce Whitson, Eintritt frei

21.04.2020 19:00 Uhr / Film

Filmklub Kurbelkiste - Stan & Ollie
Siegen mehr lesen

21.04.2020
19:00 Uhr
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen
Siegen
0271/333-2448
Titel - 

Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Drama, GB/USA/CDN 2018, 99 Min., FSK 0, Regie: Jon S. Baird. Stan Laurel und Oliver Hardy, das beliebteste Komiker-Duo der Welt, befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die 'Könige der Hollywoodkomödie' hinter sich, sehen sie sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Zu Beginn ihrer Tour sind die Zuschauerräume enttäuschend leer. Doch es gelingt ihnen durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern: Die Tour wird zu einem Riesenerfolg! Doch die Gespenster ihrer Vergangenheit holen sie ein und stellen Stan und Ollies Freundschaft auf eine Bewährungsprobe.

22.04.2020 19:30 Uhr / Musik

Amaryllis Quartett und Freunde
Bad Berleburg mehr lesen

22.04.2020
19:30 Uhr
Schloss Berleburg, Goetheplatz 8
Bad Berleburg
02751/9363542
Titel - 

Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Das Amaryllis Quartett gehört zu den gern gesehenen und gehörten musikalischen Gästen der Kulturgemeinde. Zum dritten Mal gastiert das Streichquartett bereits im Schloss - und hat diesmal für ein Sextett-Programm mit den beiden Künstlern Volker Jacobsen und Jens-Peter Maintz prominente 'Verstärkung'. Auf dem Programm stehen das Streichsextett aus der Oper Capriccio von Richard Strauss, das Streichsextett in B-Dur, op. 18, von Johannes Brahms und der Klassiker von Arnold Schönberg, 'Verklärte Nacht'. Gustav Frielinghaus - Violine; Lena Sandoz - Violine; Tomoko Akasaka - Viola; Yves Sandoz - Violoncello; Volker Jacobsen - Viola; Jens-Peter Maintz - Violoncello.

23.04.2020 20:00 Uhr / Musik

'Das ist Wahnsinn!' - Das Musical
Siegen mehr lesen

23.04.2020
20:00 Uhr
Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151
Siegen
0221/280649-12
Veranstalter - 

Im Gepäck hat das Musical die bewährte Mischung aus über zwei Stunden Spaß, Stimmung und grandioser Unterhaltung. Natürlich werden die größten Petry-Hits live gesungen von einigen der größten Musicalstars Deutschlands, die eine charmante Geschichte erzählen von vier Paaren, die sich stürmisch lieben, leidenschaftlich streiten, romantisch versöhnen und in hitzige Missverständnisse verstricken - bis es beim mitreißenden Finale niemanden mehr auf den Sitzen hält. Ganz im Sinne Wolfgang Petrys, der dem Publikum wünscht: 'Habt ein paar schöne Stunden - ach, was sag ich - reißt die Hütte ab!'

23.04.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Kawus Kalantar - Gut gemeint
Siegen mehr lesen

23.04.2020
20:00 Uhr
Foyersaal Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151
Siegen
0176/176 76 730
Kawus Kalantar ist ein Glücksfall für originelle Stand-up Comedy: Direkt, ehrlich und absolut witzig. Keine Grimassen und keine Klischees. Nur frischer Stand-up nach US-Vorbild. Egal ob eigene Unsicherheiten, steigende Milchpreise, Elyas M'Barek oder andere Symptome einer kranken Welt - Kawus hat keine Lösungen, aber am Ende des Abends euer Geld (technisch gesehen schon am Nachmittag). Setzt ein Zeichen für Toleranz und kauft Tickets für die Show dieses sehr guten Ausländers. Aus der Neuen Vahr Süd bis nach Berlin und jetzt bundesweit: Erlebt Einhundertprozent (100%) Kalantar beim ersten Soloprogramm, damit ihr später mal sagen könnt 'Ich hab den schon gesehen, da ist er noch ohne Backgroundtänzer und Tiger aufgetreten.' Ist alles gut gemeint.

23.04.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Meeresrand - Schauspiel mit Gilla Cremer und Patrick Cybinski
Hilchenbach mehr lesen

23.04.2020
20:00 Uhr
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz
Hilchenbach
02733/53350
Wenn ein Veranstalter die Schauspielerin Gilla Cremer zu einem Gastspiel einlädt, dann, weil er seinem Publikum große Bühnenkunst mit anspruchsvoller Thematik bieten will. Dies ist nicht die leichte Kost des billigen Lach-Theaters - auch da nicht, wo Komik durchschlägt. Im Lokalteil einer Tageszeitung liest die damals schon in Frankreich berühmte Dramatikerin Veronique Olmi von der schockierenden Tat einer Frau, die ihre beiden Kinder umgebracht hat. Für Veronique Olmi ist dies der Anstoß, in der von ihr noch nicht erprobten Form des Romans die Hintergründe der schrecklichen Tat zu thematisieren. (Das Buch wird ein Publikumserfolg.) Als Gilla Cremer diesen Text liest, weiß sie, dass sie ihm eine Bühnenfassung geben muss, in der sie die Mörderin verkörpern wird. Die namenlose Frau vom unteren Rand der Gesellschaft erzählt und spielt ihr Leben, ein Leben voller Versagen und Versagensängsten, voller Demütigungen, Überforderungen und Einsamkeit, mit psychischen Zusammenbrüchen und wildem Aufbegehren gegen Peiniger und eigene Schwäche. Fazit: Totale Ausweglosigkeit. Das Publikum wird zum Nachdenken entlassen.

24.04.2020 20:00 Uhr / Musik

'WDR 4 sing(t) mit Guildo' - Der Mitsing-Spaß mit Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe
Hilchenbach mehr lesen

24.04.2020
20:00 Uhr
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz
Hilchenbach
02733/53350
Titel - 

Veranstalter - 

Ob in der Dusche, im Auto, unter der Bettdecke oder im Stadion: Singen befreit und vereint Körper und Geist. Singen ist magisch! Deshalb laden WDR 4 und Guildo Horn zum großen Mitsing-Konzert 'WDR 4 sing(t) mit Guildo' ein. Gemeinsam mit seiner Kombo 'Die Orthopädischen Strümpfe' verspricht der vielleicht größte Zeremonienmeister der Musikszene eine schrill schräge Mitsingreise durch die Jahrzehnte, bei der Erinnerungen geweckt und Stimmbänder in kollektive Ekstase versetzt werden. Die größten WDR 4 Lieblingshits aus den 60er, 70er und 80er Jahren stehen im Gesangsbuch des Meisters und warten darauf, live und mit Hingabe angestimmt zu werden. Von 'Hey Jude' über 'YMCA' und 'Waterloo' bis '(I've Had) The Time Of My Life' gibt es eine bunte Mitsingreise durch drei Jahrzehnte Popmusik. 'Ich brenne darauf, mit Euch Bruststimme an Bruststimme unsere Lieblingshits zum Leuchten zu bringen. Und gelobe beim Naschwerk meiner Frau Mama, Euch ein gestrenger und kompetenter, aber vor allem geduldiger und warmherziger Chorleiter zu sein!', verspricht Meister Guildo seinen künftigen Chor-Mitgliedern. Und wer ihn kennt, weiß, dass damit ein einzigartiger Abend garantiert ist.

24.04.2020 20:00 Uhr / Musik

Scartazzini, Strauss, Mahler
Siegen mehr lesen

24.04.2020
20:00 Uhr
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1
Siegen
0271/77027720
Veranstalter - 

'Wir graben den gleichen Tunnel, im gleichen Berg, doch aus verschiedenen Richtungen. Letztendlich werden wir uns begegnen', schrieb Gustav Mahler an Richard Strauss. Die beiden Titanen, grundverschieden in Temperament und Persönlichkeit, waren als Komponisten, Klangfarben- und Formenrevolutionäre, als Dirigenten und Opernerneuerer Wegweiser ins 20. Jahrhundert. 'Strauss leuchtet stark und funkelt, sagt Anekdoten und hält sich an der äußeren Hülle der Welt fest. Mahler brennt, leuchtet, zielt nach Höherem und reißt uns mit - weit über unser persönliches Schicksal hinaus', kommentierte Alma Mahler. Strauss, mit 'Salome' und 'Elektra' ein skandalumwitterter Klangmagier, machte mit seinem 'Rosenkavalier' einen - für die zeitgenössische Avantgarde unverständlichen Rückwärtssalto. Wichtiger Bestandteil seines üppigen Werkkatalogs sind Kunstlieder. Die 6 Lieder op. 68 entstanden 1918 für Klavier und Sopran. Die Orchestrierung erfolgte 1940 und stellt an die Sopranistin extreme Anforderungen: Neben leichter Koloratur bedarf es zupackender Dramatik. Als Musikpraktiker die Welt bewegend, blieb Mahler als Komponist vielerorts unverstanden. Die 4. Sinfonie gehört in der Rückschau zu seinen bedeutendsten Werken. Sie ist die letzte der drei Sinfonien mit Texten aus 'Des Knaben Wunderhorn' von C. Brentano und A. von Arnim. Der Schweizer Komponist Andrea Lorenzo Scartazzini arbeitet an dem ehrgeizigen Projekt, zu jeder Mahler-Sinfonie einen korrespondierenden sinfonischen Satz zu schreiben.

24.04.2020 20:00 Uhr / Musik

Simply The Best - Die Tina Turner Story
Siegen mehr lesen

24.04.2020
20:00 Uhr
Großer Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151
Siegen
+49 851 9 88 08 22
Anna Mae Bullock, geboren am 26. November 1939 in Brownsville, Tennessee (USA), aufgewachsen in Nutbush, wurde als Tina Turner zum Weltstar und zur Legende. Ab 1958 an der Seite ihres späteren Ehemannes Ike Turner. 1984 startete sie ein überragendes Comeback als Solo-Künstlerin, das in diesem Ausmaß nur mit dem von Elvis vergleichbar ist. 2009 ging die Sängerin mit dem unverwechselbaren Timbre das letzte Mal auf Welttournee. Diese Tour war der großartige Abschluss einer außergewöhnlichen Karriere: Ein halbes Jahrhundert Rock-Geschichte mit Höhen und Tiefen, mit Aufstieg und Fall - und über 180 Millionen verkauften Tonträgern, unzähligen Nummer 1-Hits und Chartplatzierungen wie 'Simply The Best', 'Private Dancer' oder 'We Don't Need Another Hero'. Ihr legendäres Konzert 1988 im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro erlebten 188.000 Zuschauer live - dafür gab es sogar den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

24.04.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Der Seelenbrecher - Psychothriller von Sebastian Fitzek
mehr lesen

24.04.2020
20:00 Uhr
Theater der Stadt Lennestadt / PZ Meggen, Auf'm Ohl 12
02723/608-401
Mit André Zimmermann, Alexander Altomirianos, Matti Wien, Kristin Schulze, Maria Jany, Teresa Scherhag, Wesselin Georgiew, Cornelia Lippert, Katrin Martin, Gerhard Suppus. Inszenierung: Wolfgang Rumpf Berliner Kriminaltheater. Drei Frauen alle jung, schön und lebenslustig verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den 'Seelenbrecher' nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost und psychisch gebrochen, wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Klinik in Berlin-Wannsee. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Verzweifelt versuchen die Eingeschlossenen einander zu schützen, doch in der Nacht des Grauens zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt...

24.04.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

'Männer! - eine heitere, literarisch- musikalische Selbstbetrachtung'
Bad Laasphe mehr lesen

24.04.2020
20:00 Uhr
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3
Bad Laasphe
02752/898
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Burkhard Engel vom Cantaton-Theater zeichnet mit Rezitation, Gesang und Gitarre Bilder männlicher Charaktere, die zu vergnüglichem Wiedererkennen einladen. Dr.Burkhard Engel, 1952 in Frankfurt am Main geboren, promovierter Historiker und Altorientalist, gründete 1995 das Cantaton Theater Erbach und begeistert seither deutschlandweit das Publikum mit seinen sorgfältig zusammengestellten, niveauvoll unterhaltsamen Bühnenprogrammen. Er gastierte bereits mehrfach im Bad Laaspher Haus des Gastes.
25.04.2020 19:00 Uhr / Musik

Hörgerät - '.rocken ohne Strom'
Burbach mehr lesen

25.04.2020
19:00 Uhr
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a
Burbach
02736/5096850
Die Kultband des Siegerlandes zum vierten Mal bei ihrem wohl intimsten Konzert im Heimhof-Theater. Als erfolgreichste Coverband der Region ist Hörgerät jedem ein Begriff. Aber Ihre intimen Club-konzerte im Heimhof-Theater sind immer noch ein Geheimtipp. Der hautnahe Kontakt zum Publikum und die heimelige Atmosphäre der 50er Jahre des Theaters sorgen für das gewisse Extra. Mit ihrem konsequenten Konzept, nur Lieder auf Deutsch zu spielen, rocken die sechs Musiker rund um Andreas Link sich schon seit 1998 über die Bühnen Deutschlands. Rockig, rhythmisch und mitreißend. Aufgrund der hohen Nachfrage sollte man sich rechtzeitig um Karten kümmern, bevor die besten Plätze weg sind.

Seite: << | < | 1 ... 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | >
Seite zurücknach obenSeite drucken