Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

alle Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 540 Veranstaltungen gefunden

27.09.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Thomas Freitag - Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall
Siegen mehr lesen

27.09.2019
20:00 Uhr
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen
Siegen
0271/333-2448
Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Europa! Was für ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat ... und der es heute schafft, auf über 3000 Seiten zu erklären, wie viel Wasser maximal durch einen Duschkopf fließen darf. Dabei ist Europa eine große Idee. Die Idee, eines Hauses, in dem 28 verschiedene Nationen (je nach Laune vielleicht auch nur 27) zusammenleben. Wobei jeder, der mal versucht hat, in einer WG mit nur drei Leuten einen Spülplan zu entwickeln, ahnt: Das ist sauschwer! Der Kabarettist Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa... oder das, was davon noch übrig ist. Er schlüpft dazu in die Rolle des EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, der für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre zuständig ist, bis der 'worst case' geschieht: Rübenbauer verunglückt in einem Kreisverkehr und findet sich nun auf der Grenze zwischen Leben und Tod, zwischen Himmel und Hölle, zwischen dem ewigen Licht und einer EU-Energiesparlampe wieder. In einem rasanten Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt den großen Wahrheiten damit ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, dass Europa vielleicht doch noch mehr ist als Song-Contest und Champions League.

27.09.2019 19:00 Uhr / Literatur

Krimi-Lesung mit Micha Krämer - Literaturgenuss mit Wein- und Käseverkostung
Wilnsdorf mehr lesen

27.09.2019
19:00 Uhr
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9
Wilnsdorf
02739 802-200
Veranstalter - 

'Mit Micha Krämer hat ein neues Talent die Szene betreten. Ich mag seine Schreibe. Er kann etwas, das langsam aus der Mode kommt: eine Geschichte erzählen und uns fesseln', schrieb Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf über Micha Krämer, als den sympathischen Autoren aus dem Westerwald noch fast niemand kannte. Er sollte Recht behalten. Innerhalb kürzester Zeit haben Micha Krämer und die Geschichten rund um seine Hauptprotagonistin Nina Moretti es nicht nur im Westerwald zum Kultstatus gebracht. Wer einmal an dem Mythos Moretti Gefallen gefunden hat, den lassen die Storys mit der jungen Kommissarin nicht mehr los. So wird Micha Krämer im Rahmen der Weinlesung seinen neuesten Fall von Nina Moretti präsentieren: 'Druidenwahn' ist der Titel des 10. Westerwaldkrimis.

27.09.2019 18:00 Uhr / Kunst/Vernissage

Ausstellungseröffnung 'My Fetish Years' & Preisverleihung - 8. Siegener Förderpreis zum Rubenspreis 2019
Siegen mehr lesen

27.09.2019
18:00 Uhr
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1
Siegen
0271/4057710
Lena Henke (geb. 1982) heißt die neue Preisträgerin des 8. Siegener Förderpreises zum Rubenspreis 2019. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 5000 € sowie eine Ausstellung und eine Publikation verbunden. Begrüßung: Thomas Thiel, Museum für Gegenwartskunst Siegen | Preisverleihung durch Steffen Mues, Bürgermeister der Stadt Siegen | Laudatio: Stefanie Böttcher, Kunsthalle Mainz

27.09.2019 19:00 Uhr / Kunst/Vernissage

Austellungseröffnung 'Thirty Names of Grey // Gold' - von Stefan Bünnig (Qulturwerkstatt)
Netphen mehr lesen

27.09.2019
19:00 Uhr
Rathaus Netphen + Steuerbüro Friedrich Netphen, Amtsstraße 2+6
Netphen
02738/603-111
Veranstalter - 

Die Inuit haben hundert Wörter für den Schnee. Das ist wohl das größte linguistische Märchen der Menschheitsgeschichte. Sie haben nicht mehr als wir auch: Pulverschnee, Neuschnee, Firn, Harsch, Griesel usw. In Afghanistan kennt man über dreißig Brauntöne. Das stimmt sicherlich. Aber längst nicht jedes Braun hat einen eigenen Namen. Im Siegerland jedoch sind die Menschen dem Himmel so nahe, dass sie dreißig verschiedene Arten von Grau beim Namen nennen können. So finden sich am vermeintlichen tristen Winterhimmel Erscheinungen wie die 'Kleine Hoffnung', das gefährliche 'Hungrige Grau' oder das nur im Siegerland vorkommende 'Krönchen'. Im Herbst wird jeder reich! Das zeigt die Begleitausstellung 'Gold'. Es legt sich auf Sträucher und Wälder, den dunklen Schiefer der Häuser, ja sogar auf die Straße. Die Kamera bewahrt das flüchtige Gold, macht den Betrachter für einen Augenblick zum Millionär. Die Künstler Stefan Bünnig und Giulia Gendolla haben die Qulturwerkstatt gegründet. Sie wird vom Land NRW durch das Programm 'Dritte Orte' gefördert.

28.09.2019 11:00 Uhr / Vorträge

Experimentelle Formen des Erzählens - Heinrich Böll: 'Billard um halb zehn' (1959) & Katharina Hartwell: 'Das fremde Meer' (2013)
Siegen mehr lesen

28.09.2019
11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gemeindehaus Heilig Kreuz Siegen-Weidenau, Im kalten Born 8
Siegen
0271/30371010
Heinrich Böll (1917-1985) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. 1972 wurde sein Werk mit dem Literaturnobelpreis geehrt. 1959 erschien sein Roman 'Billard um halb zehn'. Dieser Roman spielt an einem einzigen Tag, am 6. September 1958, und läßt mittels Erinnerungen, Rückblenden, Assoziationen und inneren Monologen die zeitgeschichtlichen Ereignisse des letzten halben Jahrhunderts anhand der Geschichte der Architektenfamilie Fähmel wiederaufleben. Böll ist ein feiner Beobachter, der präzise und ironisch darstellt, wie die verschiedenen Familienmitglieder an sie peinigenden Erinnerungen festhängen, Erlebtes und Erlittenes nicht loslassen können. Dabei kommt immer wieder zum Vorschein, daß Böll es seinen Zeitgenossen nicht verzeiht, daß sie ein paar Jahre nach Kriegsende so leben, als hätten sie mit den Nazis nichts zu tun gehabt. In ihrem magischen Debütroman 'Das fremde Meer' erzählt die 1984 geborene Katharina Hartwell von einer Rettung: der Rettung einer Liebe und eines Lebens; sie erzählt von allen Zeiten und allen möglichen Welten. In zehn Kapiteln wird zehnmal aus unterschiedlichen Perspektiven die Geschichte von Marie und Jan erzählt. Marie gehört zu jenem Menschen, die glauben, daß Katastrophen nur die treffen, die nicht auf sie vorbereitet sind. Darum rechnet sie stets mit dem Schlimmsten – und behält recht. Eine Anmeldung der Teilnahme wird erbeten bis zum 17.09.2019 im Dekanatsbüro Siegen: Tel. 0271-303710-10 E-Mail: info@dekanat-siegen.de
28.09.2019 14:00 Uhr / Natur

Biologische Station Siegen-Wittgenstein - Kaspar, Köhler, Brasebrö - Kulturlandschaft Ruckersfeld
Hilchenbach mehr lesen

28.09.2019
14:00 Uhr
Parkplatz Oberbach, L728 Hilchenbach,
Hilchenbach
0271 4043000
Unsere Kulturlandschaft unterliegt einem ständigen Wandel. Auf dem Weg nach Ruckersfeld lernen wir historische Nutzungsformen und Landschaftselemente kennen und beleuchten aktuelle Formen des Landschaftsverbrauches. In einer global gewordenen Welt wollen wir die Landschaft vor der eigenen Haustür lesen lernen. Ihre Vielfalt, Eigenart und Schönheit ist eine Chance für die Zukunft. Vom Treffpunkt aus gehen wir über einen Teil des Kulturhistorischen Lernpfades nach Ruckersfeld. Rückweg nach eigenem Belieben. Bitte festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Tipp: Fernglas und Fotoapparat nicht vergessen!

28.09.2019 19:00 Uhr / Musik

Kammerkonzert - Tetiana Muchychka (Akkordeon)
Siegen mehr lesen

28.09.2019
19:00 Uhr
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1
Siegen
0271/77027720
Veranstalter - 

Mit bestechender Meisterschaft entfacht die junge Akkordeonistin Tetiana Muchychka einen eigenen Zauber. Geprägt von einem großen Klangfarbenspektrum, berührt der schwebende Klang ihres Akkordeons durch überbordende Sinnlichkeit. Geboren in der Ukraine, erhielt sie sehr früh Preise und Auszeichnungen. Aktuell vollendet sie ihre Studien an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Das Programm schöpft aus dem Reichtum von fünf Jahrhunderten, u.a. von Bach, J. Haydn, Mozart und Tschaikowsky.

28.09.2019 19:30 Uhr / Musik

Help! I need somebody - Bühne frei für Hartmut Sperl-Trio und Judith Adarkwah
Burbach mehr lesen

28.09.2019
19:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus Burbach-Holzhausen, Am Kirchtor 5
Burbach
02736/7814
Veranstalter - 

Das Hartmut Sperl Trio besteht seit 2008 aus dem Siegener Pianisten Hartmut Sperl, dem Schlagzeuger Florian Schnurr und Stefan Schwarzinger am Kontrabass. 'Mit Judith Adarkwah arbeiten wir seit 2015 zusammen', sagt Florian Schnurr. Das Programm ist eine spannende Mixtur aus Stücken, die Judith Adarkwah schon länger in ihrem eigenen Repertoire hat: Bekannte Jazz-Standards und Titel, die extra für diese Besetzung arrangiert wurden. 'Für Begeisterung sorgen immer die Interpretationen von Jimi Hendrix-Songs, die viele Zuhörer so noch nicht gehört haben und die auch für mich musikalisches Neuland waren' verrät die Vokalistin Judith Adarkwah. Und auch Songs der Beatles werden nicht zu kurz kommen. Dafür ist das Sperl-Trio schon lange bekannt und auch Judith Adarkwah ist begeistert. 'Hier darf gerne mitgesungen werden', motiviert die Frau mit der Soulstimme. 'Wir interagieren stets mit dem Publikum und mir ist es zudem sehr wichtig, alle Gäste mitzunehmen' erzählt sie. Weitere Klassiker aus Rock und Pop runden das musikalische Programm ab.

28.09.2019 20:00 Uhr / Musik

WDR Big Band - Beauty of the Beast - mit zwei Hammond-Organisten
Siegen mehr lesen

28.09.2019
20:00 Uhr
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen
Siegen
0271/333-2448
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Wenn die WDR Big Band (Leitung, Komposition & Arrangements, Saxofon: Bob Mintzer) ein weiteres Konzert der Serie Pure Sounds im Siegener Jazzclub Oase gibt, wird der Saal mit gleich zwei Hammond-B3-Orgeln geschmückt. Rund 250 Kilogramm bringt dieses Instrument auf die Waage. Aber nicht nur das reine Gewicht macht die Hammond-Orgel zu einem Monster unter den Tasteninstrumenten, sondern auch ihr variabler und vielfältiger Sound. Denn diese Orgel kann schnarren und schreien, sie kann swingen und stöhnen. Und mit diesen Eigenschaften zieht sie auch ganz junge Jazzmusiker in ihren Bann. Die beiden Solisten, der Amerikaner Billy Test, gleichzeitig der neue Stamm-Pianist der Big Band, und der junge Aachener Simon Oslender werden dann gemeinsam mit der Big Band und dem Chefdirigenten Bob Mintzer versuchen, dieses Klang gewordene Biest zu zähmen. Eine gute Gelegenheit für das Publikum, die Musiker und Musikerinnen der WDR Big Band wieder einmal aus nächster Nähe zu erleben.  

28.09.2019 21:00 Uhr / Musik

WAVEKOMMANDO
Siegen mehr lesen

28.09.2019
21:00 Uhr
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau
Siegen
0271/89028940
Veranstalter - 

28.09.2019 19:30 Uhr / Theater/Kleinkunst

Gastspiel: Lola Blau
Siegen mehr lesen

28.09.2019
19:30 Uhr
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1
Siegen
0176-68662800
Veranstalter - 

Mit Irina Ries. Regie: Karsten Kochan. Dauer: ca. 140 Min. Dieses außergewöhnliche Stück von Georg Kreisler für eine einzelne Sängerin und Schauspielerin erzählt von der Karriere einer jungen Bühnenkünstlerin, beginnend in der Zeit des Anschlusses Österreichs an Nazi-Deutschland 1938.
28.09.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Funny Money! - Eine Komöde von Ray Cooney // Tournee-Theater Thespiskarren
Wilnsdorf mehr lesen

28.09.2019
20:00 Uhr
Aula des Gymnasiums Wilnsdorf, Hoheroth 94
Wilnsdorf
02739 802-234
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Liebig, ein Buchhalter mittleren Alters, verwechselt eines Tages in der U-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden. Statt eines halben Schinkenbrotes ist er nun auf einmal im Besitz von 1,5 Millionen Euro. Liebig kann der Versuchung des unerwarteten Geldsegens nicht widerstehen und drängt seine Frau Johanna, gemeinsam mit ihm und dem Geld die Flucht in den sonnigen Süden anzutreten. Doch es dauert nicht lange, bis sich die Polizei für Heiner Liebig zu interessieren beginnt, denn sein eigener Aktenkoffer ist mit einer Leiche im Kanal aufgetaucht. Auch die plötzlich vor der Tür stehenden Geburtstagsgäste machen eine unauffällige Flucht nicht leichter. Heiner Liebig gibt sein Bestes, um die verschiedenen Parteien zu beschwichtigen, indem er in immer neue Rollen schlüpft und immer haarsträubendere Erklärungen erfindet. Als dann noch ein mysteriöser Mr. Big auftaucht und Anspruch auf den Koffer erhebt, ist das Chaos perfekt. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Siegen.

28.09.2019 20:00 Uhr / Literatur

'Alte Liebe' - Mariele Millowitsch & Walter Sittler
Kreuztal mehr lesen

28.09.2019
20:00 Uhr
Eichener Hamer Kreuztal, Am Parkplatz 2
Kreuztal
02732/51-324
Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Lesung nach dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schröder. Mit klugem Witz und heiterem Ernst erzählen Heidenreich und Schröder die Geschichte einer in die Jahre gekommenen Liebe. Was ist geblieben nach 40 Jahren Ehe? Sind wir die, die wir gerne wären? Und, was soll das eigentlich alles? Fragen über Fragen, denen Lore und Harry nicht länger ausweichen können. In umwerfenden Dialogen und mit viel Selbstironie lesen Mariele Millowitsch und Walter Sittler Szenen einer Ehe, in der sich wohl ganze Generationen wiedererkennen können. Einrichtung: Jennifer Sittler.

28.09.2019 10-17 Uhr / Märkte/Feste

Oldtimer-Treffen - Käfer und Bullis
Freudenberg mehr lesen

28.09.2019
10-17 Uhr
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a
Freudenberg
02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter - 

Wer kennt sie nicht - die wohl beliebtesten Fahrzeugtypen des VW-Konzerns? Sie stehen wie kaum etwas Anderes für die Wirtschaftswunderzeit der Bundesrepublik Deutschland. Sie sind Kult geworden. Doch Käfer und Bulli stehen noch für viel mehr: Sie sind zu einem Synonym eines Lebensgefühls von Generationen geworden. Stehen für Freiheit und Unbeschwertheit. Und nicht zuletzt Hollywood-Filme wie 'Herbie' prägen unser Verhältnis zu diesen Fahrzeugen bis heute. Das Technikmuseum Freudenberg lädt alle Besitzerinnen und Besitzer von Käfer- und Bulli-Fahrzeugen zu einem Dreiländereck-Treffen ein. So dürfen sowohl originale Oldtimerfahrzeuge als auch getunte- oder Spezialfahrzeuge präsentiert werden. Die Fahrzeuge müssen jedoch mindestens 30 Jahre oder älter sein. Das Wochenende steht dann ganz im Zeichen der Fahrzeugschau und Präsentation auf dem Museumsgelände. So ist eine Teilnahme an beiden Tagen oder auch an einem der beiden Ausstellungstage möglich. Wer einen mindestens 30 Jahre alten Käfer oder Bulli besitzt ist herzlich willkommen. Eine vorherige Anmeldung der Oldtimerbesitzer wird zwecks besserer Planbarkeit erbeten (pressestelle@technikmuseum-freudenberg.de)

28.09.2019 15:00 Uhr / Märkte/Feste

Ride Against Racism - #nachtfrequenz19
Hilchenbach mehr lesen

28.09.2019
15:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Dirtbikepark Hilchenbach, Mühlenweg
Hilchenbach
02733/288-124
'Ride against Racism' bietet allen jungen Leuten viel Spaß mit Livemusik, Kunst, Kultur und Trendsport. Ab 15 Uhr öffnet sich der Vorhang und es wird wieder spektakulär zugehen auf und neben der Dirt- und Pumptrackstrecke mit einem heißen Contest und netten 'Goodies'. Als Kooperationspartner sind unter anderem die Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein e.V., die Uzing-Crew des PUSH e.V. und die Initiative 'Kein Bock auf Nazis' dabei. Angefragt sind ebenfalls die Aktivisten von 'Fridays for Future Siegen'. Musikalisch wird DJ Shifroc aus Weilerswist die Plattenteller qualmen lassen. Als Live-Acts werden Rayquasa (bekannt vom PUSH-Festival 2019) und Tashenknall (Release der neuen 7'-Platte) auf der Bühne stehen. 'Als super, special, extra Highlight freuen wir uns, dass KAFVKA aus Berlin zugesagt haben und die wichtige Botschaft 'Alle hassen Nazis' mit EUCH zusammen in die Nacht schreien'. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach und der PUSH e.V. freuen sich auf viele Leute, die Lust auf diesen Event haben und die Werte wie Toleranz, Demokratie und Respekt mit uns teilen wollen. Der Eintritt ist frei.
Seite: << | < | 1 ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 ... 36 | > | >>
Seite zurücknach obenSeite drucken