Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

alle Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 657 Veranstaltungen gefunden

16.11.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Siegerländer Kabarett -Premiere- - Daubs Melanie: 'Nachgehackt'
Burbach mehr lesen

16.11.2019
20:00 Uhr
Burbach
02736/4588
Die neue Kabarett-Gartenshow! Der Garten. Der Siegerländer Garten ist ein zweites Wohnzimmer. Oder besser ein Arbeitsplatz! Denn im Siegerländer Garten wird nicht entspannt, 'et wird geaabt'! Es wird umgegraben, gerächt, gehäckelt, gejätet und abgeschnitten. Zäune gesetzt, Törchen gestrichen, Wege begradigt. Wasserspeicher verbuddelt, Maulwürfe ausgebuddelt, Maulwurfshügel platt gemacht. Es wird gemäht, gemulcht und gehäckselt. Angebunden und geflämmt. Ja, wenn der Siegerländer und die Siegerländerin ein Stück Land bekommen, wird es direkt kultiviert, und sogenannte unerwünschte Wildkräuter haben keine Chance zu überleben. Sie werden ausgerabbt, eliminiert, vernichtet. Am Klavier: Jörg Fuhrländer!

16.11.2019 15:00 Uhr / Kinder

Wittener Kinder- und Jugendtheater - Pippi feiert Weihnachten
Siegen mehr lesen

16.11.2019
15:00 Uhr
Siegen
0271/23200-11
Im Stück 'Pippi feiert Weihnachten' ist es Heiligabend. In den Fenstern der kleinen Stadt leuchten Weihnachtslichter und an den Weihnachtsbäumen brennen Kerzen. Alle Kinder sind froh - nein, nicht alle Kinder! Pelle, Bosse und die kleine Inga sind ganz alleine. Fast scheint es, als sollte dies das traurigste Weihnachtsfest werden, das sie je erlebt haben. Doch sie haben nicht mit Pippi Langstrumpf gerechnet! Pippi bringt Geschenke mit und hat sogar einen Weihnachtsbaum dabei. Und mit dem wird getanzt, bis sich die Balken biegen! Zuvor muss sich das stärkste Mädchen der Welt in der Vorweihnachtszeit mit üblen 'Spikulanten' herum ärgern und sich dem erneuten Versuchen der Frau Prysselius widersetzen, die das elternlose Kind immer noch in ein Kinderheim stecken möchte. Ein Glück, dass Ihr trotzdem genug Zeit bleibt den Weihnachtsbaum ganz wunderbar zu schmücken, mit vielen Überraschungen, so dass Pippi damit leicht und rustikal auf Ihre ganz eigene charmante Art die Anderen beschenkt - und alle auch noch viel Vergnügen daran haben.

17.11.2019 10.30 oder 10.00 am hinteren Parkplatz der Siegerlandhalle zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften / Natur

Biologische Station Siegen-Wittgenstein - Wanderung rund um die Ginsberger Heide
Hilchenbach mehr lesen

17.11.2019
10.30 oder 10.00 am hinteren Parkplatz der Siegerlandhalle zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften
Parkplatz Oberndorfer Höhe Hilchenbach,
Hilchenbach
0271/332177
Wir wandern vom Parkplatz aus über das herbstlich angepasste Heidegebiet, an der Ginsburg vorbei zum Restaurant 'Ginsberger Heide', wo wir einkehren werden und über einen anderen Weg wieder zum Parkplatz zurückkommen.

17.11.2019 17:00 Uhr / Musik

Chorprojekt Kammerchor Weidenau - Gabriel Fauré: Requiem & Cantique de Jean Racine
Siegen mehr lesen

17.11.2019
17:00 Uhr
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23
Siegen
0160/4113355
Das Requiem op. 48 von Gabriel Fauré ist eine Komposition für Sopran- und Bariton-Solisten, vier- bis sechsstimmigen Chor und Orchester. Der Tod als Erlösung und Eintritt ins Paradies, das ist die Grundhaltung des tröstenden und lyrischen 'Requiems', das Gabriel Fauré 1887 komponierte. In der Musikliteratur gibt es kein anderes Requiem mit einer derart versöhnlichen und optimistischen Behandlung des Themas 'Tod'. Der wenige Jahre vor dem Requiem von Gabriel Fauré komponierte 'Cantique de Jean Racine' für gemischten Chor und Orgel ergänzt das romantische Konzertprogramm. Begleitet wird der Chor von dem Orchester Camerata Instrumentale Siegen. Die Leitung hat Dekanatskirchenmusikerin Helga Maria Lange.

17.11.2019 17:00 Uhr / Musik

Gabriel Fauré: Requiem
Siegen mehr lesen

17.11.2019
17:00 Uhr
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23
Siegen
0160/4113355
'Als Chorprojekt zum Mitsingen für interessierte Sängerinnen und Sänger musizieren wir das 'Requiem' von Gabriel Fauré', führt Tanja Wagener aus. Das Requiem op. 48 von Gabriel Fauré ist eine Komposition für Sopran- und Bariton-Solisten, vier- bis sechsstimmigen Chor und Orchester.
17.11.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Falsche Schlange - Psycho-Thriller von Alan Ayckbourn
mehr lesen

17.11.2019
20:00 Uhr
Theater der Stadt Lennestadt / PZ Meggen, Auf'm Ohl 12
02723608403
Mit Gerit Kling, Mackie Heilmann, Astrid Rashed Deutsch von Inge Greiffenhagen und Bettina von Leoprechting. Regie: Gerit Kling Theater im Rathaus Essen, Tournee-Theater Thespiskarren.

17.11.2019 17.00-18.30 / Verschiedenes

Industrie.Geschichte.Kreuztal - Film 'Revier hinter den Bergen'
Kreuztal mehr lesen

17.11.2019
17.00-18.30
Weiße Villa in Dreslers Park Kreuztal, Hagener Str. 24
Kreuztal
02732 51435
Wir schreiben das Jahr 1965. Das deutsche Wirtschaftswunder läuft auf vollen Touren und sorgt nicht nur im Siegerland für Wohlstand und Aufbruch-Stimmung. Die Siegerländer Industrieunternehmen haben weltweit einen hervorragenden Ruf und bringen Produkte besonders im Maschinenbau von außerordentlicher Güte hervor. Der Film 'Revier hinter den Bergen' schaut hinter die Kulissen der Siegerländer Industrie und geht auch auf die Mentalität und Lebensart der Siegerländer ein, die maßgeblichen Einfluss auf die industrielle Entwicklung dieser Region genommen haben. Von den Anfängen der Eisengewinnung bis hin zu modernen Industrieunternehmen. Dabei verschweigt der Film die infrastrukturellen Probleme der Region nicht. Die A45 befindet sich gerade erst im Bau und die für das Siegerland, ja den Siegerländer arttypische Eigenbrötelei, ist den Filmemachern nicht verborgen geblieben. Ein sehenswertes Stück Zeitgeschichte. Keine Anmeldung erforderlich Eintritt frei. Dieser und weitere Filme können im Anschluss käuflich erworben werden. www.mundus.tv.de
17.11.2019 15:00 Uhr / Verschiedenes

Gang entlang der Erinnerungsorte zum Nationalsozialismus in der Unterstadt
Siegen mehr lesen

17.11.2019
15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Treffpunkt: ehem. Haus der Arbeit Siegen, Sandstraße 20
Siegen
0271/404 3051
Die Führung folgt neben den Biografien jüdischer Opfer des Nationalsozialismus entlang einiger Stolpersteine auch den Spuren der Siegerländer Arbeiterbewegung und ihrer Opfer unter der NS-Diktatur. Daneben wird anhand der Geschichte der Sandstraße, entlang der Orte ehemaliger Lokalitäten und Geschäftshäuser einiges zur Stadtgeschichte zu erfahren sein. Leitung: Peer Ball.
18.11.2019 18:30 Uhr / Vorträge

Philosophisch Inspiriert - Grundlagen der politischen Philosophie
Kreuztal mehr lesen

18.11.2019
18:30 Uhr
Weiße Villa in Dreslers Park Kreuztal, Raum 103, Hagener Str. 24,
Kreuztal
0271/333-1524
Gibt es eigentlich die 'perfekte' politische Verfassung, die alle unsere Bedürfnisse und Wünsche in angemessener Weise berücksichtigt und gewichtet' Geht beispielsweise Sicherheit vor Freiheit oder ist es gerade umgekehrt' Und leben und handeln wir um des innerweltlichen materiellen Wohlergehens oder um anderer, idealistischer oder jenseitiger Ziele willen' Dies sind klassische Fragen der politischen Philosophie, die sich als Teildisziplin auf die Voraussetzungen des gesellschaftlichen Zusammenlebens fokussiert. Im Rahmen unserer Veranstaltung werden wir versuchen, eine historisch wie systematisch konturenscharfe Skizze der Themen der politischen Philosophie zu entwickeln. Die wichtigsten Philosophen und Schulen werden vorgestellt und diskutiert, mit dem Ziel, unsere persönlichen politischen Überlegung 'sattelfester' zu machen.
18.11.2019 19:30 Uhr / Verschiedenes

Tango im Lÿz
Siegen mehr lesen

18.11.2019
19:30 Uhr
Siegen
0271/371431
Der Tango Argentino hat sich seit einigen Jahren auch in Siegen etabliert. Tango im Lÿz ist eine feste Einrichtung der Siegener Tango-Szene, zu der jeder herzlich willkommen ist. Montags ab 19.30 Uhr treffen sich fortgeschrittene Tänzer, Anfänger oder einfach Interessierte im Foyer des Lÿz zum Tangotanzen und um der schönen Musik zuzuhören. Der Tango und seine Verwandten Tango Vals und die fröhliche Milonga kennen keine feste Choreografie. Jeder Schritt wird neu gesetzt und improvisiert. Verschiedene Schrittelemente und Figuren können in beliebiger Weise kombiniert werden. Dies erfordert große Achtsamkeit beim Führen und Folgen, im Einfühlen auf den Partner und die Musik.

19.11.2019 19:30 Uhr / Vorträge

Gesellschaft für Christliche und Jüdische Zusammenarbeit - 'Mordechai Gebirtig - Es brennt' Eine Multi-Media-Veranstaltung von und mit Uwe von Seltmann
Hilchenbach mehr lesen

19.11.2019
19:30 Uhr
Bürgerhaus Hilchenbach-Müsen, Merklinghäuser Weg 3a
Hilchenbach
0171-7325877
Wenn die Geschichte anders verlaufen wäre und nicht Millionen Juden mitsamt ihrer Kultur vernichtet worden wären, so der italienische Künstler Rudi Assuntino, wäre der jiddische Dichter Mordechai Gebirtig heute so populär wie die Gershwin-Brüder. Gebirtig, auch der »Vater des jiddischen Liedes« genannt, wurde 1942 im Krakauer Ghetto von Nationalsozialisten ermordet. Doch rund 170 seiner Gedichte und Lieder haben die Schoah überlebt. Heute wie damals sind sie ein bedeutendes Zeugnis jüdisch-europäischer Kultur und werden weltweit von namhaften Künstlern gesungen und interpretiert. Gebirtigs bekanntestes Lied S'brent (Es brennt) war während der NS-Zeit die inoffizielle Hymne jüdischer Widerstandskämpfer, heute wird es in Israel zu jedem Holocaust-Gedenktag angestimmt.

19.11.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Michael Kohlhaas
Siegen mehr lesen

19.11.2019
20:00 Uhr
Siegen
0271/77027720
Jeder von uns kennt das bohrende Gefühl, Recht zu haben, aber nicht Recht zu bekommen. Heinrich von Kleist behandelt genau diese Thematik in seiner Novelle 'Michael Kohlhaas', die von der Bühne Cipolla als aufwendiges Figurentheater inszeniert wird. Michael Kohlhaas ist ein ehrbarer, wohlhabender Geschäftsmann, der zum Opfer herrschaftlicher Willkür wird und daraufhin zu einem grausamen Rachefeldzug aufbricht, nachdem ihm der Rechtsweg verweigert wurde. Der Rosshändler Kohlhaas macht sich auf den Weg, um einige seiner Reitpferde zu verkaufen. Unterwegs wird er an der Burg des Junkers Wenzel von Tronka aufgefordert, einen Passierschein vorzuzeigen, den er nicht besitzt und muss zwei der Tiere als Pfand zurücklassen. Als er realisiert, dass dieser Passierschein gar nicht existiert, ist es schon zu spät und seine wertvollen Rosse durch den Einsatz in harter Feldarbeit als Reitpferde völlig unbrauchbar. Kohlhaas reicht Klage gegen dieses Unrecht ein, zieht mehrfach vor Gericht, wird aber stets auf Dringen der einflussreichen Familie Tronka abgewiesen. Das fortwährende Scheitern an der korrupten Justiz und an einer intriganten Vetternwirtschaft treibt ihn zu skrupelloser Selbstjustiz.

19.11.2019 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst

Ein Mann mit Charakter - Ohnsorg-Theater, Hamburg (Nordtour)
Hilchenbach mehr lesen

19.11.2019
20:00 Uhr
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz
Hilchenbach
02733/53350
Ein Mann mit Charakter - das ist Bäckermeister Heinrich Hinzpeter. Deshalb hat er, als sein ehrloser Bruder nach Amerika ausgebüxt ist, dessen schwangere Braut geheiratet. Die Ehe wurde allerdings vor sieben Jahren geschieden. Nun kündigt der Bruder aus Brooklyn seinen Besuch an. Er möchte seine Ehemalige wiedersehen. Heinrich Hinzpeter stürzt sein Kommen in große Verlegenheit. Denn dann wird Tochter Gisela erfahren, wer ihr richtiger Vater ist. Eine Schmach für einen Mann von Charakter. Und es droht weitere Schande! Denn Gisela kündigt an, den Finanzbeamten Teufel zu heiraten - und das, obwohl Hinzpeter sie bereits seinem Bäckergesellen Kröpelin versprochen hat. Und ein einmal gegebenes Versprechen zu brechen' Unvorstellbar für einen Mann mit Charakter! Gut, dass es noch Oma Dora gibt. Die entwirrt am Ende der turbulenten Komödie das ganze Kuddelmuddel - tatkräftig, diplomatisch und natürlich herrlich schlitzohrig!

19.11.2019 19:00 Uhr / Literatur

Die Kraft der kleinen Leute
Bad Laasphe mehr lesen

19.11.2019
19:00 Uhr
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3
Bad Laasphe
0271/333-1521
Sie sind die kleinsten, die jüngsten in der Familie. Manchmal sind sie nicht größer als ein Dattelkern. Aber sie sind mutig und pfiffig. Sie entwickeln die stärkste Kraft, wachsen über sich selbst hinaus. Und dann sind da noch die Zwerge und Kobolde, die guten heimlichen Helfer, aber auch die fordernden Dämonen. Freuen Sie sich auf spannende Geschichten mit diesen kleinen Leuten.
Seite: << | < | 1 ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 ... 44 | > | >>
Seite zurücknach obenSeite drucken