Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

alle Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

26.03.2020 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
ABGESAGT! - Die Judenbank - Theater Poetenpack

26.03.2020
20:00 Uhr
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz
Hilchenbach
02733/53350
Ordnung ist ein hohes Gut! Dies gilt nicht zuletzt in verbrecherischen Polit-Systemen. Auch Diskriminierung, Verfolgung und Mord müssen 'ordentlich' vor sich gehen, brauchen Anleitungen und Anweisungen, die zu befolgen sind, verlangen nach bürokratischem Handeln in hierarchischen Strukturen. Nach der Pogromnacht vom 9. zum 10. November 1938 erhalten immer mehr Parkund Ruhebänke in Deutschland Schilder mit der Aufschrift 'Nur für Arier'. So wird auch die Lieblingsbank des schwer versehrten Dorfbewohners Dominikus Schmeinta eines Tages 'dekoriert'. Allerdings – und so schafft der Autor die Grundlage der Groteske – steht auf dem Schild: 'Nur für Juden'. Damit ist die Bank für Dominikus tabu, ihre Benutzung strafbar. Da Dominikus ein gesetzestreuer Bürger ist, fügt er sich der Anordnung. Aber er denkt nach: Wenn auf 'seiner' Bank nur Juden sitzen dürfen, dann will er eben Jude werden. Er schreibt an das 'Rassehauptamt', um 'die Aufrechterhaltung seines Sitzgewohnheitsrechtes zu erbitten'. Er betont seine politische Harmlosigkeit und Zuverlässigkeit: 'Ich tät den Führer schon auch unterstützen,…'. Auf seine Bank und das Ausruhen dort möchte er allerdings nicht verzichten! Ein grotesk-tragikomisches Geschehen entwickelt sich auf der Bühne. Es gibt viel Komik, Anlässe zu Lachen, das einem aber zuweilen im Halse stecken bleibt. Dem, der glaubt, dies alles sei 'Geschichte', ist nicht zu helfen! Um 19 Uhr findet eine Einführung in das Stück statt. Freiwillig! Kostenlos!

Seite zurücknach obenSeite drucken