Sprungziele
Inhalt

Pflegebedarfsplanung

Nach dem Alten- und Pflegegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (APG NRW) sind die Kreise und kreisfreien Städte verpflichtet, eine örtliche Planung (§7 APG NRW) durchzuführen. Die Planung umfasst
(1) eine Bestandsaufnahme der Angebote,
(2) eine Feststellung, ob qualitativ und quantitativ ausreichend Angebote zur Verfügung stehen und
(3) die Klärung der Frage, ob und gegebenenfalls welche Maßnahmen zur Herstellung, Sicherung oder Weiterentwicklung von An-geboten erforderlich sind.

Die Ergebnisse der örtlichen Planung werden alle zwei Jahre in Form eines Berichts (Pflegebedarfsplan) veröffentlicht. Der derzeit aktuelle Pflegebedarfsplan ist aus dem Jahr 2020. Eine Fortschreibung erfolgt im Laufe des Jahres 2022 und wird nach Beschluss durch den Kreistag bekannt gemacht.

Die Planung dient als Informations- und Entscheidungsgrundlage für die Kreispolitik, die Verwaltung, Träger und Bevölkerung im Kreis Siegen-Wittgenstein.