Sprungziele
Inhalt

Tierhaltung - Vorschriften für das Halten von Rindern

Wer Rinder hält, muss diese beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt und bei der Tierseuchenkasse NRW anzeigen. Außerdem ist der Rinderhalter verpflichtet, die Tiere auf verschiedene Krankheiten zu untersuchen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein stellt unter anderem Gesundheitsbescheinigungen für das Bovine Herpesvirus BHV1 aus.

Details einblenden

Rinder müssen regelmäßig auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen verschiedene Tierkrankheiten untersucht werden: Brucellose/Leukose alle drei Jahre, BHV1 mindestens in jährlichen Abstand.

Für das Verbringen von Tieren im Inland und in das Ausland sind vorgeschriebene Tiergesundheitsbescheinigungen erforderlich, unter anderem bei Rindern BHV1-Freiheit des Herkunftsbestandes und des Einzeltieres. Gesundheitsbescheinigungen werden aufgrund der Untersuchungsergebnisse vom Kreis Siegen-Wittgenstein ausgestellt.

Des weiteren wird die Zulassung als Transportunternehmen und als Viehhandelsunternehmen überprüft.

Notwendige Unterlagen und Online-Services

Anmeldung von Rindern - online einreichen

Antrag auf Ausstellung einer Amtstierärztlichen Bescheinigung über die BHV-1 Freiheit eines Rinderbestandes - online einreichen

Antrag auf Ausstellung einer Amtstierärztlichen Bescheinigung über die BHV-1 Freiheit eines Rindes (zum Beispiel für Tierschauen, 14 Tage gültig) - online einreichen