Sprungziele
Inhalt

Tierhaltung - Anmeldung einer Tierhaltung

Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Einhufer, Gehegewild, Kameliden (Lamas, Alpakas u. ä.), andere Klauentiere, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln, Laufvögel (Strauße, Emus u. ä.), Aquakulturen oder Bienen halten will, muss dies unter Angabe seines Namens, seiner Anschrift und der Anzahl der im Jahresdurchschnitt voraussichtlich gehaltenen Tiere, ihrer Nutzungsart und ihres Standortes anzeigen. Im Falle einer Wanderschafherde gilt der Betriebssitz als Standort.

Die Anmeldung expliziter Tierarten finden Sie unter den unten aufgeführten QuickLinks.

Aktuell: Geflügelpest

Seit Anfang März hat die Geflügelpest nun auch mit mehreren Ausbrüchen in Hausgeflügelbeständen NRW erreicht. Nach dem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8 (Geflügelpest) in einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis am 19.03.2021, ist die Geflügelpest nun näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein herangerückt.

Aufgrund des aktuellen Seuchengeschehens und des hohen Risikos der Einschleppung des Influenza-Virus H5N8 aus der Wildvogelpopulation in Hausgeflügelbestände hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen mit ⯈Erlass vom 25. März 2021 die Landkreise und kreisfreien Städte der Regierungsbezirke Münster und Arnsberg angewiesen, die flächendeckende Aufstallung von gehaltenem Geflügel anzuordnen. ⯈Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Geflügelpest.

Notwendige Unterlagen und Online-Services

Anmeldung einer Tierhaltung - online einreichen

QuickLinks zu weiteren Formularen

Vorschriften für das Halten von Bienen

Vorschriften für das Halten von Fischen

Vorschriften für das Halten von Geflügel

Vorschriften für das Halten von Pferden und Eseln

Vorschriften für das Halten von Rindern

Vorschriften für das Halten von Schafen und Ziegen

Vorschriften für das Halten von Schweinen