Sprungziele
Inhalt

Verkehrsflughafen Siegerland

Der Verkehrsflughafen Siegerland liegt im Gebiet der Gemeinde Burbach an der Grenze zu Rheinland-Pfalz. Mit einer Höhenlage von 600 Meter über NN ist er der zweithöchst gelegene Flughafen der Bundesrepublik Deutschland. Mit einer Start- und Landebahn von 1.620 x 30 Metern und Einrichtungen für den Instrumentenflugbetrieb dient der Verkehrsflughafen Siegerland insbesondere dem gehobenen Geschäftsreiseverkehr und dem Transport terminsensibler Fracht.

Eigentümer des Flughafens ist der Zweckverband Verkehrsflughafen Siegerland, der mehrheitlich vom Kreis Siegen-Wittgenstein getragen wird. Aufgabe des Zweckverbandes ist insbesondere die Instandhaltung und Unterhaltung der Flugplatzanlage.

Betreiberin des Flughafens ist die Siegerland-Flughafen GmbH, die mehrheitlich im mittelbaren Eigentum des Kreises Siegen-Wittgenstein steht. Die Siegerland-Flughafen GmbH stellt sicher, dass der Flughafen insbesondere für den individuellen Geschäftsreise- und Frachtflugverkehr eine attraktive und leistungsfähige Ergänzung der Verkehrsinfrastruktur im Dreiländereck darstellt.

Kontakt:

Herr Klaus Irle, Telefon: 02736 4140, E-Mail: klaus.irle@siegerland-airport.de