Sprungziele
Inhalt

AIDS-Beratung und Testangebote

Wir bieten kostenfreie, vertrauliche und anonyme

  • Beratung zu HIV/AIDS und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen (STI)
  • Beratung zu Verhütung, Schutzverhalten, Sexualität und Partnerschaft
  • Testungen auf HIV (HIV-Antikörpertest als Labortest und Schnelltest, umgangssprachlich auch »AIDS-Test« genannt), Syphilis, Chlamydien und Gonorrhoe (Tripper)

Die Testungen werden in Verbindung mit einem Beratungsgespräch durchgeführt.

Weitere Informationen zum Ablauf der unterschiedlichen Testungen finden Sie in den Download-Dokumenten unten auf der Seite.

Informationen zu den aktuellen Angeboten:

Sprechstunde zu HIV und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen

Unter der Telefonnummer 0151 281 33 866 steht Ihnen das Team der Aidshilfe während der offenen Telefon-Sprechstunde montags von 9:00 bis 11:00 Uhr und mittwochs von 15:00 bis 18:00 Uhr für Ihre Fragen zu HIV und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen (STI) zur Verfügung. Die Gespräche sind vertraulich und anonym. Falls Sie einen festen Termin für die Telefonberatung wünschen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: kontakt@aids-hilfe-siegen.de. Im Gespräch wird ebenfalls gemeinsam besprochen, welche Testungen ratsam sein können.

Die Testung auf Chlamydien und Gonorrhoe (Tripper) ist per Einsendetestung möglich. Das für die Testung benötigte Probenmaterial wird nach der Beratung verschickt oder bei der Blutentnahme im Gesundheitsamt mitgegeben und kann dann problemlos zu Hause als Selbstabstrich bzw. bei Männern als Urinprobe durchgeführt werden. Die für die Testung auf HIV und Syphilis notwendige Blutentnahme findet mit Termin im Gesundheitsamt statt. Genaue Informationen werden Ihnen im Gespräch gegeben.

Sprechstunde zur Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) - Hier bekommt MANN alles, was MANN zur PrEP wissen muss!

Das PrEP-Beratungsteam der Aidshilfe steht unter der Telefonnummer 0151 262 16 906 (nach vorheriger Terminvereinbarung per Mail über prepberatung@siwi-wills-gesund.de) für alle Fragen rund um die PrEP zur Verfügung. In vertraulichen, anonymen und ergebnisoffenen Gesprächen können z.B. folgende Fragen besprochen werden: Was ist die PrEP? Was muss ich beachten? An wen wende ich mich für weitere Informationen? An welchen Arzt wende ich mich für die Verschreibung? Werden die Kosten von der Krankenkasse bezahlt? Wie wirkt die PrEP? Welche Nebenwirkungen hat sie?

Weiterhin steht Ihnen auch das Team der Beratungsstelle des Gesundheitsamtes in der Zeit von 8:30 bis 15:00 Uhr telefonisch unter 0271 333-2715 oder per E-Mail unter aidsberatung@siegen-wittgenstein.de für Fragen zur Verfügung.

Details einblenden

AIDS ist eine Krankheit, die viele Menschen beunruhigt. Oft ist man sich unsicher, ob man sich in einer bestimmten Risikosituation mit dem Virus HIV angesteckt hat bzw. ob diese Situation überhaupt ein Risiko darstellt. Eine Beratung kann hier weiterhelfen, das eigene Risiko abzuschätzen, um sich für oder gegen einen HIV-Antikörpertest zu entscheiden.

Beim HIV-Antikörper-Test - oft auch AIDS-Test genannt - wird das Blut durch eine Labordiagnostik oder mittels eines HIV-Schnelltests auf Antikörper untersucht, die das menschliche Immunsystem gegen den HI-Virus bildet. Die Zeitdauer zwischen Ansteckung und Nachweisbarkeit von HIV-Antikörpern kann bei Menschen unterschiedlich sein. Aufgrund von Erkenntnissen des Robert-Koch-Instituts kann ein HIV-Antikörpertest eine Infektion erst sechs Wochen nach einem möglichen Risikokontakt durch einen Labortest (Schnelltest 12 Wochen) sicher ausschließen. Nur in seltenen Fällen kann ein Test früher sinnvoll sein. Eine Beratung kann hier Klarheit bringen.

Weitergehende Informationen zu unseren Testmöglichkeiten auf

  • HIV/AIDS (Labortest und Schnelltest)
  • Syphilis/Lues
  • Chlamydien
  • Gonorrhoe/Tripper

stehen als Download-Dokument zur Verfügung.

Der Ablauf und die Probenentnahme für die Testung auf Chlamydien und Gonorrhoe/Tripper sind im entsprechenden PDF-Dokument beschrieben.