Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Über uns

 
 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu  erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Der Volksbund betreut Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät öffentliche und private Stellen, er unterstützt die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten.

Heute hat der Volksbund über 330.000 aktive Förderer sowie über eine Million Spender und Interessierte. Mit ihren Beiträgen und Spenden, mit Einnahmen aus Erbschaften und Vermächtnissen sowie den Erträgen aus der jährlichen Haus- und Straßensammlung finanziert der Volksbund zu etwa 70 Prozent seine Arbeit. Den Rest decken öffentliche Mittel des Bundes und der Länder.

Der Kreisverband Siegen-Wittgenstein, dessen Vorsitzender Landrat Andreas Müller ist, setzt sich seit einiger Zeit dafür ein, dass das Gedenken an die beiden Weltkriege wach gehalten wird. Konkret geht der Kreisverband seit 2013 neue Wege und möchte gerade junge Menschen zum Dialog und zum Nachdenken über die Schrecken des Krieges und das kostbare Gut des Friedens in Europa einladen.

Dies geschieht vor allem durch Studientage für Schüler und Auszubildende, den Besuch von Schulunterricht oder Studienfahrten mit Schulklassen. Aber auch Ausstellungen im Foyer des Kreishauses oder Veranstaltungen mit Zeitzeugen und Holocaust-Opfern werden regelmäßig durchgeführt.

Seite zurücknach obenSeite drucken