Sprungziele
Inhalt

Informationsveranstaltung "Testament" am 25. Juni 2018

„Wie vererbe ich richtig?“ „ Was geschieht zum Beispiel, wenn ich nichts tue?“ Diese Fragen werden häufig gestellt. Doch leider beschäftigt man sich mit diesen Themen nur ungern. Und oftmals merken erst die Erben im Erbfall, was man besser vor dem Tod des lieben Menschen geregelt hätte.

Am 25. Juni 2018 nun lud der Bezirksverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zu seiner traditionellen Vorsorgeveranstaltung ein, in der es diesmal um das Thema „Vorsorge und Testamentsgestaltung“ ging. Mehr als 45 Personen waren der Einladung gefolgt. Für den Referenten des Abends, Rechtsanwalt und Notar Jürgen Romünder aus Siegen, der sich sichtlich erfreut und überrascht von der regen Teilnahme zeigte, war dies ein Indiz dafür, dass es großen Beratungsbedarf gibt.

Und so führte er gut strukturiert und anhand von praxisnahen Beispielen durch das deutsche Erbrecht, soweit dies in der Kürze der Zeit (1 ½ Stunden) möglich war. Während des Vortrages wurden viele Verständnisfragen gestellt, so dass zum Abschluss des Abends resümiert werden konnte, dass das Thema „Testamentsgestaltung und Erbrecht“ nun eben kein Buch mit sieben Siegeln mehr ist.