Sprungziele
Inhalt

Global Nachhaltige Kommune (GNK)

Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat sich im Frühjahr 2019 als Modellkommune für das Projekt „Global nachhaltige Kommune NRW“ beworben. Aus knapp 30 Bewerbungen wurden durch eine Jury 15 Kommunen ausgewählt. Der Kreis Siegen-Wittgenstein ist dabei mit dem Kreis Euskirchen einer von lediglich zwei Kreisen in der aktuellen Projektlaufzeit.

Im Rahmen des Projektes erarbeiten die Modellkommunen mit Unterstützung der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG21 NRW) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie auf kommunaler Ebene. Diese Strategien stehen im Kontext der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Außerdem werden Bezüge zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie sowie zur NRW Nachhaltigkeitsstrategie hergestellt.

Für den Projektzeitraum von Herbst 2019 bis Frühjahr 2021 hat der Kreis Siegen-Wittgenstein fünf Schwerpunktthemen festgelegt:

  1. Lebenslanges Lernen & Kultur
  2. Gute Arbeit & Nachhaltiges Wirtschaften
  3. Soziale Gerechtigkeit & zukunftsfähige Gesellschaft
  4. Globale Verantwortung & Eine Welt
  5. Nachhaltige Mobilität

Wichtigstes Arbeitsgremium im Projekt ist eine Steuerungsgruppe, die aus rund 50 Personen aus Verwaltung, Politik, Wissenschaft, Verbänden und Zivilgesellschaft besteht. Sie trifft sich im Projektzeitraum insgesamt fünf Mal. In der ersten Sitzung wurden die fünf Schwerpunktthemen festgelegt. Die zweite Sitzung diente der Erarbeitung von Leitlinien und strategischen Zielen, die dritte Sitzung der Erarbeitung von operativen Zielen. In der vierten Sitzung werden die konkreten Maßnahmen und Ressourcen festgelegt und in der fünften Sitzung die Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Neben der Steuerungsgruppe wird das Projekt durch ein verwaltungsinternes Kernteam sowie eine Projektleitung seitens des Kreises Siegen-Wittgenstein koordiniert.

Weiterlesen: