Sprungziele
Inhalt

#siwiHilft


"Mit #siwiHilft möchten wir dazu beitragen, Nachbarschaftshilfe für ganz Siegen-Wittgenstein zu bündeln und zu organisieren. Ich freue mich über jeden, der hier mitmacht.“ Landrat Andreas Müller am 18. März 2020

"Wir werden in dieser außergewöhnlichen Situation noch enger zusammenrücken und denen Unterstützung anbieten, die sie benötigen"

„Je länger wir alle mit Einschränkungen durch das Coronavirus leben müssen, umso mehr wird der ein oder andere auf Hilfe angewiesen sein. Deshalb organisiert der Kreis die Aktion #siwiHilft, die Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen leisten wird!“, sagt Landrat Andreas Müller. Und er ist überzeugt: „So wie ich uns Siegerländer und Wittgensteiner kenne, werden wir in dieser außergewöhnlichen Situation noch enger zusammenrücken und denen Unterstützung anbieten, die sie benötigen."

#siwiHilft besteht aus verschiedenen Säulen und bündelt professionelle Hilfsangebote und organsierte Nachbarschaftshilfe

  • Hilfen im Alltag

    Wer konkrete Hilfe im Alltag braucht, etwa weil er sich in Quarantäne befindet, kann sich über die Infohotline des Kreises (0271 333-1120) an #siwiHilft wenden. Von Einkaufen und Botengängen über Medikamente aus der Apotheke holen bis „mal mit dem Hund spazieren gehen“ sind Hilfen in praktisch allen Lebenslagen denkbar.

  • Hilfen bei der Anmeldung zur Coronaschutzimpfung / Begleitung zum Impftermin

    Derzeit können sich über 80-Jährige zur Coronaschutzimpfung im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein anmelden (über die Internetseite www.116117.de oder alternativ über die kostenlose Hotline 0800 116 117 02). Wer hierbei Unterstützung benötigt, kann sich an die Infohotline des Kreises wenden.

    Der DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein bietet zudem eine Begleitung und Betreuung von Hilfsbedürftigen zu Corona-Impfterminen an. Wer einen Impftermin hat und nicht mit Hilfe von Freunden, Bekannten oder Verwandten ins Impfzentrum kommen kann, da er z.B. alleinstehend ist und einen besonderen Assistenzbedarf hat, darf sich ebenfalls gerne an unsere Corona-Hotline unter 0271 333-1120 wenden.

Kontakt zu #siwiHilft über die Infohotline des Kreises

Alle Angebote von #siwiHilft werden beim DRK-Kreisverband gebündelt. Gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen wird dann eine schnelle Unterstützung organisiert.

Wer diese Hilfen in Anspruch nehmen möchte, wendet sich an die Corona-Infohotline des Kreises unter 0271 333-1120 (montags bis freitags 8:00 bis 16:00 Uhr).