Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

»Wir sind Juden aus Breslau«
Preisgekrönter Film mit aktueller Brisanz im Viktoria-Filmtheater

24.09.2019

An zwei Terminen zeigt das Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch in Kooperation mit der Volkshochschule Siegen-Wittgenstein und dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises den Film „Wir sind Juden aus Breslau“, von Karin Kaper und Dirk Szuszies. Die Vorführung findet statt unter der Schirmherrschaft und mit Unterstützung der Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Die Abendvorstellung am Dienstag, 8. Oktober, beginnt um 20 Uhr. Für die Schulvorstellung am Mittwoch, 9. Oktober, um 9 Uhr, melden Interessierte sich bitte vorab per Mail bei Karsten Burkardt an: k.burkardt@siegen-wittgenstein.de. Im Anschluss an die Vorführung findet eine Gesprächsrunde mit dem Regisseur Dirk Szuszies statt.

Das Thema des Films ist aktueller denn je und setzt ein eindringliches Zeichen gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Das Werk von Karin Kaper und Dirk Szuszies zeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führen kann.

14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Viele mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt.

Einige von ihnen nehmen sogar den Weg in die frühere Heimat auf sich, reisen ins heutige Wrocław, wo sie einer deutsch-polnischen Jugendgruppe begegnen. Gerade in Zeiten des zunehmenden Antisemitismus schlägt der Film eine emotionale Brücke von der Vergangenheit in eine von uns allen verantwortlich zu gestaltende Zukunft.

Kontakt

Detailansicht der Adresse anzeigen
Kommunales Integrationszentrum


Telefon: 0271 333-2326
Fax: 0271 333-2500
k.burkardt@siegen-wittgenstein.de
Raum: 3

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken