Sprungziele
Inhalt

Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2015
Jugend engagiert sich - jung und aktiv in Siegen-Wittgenstein
Wettbewerbsbeitrag:

FRids e.V. - Die Scouts - Jugendliche Fachexperten als Workshopleiter, Stadtführer und mehr…

Mit dem Scoutprogramm bildet FRids e.V. in Kooperation mit Profis unterschiedlicher Fachbereiche und unter Beteiligung der Jugendlichen selbst (Partizipation) Jugendliche / junge Erwachsene aus Freudenberg und der Region aus, die weitgehend eigenverantwortlich niederschwellige Bildungsangebote für Kinder und Familien konzipieren und realisieren. Schon jetzt sind sie im Technikmuseum Freudenberg (Technikscouts) aktiv. Das Konzept für Stadtführungen (Flecker Scouts) wird derzeit mit den Jugendlichen erarbeitet. Konzepte für weitere Felder der Scout-Arbeit sind in Arbeit.

Teilnehmende Jugendliche erwerben so berufsrelevante Kompetenzen (schulübergreifendes Fachwissen, Verantwortungsbewusstsein, Arbeitsorganisation, Teamfähigkeit, Ausdrucksfähigkeit) sowie kulturelles Verständnis und Ortsbezogenheit (Kultur-, und Industrieregion Siegen-Wittgenstein). Freudenberg erhält so qualifiziertes Personal für attraktive Angebote im Bildungs-, und Freizeitbereich.

Perspektiven / Nachhaltigkeit: eine mittel-, und langfristige Perspektive soll sein, eine "Scout-Akademie" zu initiieren. Hier sollen Jugendliche/junge Erwachsene in zeitgemäßer Form ("neues Ehrenamt") für verschiedene immer aktuelle gesellschaftliche Aufgaben ausgebildet und für aktives gesellschaftliches/bürgerschaftliches Engagement begeistert werden. FRids e.V. ist mit dem Konzept entgegen dem Trend des Rückzugs junger Menschen aus ehrenamtlicher Arbeit schon jetzt äußerst erfolgreich: Jugendliche halten diese Form der Mitarbeit für hochattraktiv.