Sprungziele
Inhalt
Datum: 02.09.2015

Neun neue Auszubildende beim Kreis Siegen-Wittgenstein
Zwei Azubis in Teilzeit

In diesem Jahr ermöglicht die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein insgesamt neun Auszubildenden den Start ins Berufsleben. Landrat Andreas Müller hat die neuen Azubis jetzt offiziell begrüßt und ihnen viel Erfolg beim Einstieg ins Berufsleben gewünscht. Im Rahmen der Begrüßung wurden die vier Inspektorenanwärterinnen auch vereidigt und erhielten ihre Ernennungsurkunden.

In diesem Jahr ermöglicht die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein insgesamt neun Auszubildenden den Start ins Berufsleben. Landrat Andreas Müller hat die neuen Azubis jetzt offiziell begrüßt und ihnen viel Erfolg beim Einstieg ins Berufsleben gewünscht. Im Rahmen der Begrüßung wurden die vier Inspektorenanwärterinnen auch vereidigt und erhielten ihre Ernennungsurkunden.

Bereits am 1. August haben die Verwaltungsfachangestellten Marie Christin Arhelger, Nikola Reichmann, Celine Schmidt sowie die beiden Auszubildenden in Teilzeit Eugenia Kaliada und Linda Schubert ihre Ausbildung beim Kreis begonnen. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern, hat der Kreis Siegen-Wittgenstein in diesem Jahr sogar zwei Ausbildungsstellen zur Verwaltungsfachangestellten in Teilzeit geschafften.

Am 1. September starteten Kristin Adam (BWL), Inga Hahn (BWL), Judith Kanehl (Recht) und Johanna Elsa Schröder (Recht) als Inspektorenanwärterinnen für den gehobenen Dienst ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung.

Insgesamt waren 251 Bewerbungen für eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung eingegangen, davon wurden 149 Bewerber zu einem Eignungstest eingeladen, 24 anschließend zu Bewerbungsgesprächen.