Sprungziele
Inhalt
Datum: 06.09.2022

Entdecken, erfahren, experimentieren
Plätze sichern bei den MINT-Mitmachtagen

Jetzt noch kostenlos anmelden

Wie baut man einen funktionstüchtigen Elektromotor? Wie funktionieren Fernrohre? Und was  hat es mit dem Hyperloop auf sich? Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen gibt es während der MINT-Mitmachtage.

Bei den MINT-Fächern handelt es sich um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Zu all diesen Bereichen werden zwischen Dienstag, 13. September, und Donnerstag 15. September 2022, Veranstaltungen angeboten. Die MINT-Mitmachtage richten sich an Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Interessen und Vorwissen, von der Kita bis zur zehnten Klasse.

Insgesamt 15 Angebote laden zum gemeinsamen aktiven Forschen und Experimentieren ein. Die meisten Veranstaltungen finden in einer Zeltstadt auf dem Vorplatz des Siegener Kreishauses statt, andere Angebote werden in den Hilchenbacher KlimaWelten oder dem Technikmuseum in Freudenberg abgehalten. Über 1.000 Kinder und Jugendliche werden im Aktionsraum der achten MINT Mitmachtage in Siegen-Wittgenstein erwartet. Es sind noch einige Plätze und Zeitfenster für Veranstaltungen auf dem Kreishausvorplatz frei, zu denen sich kostenlos angemeldet werden kann.

Für diese Angebote gibt es noch freie Plätze

Markus Becker gibt Acht- bis Zwölfjährigen eine Einführung in die Welt der Robotik mit seinem Angebot „Ozobot und Robo Wunderkind“. Der Ozobot ist ein Roboter, der über Farbcodes programmiert wird. So können schon Kinder im Grundschulalter am Mittwoch, 14. September 2022, ab 15:15 Uhr, erste Einblicke in die spannende Themenwelt von Programmierung und Robotik erhalten.

Etwas ältere Kinder können bereits am 13. September löten, verkabeln und Aluminiumbleche bearbeiten. Ziel ist es einen LED-Regenbogen und eine Plakette mit dem eigenen Namen herzustellen. Thorsten Pucker vom Berufskolleg Technik lädt ab 09:00 Uhr, ebenfalls auf dem Vorplatz des Kreishauses, dazu ein.

Außerdem sind noch Restplätze frei in den Kursen „Magic-Magnetics und Bau eines Farbkreisels“ am 14. September, „Bau eines Fernrohrs oder Bau eines Elektromotors“ und im erstmals in diesem Jahr angeboten TouchTomorrow-Stream der Hans-Riegel-Stiftung zum Thema „Mobilität der Zukunft – Der Hyperloop“.

Weitere Informationen finden sich im Veranstaltungskatalog unter www.siegen-wittgenstein.de/MINT. Anmelden kann man sich direkt im Regionalen Bildungsbüro bei Bettina Rösner, Tel. 0271–333 1471 bzw. b.roesner@siegen-wittgenstein.de.