Sprungziele
Inhalt
Datum: 29.11.2021

Stabwechsel
Klaus Irle Nachfolger von Henning Schneider als Geschäftsführer der Siegerland Flughafen GmbH

Klaus Irle ist neuer Geschäftsführer der Siegerland Flughafen GmbH. Er folgt auf Henning Schneider, der als Personalamtschef ins Kreishaus in Siegen gewechselt ist

Klaus Irle ist neuer Geschäftsführer der Siegerland Flughafen GmbH. Er folgt auf Henning Schneider, der als Personalamtschef ins Kreishaus in Siegen gewechselt ist. Landrat Andreas Müller bedankte sich ganz herzlich bei Henning Schneider für die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre und wünschte Klaus Irle viel Erfolg bei dieser spannenden Aufgabe: „Flughäfen gibt es nicht wie Sand am Meer und einen Flughafen leiten zu dürfen, ist schon eine ganz besondere Aufgabe. Sie bringt sehr spezielle Herausforderungen mit sich, aber eben auch ganz außergewöhnliche Erlebnisse und Erfahrungen.“

Positive Entwicklung des Siegerland Flughafens

Müller nutzte den Stabwechsel auch, um mit dem „alten“ und dem „neuen“ Geschäftsführer Bilanz zu ziehen und den Status Quo des Siegerland Flughafen zu beleuchten. Gerade zuletzt gab es viele erfreuliche Entwicklungen, die sich auch in der Kasse des Regionalflughafens auf der Lipper Höhe niederschlagen. So hat sich intensive Lobbyarbeit bei der Bundesregierung gelohnt: Der Bund wird künftig die Flugsicherungskosten übernehmen – was für den Siegerland Flughafen eine Entlastung von bis zu 150.000 Euro pro Jahr bedeutet.

Die Zahl der Flugbewegungen liegt in diesem Jahr bisher bei 20.000. Bis Ende des Jahres werden es rund 22.000 sein. Das sind mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019. Vor allem der Anteil an gewerblichen Flügen hat zugenommen, was sich nicht nur positiv auf die Einnahmen auswirkt, sondern auch die Bedeutung des Flughafens für die heimische Wirtschaft widerspiegelt.

Erfreulich ist zudem, dass die Bundespolizei seit 2020 den Siegerland Flughafen regelmäßig für die Schulung ihres fliegenden Personals nutzt. Das wird auch im kommenden Jahr so sein.

Zudem gibt es Ambulanz- und Rettungsflüge, zwei Flugschulen, zwei Werften – sie alle generieren Flugverkehre. Diese breite Aufstellung lässt die Verantwortlichen auch künftig von einer intensiven Nutzung des Siegerland Flughafens ausgehen.

Berufliche Laufbahn von Klaus Irle

Der neue Geschäftsführer Klaus Irle hat ein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolviert. Seit 1987 ist er bei der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein beschäftigt – vor allem im Bereich der Wirtschaftsförderung. 2007 wechselte er in die Wirtschaftsförderungsgesellschaft KM:SI GmbH. Dort leitete er die Abteilung Wirtschaftsförderung und war ab 2011 als Prokurist zusätzlich für das Zentrumsmanagement des Technologiezentrums Siegen zuständig. Schwerpunkte waren hier u.a. das Gebäudemanagement, das Vertrags- und Personalwesen sowie der Bereich Finanzwirtschaft und Controlling.
2017 wechselte Irle wieder zurück in die Kreisverwaltung und war seitdem als Sachgebietsleiter im Amt für Immobilien für die Internen Dienste (u.a. Beschaffungswesen, Fuhrpark, Betriebliche Mobilität, Post- und Serviceeinrichtungen, Druck- und Kopiersysteme) zuständig.

In der Gesellschafterversammlung am 23. September dieses Jahres wurde Klaus Irle zum Geschäftsführer der Siegerland-Flughafen GmbH bestellt. „In diese neue Aufgabe werde ich insbesondere meine betriebswirtschaftlichen sowie Projekt- und Netzwerkerfahrungen als Wirtschaftsförderer einbringen können“, sagt Klaus Irle mit Vorfreude auf die neue Aufgabe.