Sprungziele
Inhalt
Datum: 08.06.2021

Gut beraten in die Zukunft
Online-Veranstaltung der Regionalagentur informiert über Beratungszuschüsse für Unternehmen

Schon über ein Jahr hält die Corona-Pandemie an und mittlerweile spüren fast alle Branchen die mehr oder weniger deutlichen Auswirkungen. Auftragsrückgänge, Personalengpässe, Homeoffice und ein damit einhergehender Digitalisierungsdruck sind große Herausforderungen. Viele Unternehmen benötigen dringend Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Fragen.

Schon über ein Jahr hält die Corona-Pandemie an und mittlerweile spüren fast alle Branchen die mehr oder weniger deutlichen Auswirkungen. Auftragsrückgänge, Personalengpässe, Homeoffice und ein damit einhergehender Digitalisierungsdruck sind große Herausforderungen. Viele Unternehmen benötigen dringend Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Fragen. Wo liegen  die Stärken und wo die Schwächen des Betriebes? Wie können die internen Arbeitsabläufe optimiert werden, um zukünftig Kosten zu sparen? Und wie digital ist das Unternehmen bereits aufgestellt? Um diese und auch andere Themen zur Sicherung des Unternehmens anzugehen, fördern der Bund und das Land NRW die Inanspruchnahme von Unternehmensberatungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Maximal 9.600 Euro Zuschuss für bis zu zwölf Beratungstage können für Digitalisierungsprojekte beantragt werden. Bei allen anderen betriebswirtschaftlichen Themen beträgt der maximale Zuschuss je nach Unternehmensgröße zwischen 5.000 und 8.000 Euro. 

Digitale Informationsveranstaltung

In einer digitalen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 17. Juni 2021, um 16:00 Uhr gibt die Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe einen kompakten Überblick, welche Beratungsförderprogramme Unternehmen in NRW derzeit in Anspruch nehmen können. Es wird gezeigt, worauf es bei der Beantragung solcher Zuschüsse ankommt. Praxisbeispiele aus den Erfahrungen der Regionalagentur als offizielle Anlaufstelle für die Förderprogramme Potentialberatung und unternehmensWert:Mensch runden das Angebot ab. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Unternehmen selbst als auch an Multiplikatoren wie Steuer- und Unternehmensberater oder Firmenkundenberater der Banken und Sparkassen.

Anmeldung

Für die Durchführung der Online-Veranstaltung wird das Videokonferenz-Tool 'Webex' von Cisco genutzt. Das Programm kann entweder direkt im Internetbrowser verwendet oder kostenfrei als App heruntergeladen werden. Interessierte können sich bis spätestens Dienstag, 15. Juni 2021, verbindlich unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: m.hamann@siegen-wittgenstein.de. Für Rückfragen steht Martina Hamann von der Regionalagentur auch unter der Telefonnummer 0271 333-1172 zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hintergrundinfo

Die Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe ist die Verbindungsstelle des nordrhein-westfälischen Arbeitsministeriums mit der Region. Sie ist Anlaufstelle für die arbeitsmarkpolitischen Förderprogramme des Landes NRW. Angesiedelt ist die Regionalagentur bei der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein.