Sprungziele
Inhalt
Datum: 08.03.2021

Internationaler Frauentag:
Gleichstellungsbeauftragte verlost drei Bücher

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Martina Böttcher, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, verlost drei Mal das Buch

"Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles – Was Eltern gewinnen, wenn sie den Mental Load teilen" von Laura Fröhlich.

Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles!“ – das sagt Journalistin, Bloggerin und  Autorin Laura Fröhlich in ihrem gleichnamigen Buch. Die Kinder bei den Hausaufgaben betreuen, Arzttermine koordinieren, nebenbei den Haushalt organisieren – Nicht selten fühlen sich Eltern im Alltag gestresst, auch „Mental Load“ genannt. Was Eltern gewinnen, wenn sie sich „Mental Load“ teilen, hat Laura Fröhlich kürzlich in einem Online-Vortrag erläutert. Anlässlich des Internationalen Frauentages (8. März) verlost Martina Böttcher, Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung, drei Mal das Buch „Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles – Was Eltern gewinnen, wenn sie den Mental Load teilen“. „Eine faire Verteilung von Fürsorge- und Erwerbsarbeit ist eine Schlüsselvoraussetzung für mehr Gleichberechtigung“, betont Martina Böttcher.

Alle, die bei der Verlosung mitmachen möchten, schreiben einfach eine kurze E-Mail mit Namen, Adresse und dem Betreff „Buchverlosung“ an m.boettcher@siegen-wittgenstein.de.

Die drei Personen, die bei der Verlosung gewonnen haben, bekommen die Bücher per Post zugeschickt.

Hier geht es zu den ausführlichen Teilnahmebedingungen.