Sprungziele
Inhalt
Datum: 19.11.2021

75 Neuinfektionen und 68 Genesene
7-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 165,5

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 16.158 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 15.106 sind wieder genesen, 195 verstorben. Aktuell infiziert sind 857 Personen.

Dem Kreisgesundheitsamt wurden gestern 75 neue Coronafälle gemeldet. Außerdem konnten 68 Personen als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden. Die Neuinfizierten und Genesenen verteilen sich wie folgt auf die elf Städte und Gemeinden des Kreises:

                                   neuinfiziert/genesen

  • Bad Berleburg         2/3
  • Bad Laasphe            4/1
  • Burbach                    5/6
  • Erndtebrück             1/0
  • Freudenberg             4/2
  • Hilchenbach             5/4
  • Kreuztal                    4/9
  • Netphen                   11/13
  • Neunkirchen             3/3
  • Siegen                     35/22
  • Wilnsdorf                 1/5

Von den Neuinfizierten hatten 40 Kontakt zu bereits bekannten Covid-19-Fällen. In 25 Fällen wurden Personen nach dem Auftreten von Symptomen beim Hausarzt positiv getestet. Bei fünf Personen wurden positive Schnelltests durch PCR-Tests bestätigt. Drei Personen wurden bei Aufnahme in ein Krankenhaus oder eine andere Einrichtung positiv getestet. In zweiFällen wurde das Virus nach einem Routineabstrich festgestellt.

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 1.875 Personen in häuslicher Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 16.158 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 15.106 sind wieder genesen, 195 verstorben. Aktuell infiziert sind 857 Personen.

Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt laut RKI bei 165,5. Die NRW-Landesinzidenz liegt bei 200,9 und die Bundesinzidenz bei 340,7 (Stand: 19.11.21/00:00).

Krankenhausstatistik

Derzeit müssen 28 Personen aus Siegen-Wittgenstein in einem Krankenhaus behandelt werden, zehn davon intensivpflichtig. Hinzu kommen fünf Personen von außerhalb des Kreisgebiets, von denen zwei Personen intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Derzeit liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen bei 4,08 (Stand: 18.11.21/00:00). Nach den nun vereinbarten Regeln der Bund-Länder-Runde wäre somit der Schwellenwert von 3 überschritten, was bedeuten würde, dass die 2G-Regel in NRW flächendeckend Anwendung fände.

Mutationen

Bisher wurde bei 3.273 positiven Testergebnissen aus dem Kreisgebiet die Alpha-Mutation, bei einer Person die Beta-Mutation, bei 19 weiteren Personen die Gamma-Mutation und bei 3.274 Personen die Delta-Mutation nachgewiesen.

Gemeinschaftseinrichtungen

Aufgrund einzelner Covid-19-Fälle wurden vom Kreisgesundheitsamt unter Quarantäne gestellt:

    • Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, Siegen: Mehrere Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen
    • Gymnasium am Löhrtor, Siegen: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse EF und 6b
    • Albert Schweitzer Schule, Siegen: Mehrere Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c
    • Gesamtschule Eiserfeld, Siegen: Mehrere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13
    • Grundschule Wilnsdorf: Mehrere Schülerinnen und Schüler der Klasse 3
    • Gymnasium Netphen: Einzelne Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b
    • CJD Siegen: Einzelne Schülerinnen und Schüler eines B2 Sprachkurses

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

  • Bad Berleburg      43
  • Bad Laasphe        58
  • Burbach                57
  • Erndtebrück          11
  • Freudenberg         54
  • Hilchenbach         46
  • Kreuztal                79
  • Netphen               71
  • Neunkirchen         27
  • Siegen                 350
  • Wilnsdorf              61