Sprungziele
Inhalt
Datum: 24.11.2020

Senior aus Siegen verstorben
67 neue Corona-Fälle, 28 Personen genesen

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gibt es in Siegen-Wittgenstein ein weiteres Todesopfer zu beklagen: Ein Senior aus Siegen ist gestern verstorben.
Gestern sind dem Kreisgesundheitsamt 67 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Außerdem konnten 28 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen werden.


Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gibt es in Siegen-Wittgenstein ein weiteres Todesopfer zu beklagen: Ein Senior aus Siegen ist gestern verstorben.
Gestern sind dem Kreisgesundheitsamt 67 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Außerdem konnten 28 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen werden.
Die neu Infizierten und Genesenen verteilen sich wie folgt auf die elf Städte und Gemeinden des Kreises:


neuinfiziert/genesen

• Bad Berleburg 1/2
• Bad Laasphe 2/1
• Burbach 4/3
• Erndtebrück 0/0
• Freudenberg 0/0
• Hilchenbach 0/0
• Kreuztal 0/5
• Netphen 6/5
• Neunkirchen 44/0
• Siegen 6/10
• Wilnsdorf 4/2


Von den neu infizierten Personen standen 56 in Kontakt zu bereits bekannten Covid-19-Fällen, acht wurden auf Grund von Symptomen von niedergelassenen Ärzten positiv getestet und zwei Personen bei Aufnahme in ein Krankenhaus. Eine Person ist von einer Reise zurückgekehrt.

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 3.822 Personen in häuslicher Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 2.670 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 1.837 sind wieder genesen, 13 verstorben. Aktuell infiziert sind 820 Personen.

36 Personen aus dem Kreisgebiet werden aktuell in einem Krankenhaus behandelt, sieben davon intensivpflichtig.
Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt laut RKI bei 185,2 (Stand 24.11.2020/00:00 Uhr).

Gemeinschaftseinrichtungen

Aufgrund einzelner Covid-19-Fällen wurden vom Kreisgesundheitsamt unter Quarantäne gestellt:
• Hans-Reinhardt-Schule Siegen (einzelne Schüler der Klasse P1)
• Berufskolleg Technik Siegen (einzelne Schüler der Klassen ITT 120 und HBF 220)
• AWO Kita Altenseelbach, Neunkirchen (einzelne Kinder und Mitarbeiter betroffen)
• Ev. Kita Mühlenbergsiedlung Buschhütten (komplette Kita bereits geschlossen, für einzelne Kinder und Mitarbeiter muss die Quarantäne verlängert werden)
• Kindelsberg-Schule, Kreuztal-Ferndorf (Klasse 9, Verlängerung der Quarantäne für einzelne Schüler)
• inab – Jugend, Bildung und Beruf, Siegen (einzelne Personen betroffen)
• Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal (einzelne Schüler der Q1 betroffen)

Das Kreisgesundheitsamt hat am gestrigen Tag eine Reihentestung in einem Unternehmen im Stadtgebiet Kreuztal durchgeführt.

Altersheim im Gemeindegebiet Neunkirchen

In unserem gestrigen Corona-Update haben wir von einer Reihentestung berichtet, die das Kreisgesundheitsamt am Wochenende in einem Altersheim im Gemeindegebiet Neunkirchen durchgeführt hat. Da sich im Laufe des gestrigen Tages dazu einige Rückfragen ergeben haben, stellt das Kreisgesundheitsamt noch einmal klar:

Im betroffenen Altersheim wurden am Freitag vom Heimpersonal Corona-Schnelltests durchgeführt, da eine Bewohnerin grippeähnliche Symptome zeigte. Nachdem einige dieser Tests positiv ausfielen, wurde unverzüglich das Kreisgesundheitsamt informiert und ein Aufnahme- und Besucherstopp veranlasst. „Daraufhin waren wir dann am Samstag direkt vor Ort, um eine Reihentestung bei allen Bewohnern und Mitarbeitern durchzuführen“ (über 370 Testungen), erläutert Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Dabei benutzt das Kreisgesundheitsamt sogenannte „PCR“-Tests – „diese sind notwendig, um die im Schnelltest ermittelten Ergebnisse auch nach RKI-Richtlinien zu bestätigen“, erläutert Dr. Grabe.
Die Ergebnisse dieser PCR-Tests lagen nun am gestrigen Montag vor – in der genannten Einrichtung sind 53 Personen* positiv getestet worden.
Die Kollegen des Kreisgesundheitsamts waren daraufhin gestern erneut vor Ort, um mit der Einrichtungsleitung weitere Details zu besprechen. „Die Kooperation mit uns verlief reibungslos und die erforderlichen Hygienemaßnahmen waren bereits umgesetzt“, betont das Kreisgesundheitsamt. Am Mittwoch ist nun eine weitere Reihentestung geplant. Die infizierten Bewohner werden auf ihren Zimmern unter Beachtung des Infektionsschutzes versorgt. Es besteht bis auf weiteres ein Aufnahme- und Besuchsstopp.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

• Bad Berleburg 20
• Bad Laasphe 11
• Burbach 38
• Erndtebrück 13
• Freudenberg 29
• Hilchenbach 56
• Kreuztal 90
• Netphen 88
• Neunkirchen 118
• Siegen 315
• Wilnsdorf 42

* Anmerkung: Da nicht alle der Infizierten aus dem Altersheim in Siegen-Wittgenstein gemeldet sind, werden diese zum Teil auch nicht bei uns, sondern in den Corona-Statistiken der Nachbarkreise mitgeführt.