Sprungziele
Inhalt
Datum: 16.06.2021

7-Tages-Inzidenz sinkt laut RKI auf 18,1
Erstmals Infektionen mit der Delta-Variante in Siegen-Wittgenstein bestätigt

Erstmals wurden im Kreisgesundheitsamt Infektionen mit der Delta-Variante des Coronavirus festgestellt. Bei insgesamt sieben Infektionen von Personen aus Siegen-Wittgenstein wurde diese Variante jetzt gefunden.

Erstmals wurden im Kreisgesundheitsamt Infektionen mit der Delta-Variante des Coronavirus festgestellt. Dieser Coronatyp B 1.617 wurde zuerst in Indien nachgewiesen. Bei insgesamt sieben Infektionen von Personen aus Siegen-Wittgenstein wurde diese Variante jetzt gefunden. Da die Analyse auf Mutationen immer einige Tage dauert, bezieht sich dieser Nachweis nicht auf die jüngsten Neuinfektionen, sondern auf Fälle, die bereits vor einigen Tagen gemeldet wurden.

Das Kreisgesundheitsamt hat sich alle Infektionen mit der Delta-Variante angeschaut, um die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Bei den Betroffenen handelt es sich nicht um Reiserückkehrer, die z.B. zuletzt in Indien waren. Etliche Fälle dieser Infektionen stehen in einem direkten Kontakt zueinander. Wo diese ihren Ursprung haben, lässt sich aktuell aber nicht sagen. Bei einigen anderen Fällen ist die Ansteckung nachvollziehbar in einem Nachbarkreis erfolgt.

Aus Großbritannien ist bekannt, dass die Delta-Variante um bis zu 60 Prozent ansteckender ist, als andere Mutationen. Deshalb bittet das Kreisgesundheitsamt noch einmal nachdrücklich darum, die AHA-L-Regeln zu beachten: „Die Lockerungen, über die wir uns alle sehr freuen, führen dazu, dass die Kontakte, die jeder einzelne von uns hat, wieder deutlich zugenommen haben“, sagt Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes: „Umso wichtiger ist es, dass gerade bei Begegnungen in Innenräumen die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden“, betont Dr. Grabe: „Das schöne Wetter und die steigende Impfquote spielen uns in die Hände. Über 50 Prozent der Menschen haben zumindest eine Erstimpfung erhalten. Auf der anderen Seite verfügen aber auch rund 70 Prozent der Menschen in Siegen-Wittgenstein noch nicht über den vollen Impfschutz. Deshalb sollten wir nach wie vor umsichtig bleiben und unnötige Ansteckungsrisiken vermeiden.“

Insgesamt wurde bisher in Siegen-Wittgenstein bei 3.245 positiven Testergebnissen die Alpha-Mutation (britisch), bei einer Person die Beta-Mutation (südafrikanisch), bei 15 weiteren Personen die Gamma-Variante (brasilianisch) und bei sieben Personen die Delta-Variante (indisch) nachgewiesen.

Aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen

Dem Kreisgesundheitsamt wurden gestern 17 neue Coronafälle gemeldet. Außerdem konnten 17 Personen als genesen aus der Überwachung des Gesundheitsamtes entlassen werden.

Die neu Infizierten und Genesenen verteilen sich wie folgt auf die elf Städte und Gemeinden des Kreises:

                     neuinfiziert/genesen

  • Bad Berleburg       0/0
  • Bad Laasphe         0/3
  • Burbach                4/0
  • Erndtebrück          0/0
  • Freudenberg         0/4
  • Hilchenbach          0/0
  • Kreuztal                1/0
  • Netphen                5/7
  • Neunkirchen         3/0
  • Siegen                  1/3
  • Wilnsdorf              3/0

Von den Neuinfektionen wurden elf mit Symptomen von niedergelassenen Ärzten getestet, vier waren Kontaktpersonen von bereits bekannten Covid-19-Fällen und in zwei Fällen wurden Schnelltests durch positive PCR-Tests bestätigt.

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 579 Personen in häuslicher Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 11.645 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 11.339 sind wieder genesen, 176 verstorben. Aktuell infiziert sind 130 Personen.

Derzeit müssen vier Personen aus Siegen-Wittgenstein im Krankenhaus behandelt werden, alle intensivpflichtig.

Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt laut RKI bei 18,1 (Stand: 16.06.21/00:00).

Impfbericht

In Siegen-Wittgenstein wurden laut KVWL bisher insgesamt 141.036 (50,93%) Erst- und 71.735 (25,9%) Zweitimpfungen verabreicht. Insgesamt sind bisher 81.878 (29,56%) Personen vollständig geimpft (Stand: 16.06.21/00:00).*

*Hinweis: Enthält Impfungen von Impfzentren, mobilen Teams, Krankenhäusern und Arztpraxen vom 27.12.2020 bis einschließlich 15.06.2021. Die Impfungen von Betriebs- und Privatärzten sind nicht enthalten. Die vollständigen Impfmeldungen liegen ausschließlich dem Robert-Koch-Institut vor.

Aktuell Erkrankte

(abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

  • Bad Berleburg     6
  • Bad Laasphe       9
  • Burbach              6
  • Erndtebrück        0
  • Freudenberg       0
  • Hilchenbach        0
  • Kreuztal              5
  • Netphen             15
  • Neunkirchen      17
  • Siegen               59
  • Wilnsdorf           13