Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Zuschuss für den Brandschutz:
Kreis und Kommunen erhalten 884.784,86 Euro vom Land NRW

25.07.2019

Der Kreis Siegen-Wittgenstein und seine Kommunen erhalten vom Land NRW insgesamt 884.784,86 Euro für den Brandschutz. Das Geld teilt sich auf in 868.858,73 Euro für die Städte und Gemeinden und 15.926,13 Euro für den Kreis.
Die Mittel wurden zum 1. Juli als fachbezogene Investitionspauschale zu 57 Prozent nach der Einwohnerzahl und zu 43 Prozent nach der Gebietsfläche verteilt. Für eigene Aufgaben erhält der Kreis 1,8 Prozent der den kreisangehörigen Kommunen rechnerisch zustehenden Mittel.

Hintergrund für die Fördersumme ist das Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (kurz: BHKG) vom 17. Dezember 2015. Dort ist geregelt, dass das Land NRW die Gemeinden und Kreise beim Brandschutz finanziell unterstützt.

Der zur Verfügung stehende Gesamtbetrag wurde vom Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW gemeinsam mit dem Finanzministerium NRW auf insgesamt 37.914.600,00 Euro festgelegt.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zuweisungen für den Kreis Siegen-Wittgenstein und seine Städte und Gemeinden um insgesamt 7.826,83 Euro gestiegen.


Die Verteilung auf die Städte und Gemeinden im Detail:

  • Bad Berleburg: 153.790,91 €
  • Burbach: 55.437,99 €
  • Erndtebrück: 42.009,98 €
  • Freudenberg (Stadt): 47.090,85 €
  • Hilchenbach (Stadt): 56.290,22 €
  • Kreuztal (Stadt): 70.742,58 €
  • Bad Laasphe (Stadt): 80.688,93 €
  • Netphen: 92.919,07 €
  • Neunkirchen: 34.902,85 €
  • Siegen (Stadt): 176.665,81 €
  • Wilnsdorf: 58.319,55 €

    Summe Kommunen: 868.858,73 €

        Summe Kreis Siegen-Wittgenstein: 15.926,13 €

Seite zurücknach obenSeite drucken