Sprungziele
Inhalt
Datum: 23.09.2021

Siegen-Wittgenstein radelt sechsmal um die Erde
Verantwortliche ziehen positive Bilanz des ersten Stadtradelns im Kreis

Jeden Morgen fährt Andreas Wolf mit seinem grünen Fahrrad zur Arbeit. Von Gernsdorf nach Geisweid – zwanzig Kilometer hin, am Nachmittag zwanzig Kilometer zurück.


Jeden Morgen fährt Andreas Wolf mit seinem grünen Fahrrad zur Arbeit. Von Gernsdorf nach Geisweid – zwanzig Kilometer hin, am Nachmittag zwanzig Kilometer zurück. Dazu kommen ausgedehnte Touren an den Wochenenden. „Fahrradfahren bedeutet für mich frei und unabhängig zu sein. Neulich habe ich morgens um halb sieben in Bad Berleburg beobachtet wie ein Waschbär eine Mülltonne durchwühlt hat, das sind solche Geschichten, für die habe ich keinen Blick wenn ich im Auto sitze.“

In Summe hat Andreas Wolf zwischen dem 21. August und 10. September satte 1.897 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt – mehr als alle anderen Radlerinnen und Radler beim ersten Stadtradeln in Siegen-Wittgenstein.

1.208 Menschen haben an der kreisweiten Aktion teilgenommen, in der es darum ging häufiger in die Pedale als aufs Gaspedal zu treten und damit CO2 einzusparen. „248.451 Kilometer sind in der Zeit zurückgelegt worden“, resümiert Landrat Andreas Müller bei der Siegerehrung der besten Fahrerinnen, Fahrer und Teams im Kreishaus. „Siegen-Wittgenstein ist über sechsmal um die Erde geradelt und hat dabei 38 Tonnen CO2 eingespart. Das finde ich schon beeindruckend!“

In der Einzelwertung der Damen gewinnt Sabrina Six aus Erndtebrück mit 1.627 Kilometern. Das erfolgreichste von insgesamt 140 Teams im Wettbewerb war der CVJM Büschergrund mit 14.264 Kilometern bei 53 aktiven Radlerinnen und Radlern.

Unter den Städten und Gemeinden des Kreises Siegen-Wittgenstein ist dabei die einwohnerstärkste Stadt Siegen Spitzenreiter geworden – mit 74.940 Kilometern. Erik Berger ist einer der Siegener Koordinatoren und ist sehr zufrieden: „Das Stadtradeln wurde von der Siegener Bevölkerung gut angenommen. Wir sind davon überzeugt, dass solche Aktionen ihren Beitrag zur Mobilitätswende leisten können und freuen uns wenn Stadtradeln noch einmal stattfindet.“

Die meisten Kilometer pro Einwohner wurden in Freudenberg erradelt. „Fahrradfahren ist bei uns ein riesengroßes Thema“, sagt Bürgermeisterin Nicole Reschke. „Es gibt auch starke Fahrradteams bei uns und ich denke, die haben auch andere Radlerinnen und Radler mitgerissen und


zusätzlich angespornt.“ So kommt die Stadt auf 2,57 geradelte Kilometer pro Einwohner.


Darüber hinaus wurden drei Stadtradeln-Stars geehrt – Menschen, die für die komplette Zeit des Wettbewerbs auf das Auto verzichtet haben. Yanica Vitt, Klimaschutzmanagerin des Kreises Siegen-Wittgenstein, hat dabei 533 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt. „Ich bin täglich zwischen Obersdorf und Siegen gependelt. Das war auch manchmal anstrengend, aber hilfreich, weil ich einfach den Kopf dabei frei kriege und nach der Arbeit abschalten kann.“

Ein positives Resümee zieht auch Janis Dinter, Kreis-Mobilitätsmanager und Koordinator des Stadtradelns: „Die hohen Teilnehmerzahlen zeigen uns noch einmal, dass das Fahrrad als Alltagsfortbewegungsmittel immer gefragter ist. Gleichzeitig haben wir ein tolles Event veranstaltet, das auch unter Corona-Maßnahmen stattfinden konnte. Jeder für sich, aber doch zusammen.“

Stadtradeln ist eine bundesweite Kampagne des Klima-Bündnisses. Das wiederum ist ein Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Antworten auf den globalen Klimawandel entwickelt. Die Grundidee von Stadtradeln ist es, drei Wochen lang einen besonderen Fokus auf das Radfahren zu legen – und damit einen Beitrag zur Verkehrswende zu leisten.

Auch im nächsten Jahr soll die Aktion Stadtradeln in Siegen-Wittgenstein stattfinden, zwischen dem 28. Mai bis zum 17. Juni 2022.


 

Platzierungen

Kommune (gemäß Einwohnerzahl)

  • 1. Platz: Freudenberg                                                                        2,57 km/Einwohner

Kommune (absolut)

  • 1. Platz: Siegen                                                                                 74.940 km

Einzelwertungen

Herren

  • 1. Platz: Andreas Wolf (Team: Stadtverwaltung Siegen)                   1.897 km
  • 2. Platz: Frank Altgeld (Team: CVJM Büschergrund)                        1.742 km
  • 3. Platz: Martin Schneider (Team: Bei Wind und Wetter)                  1.644 km

Damen

  • 1. Platz: Sabrina Six (Team: Offenes Team – Erndtebrück)              1.627 km
  • 2. Platz: Sabine Leinung (Team: Schutzengel Hilchenbach)             907 km
  • 3. Platz: Laura Irle (Team: RSV Osthelden)                                       855 km

Teamwertung

  • 1. Platz: CVJM Büschergrund (53 aktive Radler/innen)                     14.264 km

Stadtradeln Stars (21 Tage mit dem Fahrrad und ohne PKW unterwegs)

  • Christian Hombach (Freudenberg)                                                     462 km
  • Yanica Vitt (Wilnsdorf)                                                                        533 km
  • Noah Samuel Rynio  (Siegen)                                                            257 km