Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Preisverleihung Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“:
Holzhausen, Beienbach und Feudingen "Pioniere der Dorfentwicklung"

16.11.2015

Netphen-Beienbach, Bad Laasphe-Feudingen und Burbach-Holzhausen wurden jetzt für ihr erfolgreiches Abschneiden beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" geehrt. Insgesamt gab es in der Schützenhalle Störmede bei Geseke dreimal Gold, 15 mal Silber und 10 mal Bronze. Ausgezeichnet wurden dort die Gewinner des 25. Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ aus dem Landesteil Westfalen-Lippe.

Über Urkunden und Preisgelder freuten sich auch die Siegen-Wittgensteiner Kreissieger Beienbach, Feudingen und Holzhausen. Sie hatten sich auf Kreisebene für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert. In Begleitung der Bürgermeister Dr. Thorsten Spillmann (Bad Laasphe) und Christoph Ewers (Burbach) feierten die Dorfgemeinschaften jetzt ihre Ergebnisse.

Aus den Händen von Umweltminister Johannes Remmel nahm das Team aus Holzhausen die mit 1.500 Euro prämierte Goldplakette entgegen und ist damit als eines von sieben Dörfern aus Nordrhein-Westfalen im Bundeswettbewerb 2016 vertreten. Für das Engagement der Dorfgemeinschaft für den Erhalt und die Renovierung der vorhandenen Denkmäler vergab die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege darüberhinaus einen Sonderpreis im Wert von 1.500 Euro an Holzhausen.

Eine Silber-Auszeichnung und 750 Euro erhielt die Netphener Ortschaft Beienbach. Jörg Flender nahm zudem einen Sonderpreis der EnergieAgentur NRW über 1.000 Euro für das beeindruckende Pilotprojekt seiner Holzvergaseranlage entgegen, mit der er zehn Häuser im Dorf mit Nahwärme versorgt.

Über die Bronzemedaille und 500 Euro freute sich die Dorfgemeinschaft Feudingen. Der Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe e.V. zeichnete die hervorragende dörfliche Gestaltung des Friedhofs darüberhinaus mit einem Sonderpreis im Wert von 600 Euro aus.

Gewinner sind die Wettbewerbsdörfer auch unabhängig von der Medaillenfarbe: Im Mittelpunkt des Dorfwettbewerbes steht das Engagement, das Leben im Ort attraktiv zu entwickeln und somit die Dorfgemeinschaft zu festigen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein richtet den Dorfwettbewerb im dreijährigen Rhythmus auf Kreisebene aus und unterstützt die teilnehmenden Dorfgemeinschaften zusammen mit den Städten und Gemeinden.

 

Seite zurücknach obenSeite drucken