Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kreis unterstützt zwei Stipendiaten:
Lara Rosa Bröhl und Elias Alexander Weitz erhalten finanzielle Förderung

18.02.2019

Talente fördern und die Region stärken – diese Idee steckt hinter dem Stipendienprogramm des Studienförderfonds Siegen e.V., das der Kreis Siegen-Wittgenstein auch 2019/2020 wieder unterstützt. Dieses Mal dürfen sich Lara Rosa Bröhl aus Kirchen und Elias Alexander Weitz aus Bonn über eine finanzielle Unterstützung freuen. Landrat Andreas Müller hat die beiden jetzt im Kreishaus empfangen.

Lara Rosa Bröhl hat im August 2017 ihren Bachelor in Mathematik und Chemie für das Lehramt an Gymnasium und Gesamtschule an der Universität Siegen abgeschlossen und befindet sich nun im entsprechenden Master-Studiengang. Sie möchte ihr Studium nutzen, um selbst so viel Fachwissen wie möglich zu erwerben und es anschließend an ihre Schüler weiterzugeben.

Elias Alexander Weitz hat im letzten Jahr sein Abitur am Stiftischen Gymnasium in Düren erlangt und studiert seit Oktober 2018 Wirtschaftslehre/Politik und Englisch für das Lehramt an Berufskollegs im Bachelor an der Universität Siegen. Sein Ziel ist es, eines Tages Menschen zu kritischem und befreitem Denken anzuregen. Er möchte seine Schüler ermutigen, sich selbst eine eigene Meinung zu bilden.

Bund und Kreis fördern mit jeweils 1800 Euro

Mit der Förderung von jährlich zwei Stipendien unterstützt der Kreis junge, motivierte Talente im Studiengang Lehramt am Berufskolleg und in den sogenannten MINT-Studienfächern: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Vom Kreis Siegen-Wittgenstein erhalten die Stipendiaten je 1800 Euro, der Bund unterstützt nochmal mit derselben Summe.

Durch die Hilfe regionaler Förderer ist es dem Studienförderfonds Siegen e.V. seit 2008 möglich, überdurchschnittliche Studierende der Universität Siegen mit einem Stipendium zu unterstützen. Rund 800 Stipendien konnten bisher vergeben werden. Der Kreis Siegen-Wittgenstein unterstützt das Stipendienprogramm der Universität Siegen bereits seit seinen Anfängen: „Es ist uns sehr wichtig, junge Menschen, die gerade am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, bestmöglich auf ihrem Weg zu unterstützen“, betont Landrat Andreas Müller.

Im Studienförderfonds Siegen e.V. haben sich das hochschuleigene Förderprogramm und das Deutschlandstipendium zusammengeschlossen, um somit mehr jungen Menschen ein Studium zu ermöglichen.
Für das Stipendienprogramm bewerben können sich Studierende, die die für das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen und vor der Aufnahme des Studiums an der Universität Siegen stehen oder bereits dort immatrikuliert sind.
Weitere Informationen zu den Auswahl- und Vergabekriterien finden Interessierte unter: www.sff.uni-siegen.de.

Seite zurücknach obenSeite drucken