Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Geballte Ladung Frauenpower zum Weltfrauentag
Ausstellung, Vorträge und Poetry Slam zu 100 Jahren Frauenwahlrecht

11.03.2019

Pünktlich zum Weltfrauentag am 08. März wurde die Ausstellung „Mit Macht zur Wahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Foyer des Kreishauses eröffnet, zu der Martina Böttcher, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, eingeladen hatte.

Viele Gäste bei Eröffnungsveranstaltung

Nach der Eröffnung durch die stellvertretende Landrätin Jutta Capito referierte die Bonner Historikerin Ulrike Just über die eindrucksvolle Geschichte der europäischen Frauenrechtsbewegungen und machte deutlich, mit welchen Widerständen die Pionierinnen für das Frauenwahlrecht zu kämpfen hatten.

Die Gäste der Eröffnungsveranstaltung lauschten anschließend gespannt den Ausführungen der Schülerinnen und Schüler des AHS Berufskolleg Siegen. Eine Schulklasse hatte im Rahmen eines Unterrichtsprojekts zum Thema „Gleichstellung“ regionale Politikerinnen zu ihrem Werdegang und ihren Erfahrungen befragt. Die aufschlussreichen Ergebnisse veröffentlichten sie im Rahmen einer kurzen Präsentation.

Die Ausstellung wird noch bis zum 22. März zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung öffentlich und kostenlos zugänglich sein. Auch geführte Rundgänge mit Kreisarchivar Thomas Wolf, etwa für Schulklassen oder Vereine, sind nach vorheriger Anmeldung möglich.

Mit Poetry Slam neue Wege gehen

Unter dem Motto „Frauenpower“ wird es darüber hinaus auch einen Poetry Slam im Rahmen der Aktivitäten zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ geben. Sechs Minuten haben die acht Slammerinnen und Slammer jeweils Zeit, um ihre Gedanken zum Thema zu reimen, zu hauchen, zu flüstern oder hinauszuschreien – live und unberechenbar. Der Poetry Slam findet am Sonntag, 17. März, ab 17:00 Uhr im Kulturhaus Lÿz statt.

„Mit dem Poetry Slam wollten mir mal ein ganz anderes Format anbieten, um das Thema Gleichberechtigung anzusprechen und öffentlich zu machen. Der Stil der Veranstaltung bietet die Möglichkeit, verschiedene Sichtweisen frech und unverblümt vorzutragen ohne zwanghaft auf political correctness zu achten“, erklärt Martina Böttcher.

Karten gibt es im Vorverkauf auf www.lyz.de, unter 0271-333-2448 oder an der Abendkasse. Die Anmeldungen zu einer Führung durch die Ausstellung richten sich an Kreisarchivar Thomas Wolf, Telefon: 0271 333-1510 oder per Mail an t.wolf@siegen-wittgenstein.de

Kontakt

Gleichstellungsbeauftragte


Telefon: 0271 333-2212
Fax: 0271 333-2280
m.boettcher@siegen-wittgenstein.de
Raum: 1123

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Kreisarchiv


Telefon: 0271 333-1510
Fax: 0271 331073
t.wolf@siegen-wittgenstein.de
Raum: 207b

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken