Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Europäische Mobilitätswoche: Zahlreiche Aktionen in Siegen-Wittgenstein geplant
Freie Fahrt in Bus und Bahn am 21. September

29.08.2019

Einen Tag lang alle Busse und Bahnen in Siegen-Wittgenstein kostenlos nutzen, E-Bike-Training mit Senioren in Wilnsdorf, ein Rollator-Tag am ZOB in Weidenau und die Rückeroberung durch Fußgänger und Radfahrer des historischen Ortskerns von Neunkirchen-Salchendorf – das alles sind Aktionen im Kreis Siegen-Wittgenstein, die im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2019 stattfinden. Die Aktionswoche findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt und wird von der Europäischen Kommission initiiert.

Die Idee ist es, den Bürgern überall in Europa zeitgleich zu zeigen, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und im Alltag praktisch gelebt werden kann. In Siegen-Wittgenstein haben der Kreis und einige Kommunen unterschiedliche Aktionen vorbereitet. Bei der Planung und Umsetzung wurden sie vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, in dem der Kreis Mitglied ist, unterstützt.

Rollator-Tag am ZOB Weidenau

Am Donnerstag, 19. September, findet von 10:00 bis 12:00 Uhr am ZOB in Siegen-Weidenau ein Rollator-Tag statt. Unter fachkundiger Anleitung üben die Teilnehmer das sichere Ein- und Aussteigen mit Rollatoren in einen und aus einem Bus. Hierzu wird ein moderner Gelenkbus von den Verkehrsbetrieben Westfalen-Süd GmbH (VWS) am ZOB in Siegen-Weidenau besonders bereitgestellt. Mobilitätseingeschränkte Menschen werden praktische Hilfestellung erhalten und die breite Öffentlichkeit soll für die besonderen Bedürfnisse von Personen mit Rollatoren in Bussen sensibilisiert werden.

Zudem wird ein Technik-Check für mitgebrachte Rollatoren durch die Firma Schindler Orthopädie GmbH  angeboten. Organisiert wird der Rollator-Tag von der VWS mit Unterstützung durch lokale Partner, wie Polizei, Verkehrswacht und dem Kreis Siegen-Wittgenstein.

„E-Bike-Training für Senioren“ in Wilnsdorf

Am gleichen Tag, Donnerstag, 19. September, findet zwischen 14:00 und 17:00 Uhr ein „E-Bike-Training für Senioren“ in Wilnsdorf statt.

„Mit dem E-Bike/Pedelec sicher unterwegs“ ist der Titel der Veranstaltung im und vor dem Rathaus. E-Bikes und Pedelecs sind schwerer, schneller und dadurch auch anspruchsvoller zu lenken als normale Fahrräder, was auch für das Bremsverhalten gilt. Deshalb können die Teilnehmer des Trainings auf einem abgesteckten Parcours ihre E-Bikes unter Anleitung austesten und den sicheren Umgang mit ihnen üben.
Um 14:00 Uhr startet der Kurs mit einem theoretischen Teil im Ratssaal. Im Anschluss folgen auf dem Rathausplatz praktische Übungen.

Annette Schmetz und Gerd Heldmann, Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizei Siegen-Wittgenstein, Holger Ippach, Moderator „sicher mobil“ der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V., und Daniel Neumann, Vorsitzender des ADFC Kreis Siegen-Wittgenstein, leiten die Fahrer an. Für die Teilnahme wird ein Versicherungsbeitrag in Höhe von 10 Euro erhoben. Außerdem gilt für alle Teilnehmer die Helmpflicht. Anmeldungen bis 9. September bitte an Jutta Schmidt von der Senioren-Service-Stelle der Gemeinde Wilnsdorf (Telefon: 02739 802-129, E-Mail: j.schmidt@wilnsdorf.de).

Ein roter Teppich für Fußgänger und Radfahrer in Neunkirchen-Salchendorf

Am Samstag, 21. September, wird der alte Ortskern von Neunkirchen-Salchendorf zwischen 13:30 und 17:00 Uhr von Fußgängern und Radfahrern „gekapert“. Das bekannte blaue Verkehrsschild weist zwar darauf hin, dass der Ortskern verkehrsberuhigt ist. Vielen motorisierten Verkehrsteilnehmern ist aber offenbar nicht klar, dass hier alle gleichberechtigt nur in Schrittgeschwindigkeit (zwischen 4 und 10 km/h) unterwegs sein dürfen. Aus diesem Grund soll der alte Ortskern von Salchendorf an diesem Samstagnachmittag von Fußgängern und Radfahrern zurückerobert werden.

Bei allen Aktionen werden die Kinderfeuerwehr Salchendorf der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, der Heimatverein Salchendorf e.V, die Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V., die Polizei sowie viele aktive Bürgerinnen und Bürger mitwirken.

So wird beispielsweise der Heimatverein seinen Kaffeeklatsch auf die Straße verlegen, in der Alten Schmiede werden an diesem Nachmittag live Schmiedevorführungen gezeigt, die Kinderfeuerwehr und das DRK Familienzentrum Kunterbunt werden für die kleinen Gäste Bastelaktionen und Tretauto-Wettbewerbe anbieten. Außerdem werden Kinder des DRK-Familienzentrums das blaue „Verkehrszeichen 325“ im Großformat 3x2 m auf der Straße aufbringen. Die Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V. und die Polizei sind auch vor Ort und bieten einen besonderen Parcours für Fußgänger an.

Der Clou: Die Teilnehmer setzen eine so genannte „Rauschbrille“ auf. Außerdem wird für Fußgänger und Radfahrer ein roter Teppich ausgerollt. Es wird bunt und aktiv! Die Veranstaltung findet aufgrund der Outdoor-Aktivitäten nur bei trockener Witterung statt.

Freie Fahrt in Bussen und Bahnen am 21. September

Ebenfalls am Samstag, 21. September, gilt freie Fahrt in allen Bussen und Bahnen in Siegen-Wittgenstein. Im Kreisgebiet gibt es ein umfangreiches Angebot an Bus- und Bahnverbindungen. Gerade in den letzten Monaten sind viele neue – auch Direktverbindungen – hinzukommen. Nach den Fahrtausfällen vor den Sommerferien und dem Baustellenfahrplan, der seit Ende August gilt, soll das Angebot Schritt für Schritt ausgebaut und verbessert werden – das ist das Ziel von Landrat Andreas Müller.

Trotzdem gibt es aber auch heute schon viele gute Verbindungen. Diese einmal kostenlos zu testen, dazu sind alle Siegerländer und Wittgensteiner am 21. September eingeladen. Egal ob mit der Bahn von Bad Laasphe nach Siegen oder mit dem Bus von Burbach bis Kreuztal – an diesem Tag braucht niemand einen Fahrschein!

Zu dieser Aktion laden die Partner der Verkehrsgemeinschaft Westfalen Süd (VGWS) die Bevölkerung des Kreises Siegen-Wittgenstein herzlich ein.

Seite zurücknach obenSeite drucken