Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Erholung mitten in der Natur:
Alleinerziehenden-Netzwerktreffen rund um das Waldlandhaus Hohenroth

24.06.2019

Zu einem ganz besonderen Treffen hatten jetzt die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Siegen-Wittgenstein, Martina Böttcher und ihre Kollegin von der Stadt Siegen, Martina Kratzel alleinerziehende Mütter und Väter und deren Kinder eingeladen.

Treffpunkt war diesmal das Areal rund um das Waldland Hohenroth. Bei bestem Wetter ließen sich Alleinerziehende aus dem ganzen Kreisgebiet unter dem Motto „InNaturSein – InBalanceKommen“ von Dipl. Psychologin und Psychotherapeutin Birgit Saßmannshausen zu Erlebnissen und zur Entspannung in die Natur entführen.

Auf dem nahegelegenen „Seelenpfad“ konnten die Teilnehmenden im wahrsten Sinne des Wortes die Seele baumeln lassen und sich vom oftmals stressigen Alltag mit Mehrfachbelastung erholen.

Die Kinder waren ebenfalls gut versorgt. Neben der Kinderbetreuung mit Spiel und Spaß auf dem grünen Gelände des Waldlandes Hohenroth, bei dem gleich vier Betreuungspersonen dafür sorgten, dass die Kinder im Alter von zwei bis 12 Jahren einen schönen Tag verleben konnten, gab es für Interessierte noch ein ganz besonderes Angebot. Die Märchenerzählerin, Wiltrud Köser-Klöckner, nahm die Kinder mit auf einen „Märchenspaziergang“.

„Wir sind froh, dass alles gut geklappt hat. Besonders freuen wir uns, dass die Alleinerziehenden nicht nur unseren formellen Einladungen folgen, die wir organisieren. Darüber hinaus haben sich engagierte Freiwillige gefunden, die informelle Treffen organisieren. Vom Treffen auf dem Spielplatz für Alleinerziehende mit jüngeren Kindern, über gemeinsames Grillen bis zum Treffen im Biergarten auch mal ohne Kinder, ist alles dabei. Das Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe hat funktioniert“, so die beiden Veranstalterinnen.

Simone Lürssen ist zum Beispiel eine der engagierten Alleinerziehenden, die schon einige der informellen Treffen organisiert hat. „Das ist uns eine große Hilfe“, so die Veranstalterinnen Böttcher und Kratzel. Denn genau von den Kontakten lebt so ein Netzwerk. Wir können nur die Rahmenbedingungen schaffen und das Ganze koordinieren und unterstützen“.

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Die Netzwerktreffen bieten immer auch genügend Zeit zum Kennenlernen und zum Austausch.

Kontakt

Gleichstellungsbeauftragte


Telefon: 0271 333-2212
Fax: 0271 333-2280
m.boettcher@siegen-wittgenstein.de
Raum: 1123

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken