Sprungziele
Inhalt
Datum: 25.06.2021

"Mut-Mach-Wochen" in Siegen-Wittgenstein und Olpe
Veranstaltungsprogramm startet am 2. Juli 2021

Bewegung hält fit und macht gute Laune – vor allem die Trendsportart „Hula Hoop“ ist für viele während der Corona-Pandemie zu einer tollen Freizeitbeschäftigung geworden. Im Rahmen der „Mut-Mach-Wochen“, initiiert durch das „Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein“, finden vom 2. Juli bis zum 2. November verschiedene Veranstaltungen wie Ausstellungen, Workshops, Lesungen und Filme rund um das Thema Depression in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe statt

Bewegung hält fit und macht gute Laune – vor allem die Trendsportart „Hula Hoop“ ist für viele während der Corona-Pandemie zu einer tollen Freizeitbeschäftigung geworden. Im Rahmen der „Mut-Mach-Wochen“, initiiert durch das „Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein“, finden vom 2. Juli bis zum 2. November verschiedene Veranstaltungen wie Ausstellungen, Workshops, Lesungen und Filme rund um das Thema Depression in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe statt. Die erste Veranstaltung ist „Hula Hoop – Start in den Sommer“ am Freitag, 2. Juli, um 16:00 Uhr im „SCHÖNUNDGUT Erfahrungsfeld Fischbacherberg“, Klaus Hoppmann Weg 1 in Siegen.

Zunahme an Depressionen und Angststörungen

„Vor allem durch die soziale Isolation infolge der Lockdown-Maßnahmen und manch finanzieller Unsicherheiten aufgrund der ökonomischen Folgen der Pandemie hat sich für viele Betroffene die psychische Belastung stark erhöht. Wir rechnen daher mit einer deutlichen Zunahme an Depressionen und Angststörungen sowie deren Symptomen. Mit den Mut-Mach-Wochen möchten wir Erkrankten, Angehörigen und Interessierten die Möglichkeit geben, sich über Depressionen zu informieren und zeigen, wie man mit einer Erkrankung umgehen und sie bekämpfen kann“, betont Katharina Stocks-Katz vom Organisationsteam der Mut-Mach-Wochen.

Viel Bewegung und Kreatives im Programm

Für alle, die sich gerne bewegen, ist neben dem Hula-Hooping die Veranstaltung „Tanzen im Bienengarten“ am Samstag, 17. Juli und 14. August, jeweils um 16:30 Uhr im „Haus des Gastes“, Wilhelmsplatz 3 in Bad Laasphe, genau das Richtige. Wer lieber lacht, statt tanzt, der sollte die Lachyoga-Online Kurse über ZOOM nicht verpassen. Für die Laufbegeisterten besteht die Möglichkeit sich über das Bündnis gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein für den „18. Siegerländer AOK-Firmenlauf“ am Mittwoch, 15. September, anzumelden. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr, Start um 17:00 Uhr.

Für alle Kreativen wird ein Workshop zum Filzen am Samstag, 21. August, ab 10:00 Uhr im Häutebach­weg 5 in Siegen angeboten. Wer sich Kunst lieber anschaut, statt selbst macht, kann sich auf spannende und lehrreiche Filme mit anschließenden Beratungsgesprächen und die Kunstausstellungen „Inklusion exklusiv-kreativ“ und „Kunst ist auch heilsam“ freuen. Zudem werden auch Lesungen und Präventionsveranstaltungen zum Thema Depression angeboten. Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt. Viele Termine werden draußen angeboten, weshalb die diesjährigen Mut-Mach-Wochen bereits im Sommer starten.

Termine und Veranstaltungsorte

Alle Termine und Veranstaltungsorte sind auf der Homepage des Bündnisses gegen Depression Olpe-Siegen-Wittgenstein www.osw-gegen-depression.de zu finden. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe können bei Katharina Stocks-Katz per E-Mail an k.stocks@siegen-wittgenstein.de oder telefonisch unter 0271 333-2808 erfragt werden.