Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

"Jugendamt. Unterstützung, die ankommt."
Aktionstage des Kreisjugendamtes am 22. und 23. Mai 2020 in der CityGalerie

27.08.2019

Mit zwei Aktionstagen in der CityGalerie in Siegen möchte das Kreisjugendamt im kommenden Jahr das breite Spektrum seiner Arbeit vorstellen. Zugleich soll über die unterschiedlichen Berufsbilder im Bereich der Jugendhilfe informiert werden, um junge Menschen für eine Ausbildung in diesem Bereich zu gewinnen.

Die Aktionstage finden voraussichtlich am 22. und 23. Mai im Rahmen der bundesweiten Aktionswochen „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt“ statt, die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter (BAG) in regelmäßigen Abständen veranstaltet wird. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises wird sich in seiner kommenden Sitzung am 10. September damit beschäftigen.


Landrat: "Jugendamt ist ein wichtiger Dienstleister für unsere Familien"


„Unser Jugendamt bietet zahlreiche Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Menschen in Siegen-Wittgenstein. Es ist ein wichtiger Dienstleister für unsere Familien“, sagt Landrat Andreas Müller: „Das reicht von der Kindertagesbetreuung über die Betreuung von Adoptiv- und Pflegefamilien und geht hin bis zu Willkommensbesuchen bei Frauen und Männern, die gerade Eltern geworden sind.All diese Angebote möchten wir gerne noch einmal öffentlich vorstellen – und zwar an einem Ort, an dem ganz viele Menschen sowieso gerne vorbeikommen: in der CityGalerie. Ich bin überzeugt, dass dadurch der eine oder andere zum ersten Mal auf ein Angebot aufmerksam werden wird, das ihm und seiner Familie vielleicht auch ganz persönlich zu Gute kommen könnte.“

Der zweite Schwerpunkt der Aktionstage ist die Information über die Berufsbilder im Bereich des Jugendamtes. „Auch in den sozialen Berufen spüren wir bereits einen Fachkräftemangel“, sagt der Landrat: „Egal ob es um Erzieherinnen in den Kitas geht oder um Sozialarbeiter, die z.B. im Pflegekinderwesen, beim Regionalen Sozialdienst oder in der Erziehungsberatung tätig sind – in all diesen Bereichen sind wir auch künftig auf engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Um diese möchten wir an den beiden Aktionstagen ebenfalls werben.“

Das bis dato erarbeitete Grobkonzept sieht vor, dass die unterschiedlichen Angebote möglichst interaktiv an Informationsständen präsentiert werden. Zudem sind Mitmach-Aktionen und ein Bühnenprogramm geplant – z.B. mit Auftritten von Kindertanzgruppen oder -chören, der Vorstellung von Angeboten für Kinder und Jugendlichen in Siegen-Wittgenstein sowie Kurzinterviews zu den Themen der Präsentation.

Wenn der Jugendhilfeausschuss dem Grobkonzept zustimmt, werden die Details konkret ausgearbeitet werden. Dazu gehören dann auch Überlegungen, ob die Aktionstage durch weitere flankierende Maßnahmen unterstützt werden könnten.

Seite zurücknach obenSeite drucken