Sprungziele
Inhalt
Datum: 09.05.2022

»Fit für die Schule und stark für das Leben«
Kommunales Integrationszentrum lädt zur »FamilienErgo« ein

Schulfähigkeit muss sich entwickeln und kann gezielt gefördert werden – im Familienalltag oder im Kindergarten.

Alle Kinder sind verschieden und entwickeln sich ganz individuell. Selbst wenn alle Kinder einer ersten Klasse am gleichen Tag geboren worden wären, säßen im Klassenzimmer trotzdem lauter Individuen mit völlig unterschiedlichen Kompetenzen und Fähigkeiten.

Eine allgemeingültige Antwort auf die Frage „Wann ist ein Kind bereit für die Schule?“ kann vor diesem Hintergrund nur schwer gegeben werden. Früher galt die vorherrschende Meinung, dass ein Kind ganz von alleine „reif“ für die Schule werde und Zeit der wichtigste Faktor sei. Diese Definition ist veraltet, sagen Pädagoginnen und Pädagogen heute. Schulfähigkeit muss sich entwickeln und kann gezielt gefördert werden – im Familienalltag oder im Kindergarten. Wie das geht, erfahren Interessierte am 24. Mai beim Online-Vortrag „FamilienErgo – Fit für die Schule und stark für das Leben“. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet von 14:00 bis 15:30 Uhr online über Zoom statt und wird vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Kreises Siegen-Wittgenstein organisiert.

Viele Fähigkeiten und Kompetenzen, die für die Schulzeit wichtig sind, können durch alltägliche Aufgaben wie selbstständiges Anziehen, den Tisch decken oder die Mithilfe bei der Zubereitung von Mahlzeiten gefördert und unterstützt werden. Beim Wäsche zusammenlegen kann ein Kind z.B. etwas über Größen- und Mengenverhältnisse lernen – ebenso aber auch die eigene Feinmotorik schulen.

Spielerisch auf die Schule vorbereiten

Das Programm „FamilienErgo“ bietet als Unterstützung dazu ein einfaches Konzept an, durch das Kinder diese alltäglichen Bewegungs- und Arbeitsverfahren festigen können – viele Ideen sind von der Praxis der Ergotherapie inspiriert. Kindergärten, Erziehungsberechtigte und Lehrer der Eingangsklassen können das Konzept von FamlienErgo schnell und einfach im Alltag umsetzen und so die Schulfähigkeit der Kinder spielerisch fördern.

Alle Informations- und Arbeitsmaterialien werden in vielen verschiedenen Sprachen angeboten, damit alle Kinder und ihre Eltern dieses Programm nutzen können. Dr. Rupert Dernick, niedergelassener Kinder- und Jugendarzt aus Wilhelmshaven, entwickelte das Konzept von FamilienErgo zur Schulvorbereitung im Familienalltag. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.familienergo.de.

Die Veranstaltung richtet sich an Erziehungsberechtigte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte und entstand im Rahmen des vom KI ins Leben gerufenen interkulturellen Forums „Zusammen stark sein“. Die Idee dahinter ist es, durch Infoveranstaltungen den Austausch zwischen Familien und Akteuren aus der Kinderbetreuung und Schule zu fördern. Themenschwerpunkte dabei sind „Mehrsprachigkeit“, „Gesundes Aufwachsen und psychosoziale Gesundheit“ sowie „Fit für die Schule“.

Interessierte senden bitte eine verbindliche Anmeldung bis zum 20. Mai 2022an die folgende E-Mail: integration@siegen-wittgenstein.de. Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Eva Gwozdz vom KI des Kreises unter der Telefonnummer 0271/333-2338 gerne zur Verfügung.