Kreis Siegen-Wittgenstein


August

31. August 2009

Zur Heideblüte in die Trupbacher Heide
Ehemaliger Panzerübungsplatz ein Ort für Wanderfreunde

Die Trupbacher Heide lockt von Jahr zu Jahr immer mehr Naturfreunde an. Sie ist das größte Heidegebiet im Kreis Siegen-Wittgenstein und liegt in unmittelbarer Nähe zu den Städten Siegen und Freudenberg. Zu einer natur- und heimatkundlichen Wanderung über die Trupbacher Heide lädt am Mittwoch, 2. September, von 17:00 bis 20:00 Uhr die Kreisvolkshochschule ein.

Der ehemalige Panzerübungsplatz der Belgier hat sich nach umfangreichen Landschaftspflege- und Naturschutzmaßnahmen zu einem neuen Wander-Highlight für die Region entwickelt. Seit zehn Jahren engagieren sich Landwirt Walter Urstadt, die Bürgerinitiative zur Erhaltung der Trupbacher Heide und der Naturschutzbund Siegerland-Wittgenstein für die Pflege und Bewahrung der Heide.

Besonders abwechslungsreich ist die offene Landschaft zurzeit mit ihren blühenden Heiden und buntblumigen Magerrasen, den alten Hutebäumen entlang der Stadtgrenzen, jüngeren Hecken und einer Vielzahl von kleinen Tümpeln, Teichen und Pfaden. Die Führung durch die für das Siegerland einzigartige Landschaft erläutert nicht nur die Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch die Maßnahmen zu deren Erhaltung im Rahmen einer extensiven landwirtschaftlichen Nutzung sowie die geschichtliche Entwicklung. Das Gebiet steht unter Naturschutz und dient in diesem Rahmen auch als „Erlebnis- und Lernort Natur". Treffpunkt für die Wanderung ist der Parkplatz am Wasserhochbehälter auf der Höhe zwischen Alchen und Niederholzklau. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de