Kreis Siegen-Wittgenstein


März

26. März 2009

Informationsveranstaltung am 2. April:
Qualifikationskurse für Tagesmütter und -väter in Siegen und Bad Laasphe  

„Kinder zu betreuen und sie in ihrer Entwicklung zu fördern ist eine schöne und erfüllende Aufgabe. Tagesmütter- und -väter unterstützen die Eltern, die berufstätig, in Ausbildung oder auf Arbeitssuche sind bei der Erziehung ihrer Kinder“. Das sagen Christel Jung und Susanne Wüst-Dahlhausen, die beim Kreis Siegen-Wittgenstein bzw. bei der Stadt Siegen für die „Kindertagespflege“ zuständig sind. Kreis und Stadt bauen im Rahmen ihrer Familienpolitik Kinderbetreuungsangebote offensiv aus. Dazu gehört auch die individuelle Betreuung durch Tagesmütter und –väter. Dieses Angebot wollen Stadt und Kreis jetzt qualitativ aufwerten, beispielsweise durch Qualifizierungsangebote und einer besseren Bezahlung. Wer ein oder mehrere Kinder betreut, benötigt neben Begeisterung und Zuneigung auch ein fundiertes Wissen über die körperliche, emotionale, soziale und kognitive Entwicklung von Kindern, um sie gut betreuen und gezielt fördern zu können. Deshalb bietet der DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein in Zusammenarbeit mit dem Stadt- und dem Kreisjugendamt jetzt wieder einen „Qualifizierungskurs Kindertagespflege“ an.

Der Kurs umfasst 160 Stunden. Wer ihn erfolgreich abschließt, bekommt ein bundesweit anerkanntes Zertifikat. Mit diesem erhalten Tagesmütter und –väter in Siegen-Wittgenstein ein höheres Entgelt. Die nächsten Qualifizierungskurse starten am Montag, 20. April 2009, in Siegen-Eiserfeld und am Dienstag, 21. April 2009, in Bad Laasphe. Sie finden jeweils an zwei Vormittagen in der Woche zwischen 8:15 Uhr und 11:30 Uhr statt. Teilnehmern wird in dieser Zeit eine Möglichkeit zur Kinderbetreuung geboten. Anmeldungen nimmt Holger Mayweg vom DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein entgegen, Telefon: 0271 2364776. Informationen zu den neuen Kursen erhalten Interessierte im Rahmen einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 2. April, ab 9.30 Uhr im DRK Ausbildungszentrum, Wilhelmstraße, in Siegen-Eiserfeld.

Für alle Fragen rund um das Thema Tagesmütter und -väter stehen in den Jugendämtern der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein Fachfrauen zur Verfügung. In der Stadt Siegen können sich an der Tagespflege Interessierte im Tagespflegebüro, Telefon: 0271 404-2343, oder im Familienbüro, Telefon: 0271 404-2958, informieren. Beim Kreisjugendamt erhalten sie alle Informationen unter Telefon: 0271 333-1372.

zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de