Kreis Siegen-Wittgenstein


März

17. März 2009

Landesweiter Mathematikwettbewerb
Heimische Grundschüler treten kommenden Samstag in Alchen zur 3. Runde an

„In der Mitte des Sitzkreises steht ein Turm aus gleich großen Würfeln. Wenn die Kinder sich den Turm von allen Seiten - auch von oben - anschauen, sehen sie 29 Quadrate als Begrenzungsflächen. Aus wie vielen Würfeln besteht der Turm?" Diese und noch schwierigere Aufgaben haben ca. 60 Kinder aus den Grundschulen des Kreises Siegen-Wittgenstein erfolgreich gelöst und sich damit für die 3. Runde im landesweiten Mathematikwettbewerb qualifiziert: Diese findet am Samstag, 21. März 2009, ab 10 Uhr zeitgleich an vielen Austragungsorten in ganz Nordrhein-Westfalen statt.

Die Kinder aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein gehen in der Grundschule in Alchen an den Start. Dort treffen sich die Mädchen und Jungen aus den 4. Schuljahren, begleitet von ihren Eltern und Lehrern. Auch einige Drittklässler sind unter den Teilnehmern.

An der ersten Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbs hatten in Siegen-Wittgenstein ca. 1600 Grundschüler teilgenommen, eine im Landesdurchschnitt hohe Beteiligung. Koordiniert wird der Wettbewerb vom Schulamt Siegen in Zusammenarbeit mit interessierten Lehrern. Ziel des Wettbewerbs ist es, Freude an der Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Kinder zu finden und zu fördern. Bei vielen Schülern wird durch den Wettbewerb solch eine Begeisterung geweckt, dass sie später auch an der „Mathematik-Olympiade" der weiterführenden Schulen teilnehmen.

Die Ergebnisse der 3. Runde 2009 werden im Mai in Dortmund zentral ausgewertet. Dann steht auch fest, ob Kinder aus dem Kreisgebiet zu den Landessiegern gehören.

Übrigens: Der Turm besteht aus 7 Würfeln.

 



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de