Kreis Siegen-Wittgenstein


März

17. März 2009    

„Auf den Spuren der Jakobspilger im Siegerland“
Jetzt zur Wanderexkursion des Heimatbundes am 4. April 2009 anmelden
  

Er ist der bekannteste Pilgerweg Europas: der Jakobsweg. Er endet im spanischen Santiago de Compostela. Dorthin führen viele Pilgerwege von allen Enden Europas. Ihr gemeinsames Kennzeichen ist die blaue Jakobsmuschel. Auch durch Siegen-Wittgenstein führt ein Stück des Jakobsweges. Diesen gemeinsam zu erwandern, dazu lädt der Heimatbund Siegerland-Wittgenstein in diesem Jahr ein.

„Auf den Spuren der Jakobspilger im Siegerland - die erste Etappe von Hainchen nach Siegen“ - so ist die erste Wanderexkursion des Heimatbundes in diesem Jahr überschrieben. Sie startet am Samstag, 4. April 2009, um 10:45 Uhr  in Hainchen am Bürgerhaus (Meisenweg 8) und führt die Teilnehmer über Irmgarteichen an Salchendorf und Anzhausen vorbei nach Flammersbach und über den Lindenberg und den Siegener Stadtteil Hain zum Oberen Schloss in Siegen.

Die heimatgeschichtliche Wanderung ist keine Pilgerreise. Trotzdem werden neben anderen auch glaubensgeschichtliche Sehenswürdigkeiten besichtigt. Außerdem erhalten die Teilnehmer Informationen über das Pilgern auf dem Jakobsweg. Wanderführer sind Horst Schneider, stellv. Vorsitzender des Heimatbundes, der 2004 die Schlussetappe des Jakobswegs von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela gewandert ist, und Jochen Niemand, Fachreferent im SGV Bezirk Siegerland und geprüfter Natur- und Landschaftsführer.

Die leichte bis mittelschwere Wanderstrecke mit zwei nennenswerten Anstiegen ist etwa 17 Kilometer lang. Sie soll in ungefähr in 4,5 bis 5 Stunden erwandert werden. Einschließlich Mittagspause (Rucksackverpflegung) sollten etwa 6 Stunden für die Wanderexkursion eingeplant werden. Eine Schlusseinkehr ist im Restaurant Schloß-Stuben am Oberen Schloss vorgesehen. Wanderschuhe und zweckmäßige Kleidung sind erforderlich.

Die Anreise nach Hainchen erfolgt entweder per Bahn und Bus in der Gruppe (Treffpunkt: 9:30 Uhr in der Bahnhofshalle Siegen, 9:56 Uhr Abfahrt am Busbahnhof Weidenau mit der Buslinie R 16, weitere Zustiege sind unterwegs möglich; Fahrpreis 3,35 Euro pro Person) oder mit dem privaten Pkw.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens 30. März bei der Geschäftsstelle des Heimatbundes Siegerland-Wittgenstein e.V. erforderlich (St.-Johann-Str. 23, 57074 Siegen, Telefon 0271 333-2325, E-Mail: r_hoffmann@siegen-wittgenstein.de ), mit der Angabe, ob die Anreise in der Gruppe mit dem Bus oder mit dem eigenen PKW erfolgt. Sollte die Teilnehmerzahl begrenzt werden müssen, ist die Reihenfolge der Anmeldungen maßgeblich.

Die zweite Etappe der Wanderexkursion „Auf den Spuren der Jakobspilger im Siegerland“ von Siegen nach Freudenberg ist für Samstag, 18. Juli, geplant. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.heimatbund-siegerland-wittgenstein.de.

zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de