Kreis Siegen-Wittgenstein


März

13. März 2009

Vertragsnaturschutz in Siegen-Wittgenstein
Infoveranstaltung zum Kulturlandschaftsprogramm am 18. März in Erndtebrück

Seit über 20 Jahren werden Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege auf landwirtschaftlich genutzten Flächen im Rahmen des Vertragsnaturschutzes finanziell gefördert, so z.B. die Beibehaltung oder Wiedereinführung der extensiven Nutzung von Grünland oder von Ackerrandstreifen. Jetzt wurde das Förderprogramm neu aufgelegt und die Honorarsätze verändert.

Landwirte, die sich über das Kulturlandschaftsprogramm, seine Ziele, die Auflagen und die ab 1. Juli 2007 geltenden neuen Fördersätze informieren wollen, sind zu einer Info-Veranstaltung am Mittwoch, 18. März 2009, ab 19:00 Uhr ins Haus der Landwirtschaft, Hauptmühle 5, in Erndtebrück eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch bisherige Erfolge des Vertragsnaturschutzes vorgestellt.

Veranstalter sind die Biologische Station Siegen-Wittgenstein und der Landwirtschaftliche Betriebshilfsdienst. Beide vermitteln zwischen Landwirten und der für den Vertragsabschluss zuständigen Landschaftsbehörde und stehen den Landwirten als Ansprechpartner zur Verfügung.

 



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de