Kreis Siegen-Wittgenstein


Mai

13. Mai 2008

Dorflotterie beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft!" ausgelost:
Hauptpreis über 3.000 € geht an Hilchenbach-Grund

Uli Schößler war für fünf Ortschaften in Siegen-Wittgenstein die Glücksfee. Der 13-jährige Sieger des Mundartlesewettbewerbs 2007 durfte bei der Dorflottierie im Rahmen des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft!" die Gewinner ziehen, mit tatkräftiger Unterstützung von Landrat Paul Breuer und Holger Saßmannshausen von den Sparkassen in Siegen-Wittgenstein. Insgesamt 8.000 Euro haben die Sparkassen für die Dorflotterie zur Verfügung gestellt. Der Hauptpreis über 3.000 Euro geht an Hilchenbach-Grund, 2.000 Euro erhält Netphen-Deuz und jeweils 1.000 Euro Freudenberg-Niederndorf, Bad Berleburg-Raumland und Netphen-Afholderbach.

Ziel der erstmals ausgelobten Dorflotterie war es, einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, damit möglichst viele Dörfer am Kreiswettbewerb teilnehmen. Deshalb wurden die Geldpreise unabhängig davon ausgelost, wie eine Ortschaft später beim Kreiswettbewerb abschneiden wird. In der Tat haben sich in diesem Jahr viele Ortschaften zum Mitmachen motivieren lassen: „68 Dörfer haben sich am Vorentscheid des Kreiswettbewerbs beteiligt. Das ist ein großer Erfolg. Denn damit können wir in diesem Jahr drei Dörfer zum Landeswettbewerb melden, eines mehr als beim letzten Wettbewerb", sagt Landrat Paul Breuer.

Von den 68 Dörfern aus dem Vorentscheid haben die Städte und Gemeinden 26 zur Teilnahme am eigentlichen Kreiswettbewerb gemeldet - auch das eine deutliche Steigerung: Beim letzten Wettbewerb im Jahr 2005 waren 20 Ortschaften gemeldet worden. Für die diesjährigen Teilnehmer wird es ab dem 2. Juni ernst. Dann beginnt die Bewertungskommission die Bereisung der Dörfer. Bis zum 11. Juni werden alle teilnehmenden Ortschaften genau unter die Lupe genommen.

„Im Vergleich zum letzten Kreiswettbewerb haben wir nicht nur das Motto verändert, sondern auch die Zielsetzung", macht Landrat Paul Breuer deutlich. Aus „Unser Dorf soll schöner werden" ist „Unser Dorf hat Zukunft!" geworden. Damit ist der Kreiswettbewerb ein wichtiges Instrument zur zukunftsfähigen Gestaltung der Ortschaften in Siegen-Wittgenstein, so der Landrat.

Der optische Eindruck alleine reicht künftig nicht mehr für ein gutes Abschneiden beim Kreiswettbewerb aus. Wichtig ist jetzt zum Beispiel, dass möglichst viele öffentliche und private Einrichtungen in einem Dorf vorhanden sind. Diese können auch durch überörtliche oder nachbarschaftliche Aktivitäten getragen werden. Weitere Bewertungskriterien sind die wirtschaftliche Entwicklung, das soziale und kulturelle Leben, die Bau- und Grüngestaltung und die Einbettung des Dorfes in die Landschaft. „Die Zukunft unserer Dörfer zu gestalten, ist keine Aufgabe einiger weniger, dazu wird das Engagement sämtlicher gesellschaftlicher Kräfte gebraucht", macht Breuer deutlich.

Die fünf Sieger-Ortschaften der Dorflotterie haben jetzt die Chance, ihren Gewinn noch vor dem Besuch der Bewertungskommission in Projekte für den Kreiswettbewerb zu investieren, so der gemeinsame Tipp von Holger Saßmannshausen und Paul Breuer. Die Geldübergabe an Vertreter der Dörfer findet am 19. Mai in der Jung-Stilling-Stube in Hilchenbach-Grund statt.



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de