Kreis Siegen-Wittgenstein


Mai

13. Mai 2008

„Mythen- und Sagenweg“ in Bad Laasphe und Netphener „Keltenweg“:
Neue WanderHöhepunkte werden mit Teufelsgeiger und keltischer Musik eröffnet
  

Mit zwei großen Aktionstagen werden am Donnerstag, 15. Mai, der „Mythen- und Sagen-Weg“ in Bad Laasphe und am Montag, 19. Mai, der „Keltenweg“ in Netphen offiziell für Wanderer freigegeben. Landrat Paul Breuer und die Bürgermeistern Robert Gravemeier und Rüdiger Bartsch laden alle Interessierten zur Eröffnung der beiden neuen Themenwanderwege ein. In Bad Laasphe wird der Heimatkundler Hans Wied spannende Geschichten rund um die Mythen und Sagen in Wittgenstein erzählen und ein Teufelsgeiger die Wanderer an der Teufelskanzel begrüßen. In Netphen wird die Eröffnung mit keltischer Musik und Erzählungen umrahmt. Die beiden neuen Themenwanderwege sind ein Ergebnis der „Qualitätsoffensive Wandern“ und Teil des Konzeptes „WanderHöhepunkte links und rechts des Rothaarsteigs“. Ziel der Qualitätsoffensive ist die Verbesserung der Wanderinfrastruktur im Kreis Siegen-Wittgenstein unter dem Aspekt „Qualität statt Quantität“. Neben der Schaffung erlebnisreicher Rundwanderwege steht hierbei vor allem die Ausdünnung des Wanderwegenetzes im Mittelpunkt. Im Rahmen der Qualitätsoffensive arbeiten Vertreter des Kreises Siegen-Wittgenstein, der Städte und Gemeinden, des SGV, des Forstamtes und des Waldbauernverbandes zusammen. Bei den „WanderHöhepunkten links und rechts des Rothaarsteigs“ handelt es sich um ausgesucht schöne, erlebnisreiche Touren, die jeweils unter einem Motto stehen. Wanderer können diese Strecken innerhalb eines Tages bequem bewältigen. Alle Wege sind mit Aussichtspunkten, Wanderinformationen und Waldmöbeln ausgestattet. Weitere WanderHöhepunkte sind geplant und werden derzeit vorbereitet. Mittelfristig soll jede Kommune in Siegen-Wittgenstein einen Themenwanderweg erhalten.  

„Die Wanderhöhepunkte links und rechts des Rothaarsteigs“ sind eine kraftvolle Ergänzung der Erfolgsgeschichte Rothaarsteig“, unterstreicht Landrat Paul Breuer, Vorsitzender des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein (TVSW). „Welches Potenzial in ihnen steckt, haben die fünf bereits bestehenden Themenwanderwege gezeigt, nämlich: eine exklusive Landschaft, ein inhaltlich und optisch hoher Wiedererkennungswert und eine präzise Ausrichtung auf die Zielgruppe. Die WanderHöhepunkte setzen enorme touristische Impulse“, so Breuer weiter. Roswitha Still, Geschäftsführerin des TVSW, ergänzt: „Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass Wanderer auf dem Rothaarsteig sagen: Ihr habt hier eine wunderschöne Landschaft, wir würden gerne mal wieder kommen. Gerade für diese Gäste sind die WanderHöhepunkte links und rechts des Rothaarsteiges gedacht.“ Bereits im Jahr 2003 wurde der „Wittgensteiner Schieferpfad“ als Pilotprojekt für die WanderHöhepunkte  fertig gestellt. Im April 2007 folgten die „Via Adrina“ in Bad Berleburg und der „Mäanderweg“ in Erndtebrück und im Oktober 2007 „Auf Bergmannspfaden“ in Wilnsdorf und der „Kindelsbergpfad“ in Kreuztal. Darüber hinaus werden in diesem Jahr die Vorarbeiten für die Errichtung vier weiterer Themenwanderwege in Burbach, Neunkirchen, Freudenberg und Hilchenbach intensiv vorangetrieben.  

Eröffnung „Mythen- und Sagenweg“, Donnerstag, 15. Mai 2008, 16:30 Uhr, Wilhelmsplatz
Der „Mythen- und Sagenweg“ ist ein 11,5 km langer Themenweg, der Wanderern spannende Einblicke in die Mythen und Sagen Wittgensteins gibt und mit einem abwechslungsreichen Wanderweg verknüpft. Am Wegesrand stellen insgesamt 9 Schautafeln mit Illustrationen Geschichten aus der Region vor. Auf jeder Tafel wird zudem der historische Hintergrund und der Wahrheitsgehalt der Begebenheiten erläutert. Aufgrund des Streckenprofils ist der Weg zumindest ab dem Parkplatz der Minigolfanlage bei der Lahnklinik auch bestens für kleine Wanderer oder geländetaugliche Kinderwagen geeignet. Treffpunkt zur Eröffnungsveranstaltung ist am Donnerstag, 15. Mai 2008, der Wilhelmsplatz in Bad Laasphe. Dort beginnt nach der offiziellen Eröffnung um 16:30 Uhr eine geführte ca. 1,5 km lange Wanderung zur Teufelskanzel. Der Heimatkundler Hans Wied wird die Wanderung begleiten und Wissenswertes zu den Mythen und Sagen des Wittgensteiner Landes erzählen. Gegen 18:00 Uhr wird die Teufelskanzel erreicht, und die Wanderer werden stilecht von einem Teufelsgeiger begrüßt. An der Schutzhütte unterhalb der Teufelskanzel wird bei einem Imbiss für das leibliche Wohl der Wanderer gesorgt.

Eröffnung Keltenweg, Montag, 19. Mai 2008, 17:00 Uhr, Wanderparkplatz Leimbachtal
Der 15 Kilometer lange Keltenweg nimmt die Wanderer mit auf eine Zeitreise weit vor Christi Geburt - zurück in die Welt der Kelten. Am Wegesrand erzählten Holzfiguren vom  Leben keltischer Familien. Dilldappen-Schöpfer Matthias Kringe hat die Figuren geschaffen. In Kombination mit abwechslungsreicher Natur und tollen Ausblicken weit über das Siegerland empfiehlt sich dieser Rundweg für alle, die Ruhe, Natur- und Kulturerlebnis mit einer durchaus anspruchsvollen Wanderung vereinen wollen. Treffpunkt für die Eröffnungsveranstaltung ist um 17:00 Uhr der Wanderparkplatz Leimbachtal am Ortsausgang von Netphen in Richtung Eschenbach. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsbürgermeisterin Iris Cremer beginnt die ca. 5 km lange geführte Wanderung. Nach einem kurzen Zwischenstopp auf dem 472 m hohen Homerich wird die Wanderung bis nach Afholderbach fortgesetzt. Auf dem Sportplatz findet um 19:00 Uhr die offizielle Eröffnung statt. Ein interessantes Rahmenprogramm mit Imbiss, keltischer Musik von Mund- und Klangworker Michael Klute / Siegenia Celtics sowie Erzählungen und Impressionen vom Keltenweg sorgen für Kurzweil. Ab 20:00 Uhr wird zum Rücktransport ein Shuttle vom Sportplatz Afholderbach zum Wanderparkplatz Leimbachtal angeboten.  

Weitere Informationen:
Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e. V.
Koblenzer Str. 73
57072 Siegen
Tel.: 0271-3331020,
Fax: 0271-3331029
tvsw@siegen-wittgenstein.de  
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de   

TKS Bad Laasphe GmbH
Wilhelmsplatz 3
57334 Bad Laasphe
Tel.. 02752/898
badlaasphe@t-online.de  
www.bad-laasphe.de   

Stadt Netphen
Lahnstr. 47
57250 Netphen
Tel.: 02738/603111
l_groos@netphen.de  
www.netphen.de



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de