Kreis Siegen-Wittgenstein


Mai

8. Mai 2008

Westfalentag am Samstag, 17. Mai 2008 in Bad Berleburg:
Wittgensteiner Klöße, historisches Handwerk und Mundartdarbietungen

Die 750 Jahre alte Residenzstadt Bad Berleburg ist in wenigen Tagen Gastgeber für den Westfalentag 2008. Hunderte Besucher werden am Samstag, 17. Mai, auf dem Marktplatz in Bad Berleburg erwartet. Von 12:30 bis 17.30 Uhr präsentieren 20 Heimatvereine aus der Region historische Handwerkskunst. Gerade für Familien mit Kindern bietet sich die Gelegenheit Besenbindern, Drechslern oder Stelzenbauern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Auch die Wittgensteiner Eisenbahngeschichte wird Thema sein. Mundartdarbietungen im Rahmen eines Bühnenprogramms sind ein weiteres attraktives Highlight des Westfalentages. Gegen 17 Uhr findet auf der Bühne eine ökumenische Andacht statt.

Auch die heimische Küche ist mit vielen kulinarischen Spezialitäten auf dem Bad Berleburger Markt vertreten: Von Riewekooche und Schmatzbäckel über gebratenen Salzmagen und Wellfleisch bis zu Wittgensteiner Klößen ist vermutlich für jeden Gaumen etwas dabei. Informationen zur Heimatgeschichte bieten überregionale und lokale heimatkundliche Verlage mit ihren Publikationen.

Der Westfalentag geht mit der alljährlichen Mitgliederversammlung des Westfälischen Heimatbundes einher. Diese wird um 10:30 Uhr durch den Vorsitzenden des Westfälischen Heimatbundes, Dr. Wolfgang Kirsch, Direktor des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), im Bürgerhaus am Markt eröffnet. Rund 350 Vertreter von Mitgliedsvereinen des Westfälischen Heimatbundes haben sich dazu angemeldet.

Festredner ist der neue Leiter des LWL-Amtes für Denkmalpflege in Münster, Dr. Markus Harzenetter. Er wird über die Denkmalpflege in ihrer neuesten Ausrichtung sprechen. Nachmittags werden Arbeitskreise zu dieser Thematik gebildet, aber auch zur Landschaftspflege und der dazugehörigen Wiedereingliederung alter Tierrassen wie Wisent, Luchs oder Wildkatze. Zudem sind eine Besichtigung des Bad Berleburger Schlosses geplant, sowie Exkursionen nach Diedenshausen, in die Arfelder Schmiede und in das Schieferschaubergwerk in Raumland.

Das Heimatgebiet Siegerland-Wittgenstein ist mit seinen 145 Heimatvereinen beispielhaft für die Pflege von Brauchtum und Mundarten sowie der Erhaltung von Baudenkmalen. Dieses große Engagement war Anlass für den Westfälischen Heimatbund mit dem Westfalentag 2008 nach Bad Berleburg zu kommen und ihn gemeinsam mit der Stadt auszurichten. Der Heimatbund ist die Dachorganisation von 530 Heimatvereinen in ganz Westfalen.

 

 

 



zurück


Kontakt
Torsten Manges
Pressereferent
Telefon: 0271 333-2308
Telefax: 0271 333-2330
E-Mail: presse@siegen-
wittgenstein.de