Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 430 Veranstaltungen gefunden

30.03.2017 / VHS/Bildung/Wissenschaft
Schutz. Förderung. Beteiligung - Der Kinderrechtsansatz in der Kita und das Programm „Kindergartenplus“

30.03.2017
17 bsi 19 Uhr
Haus der Siegerländer Wirtschaft Siegen, Spandauer Str. 25
Karte anzeigen
Siegen
-
Der Lions Club Siegen-Krönchen lädt ein zu diesem brisanten Vortrag über die KITA der Zukunft. Der spannende Vortrag basiert auch auf dem neuesten Buch des Kinderrechtsexperten, in dem Jörg Maywald eine an Rechten und Bedürfnissen von Kindern orientierte Erziehung, Bildung und Betreuung in der KITA fordert und gleichzeitig effektive Rahmenbedingungen dazu aufzeigt. Die KITA vom Kind her denken, von der konsequenten Parteinahme für Kinder im Sinne des Kindeswohls ausgehen, das sind seine Thesen. Auf der Basis gesicherter Erkenntnisse richtungsweisender Pädagogen, Psychologen und Psychoanalytiker beschreibt er detailliert und praxisnah eine sich reflektierende, bildungs- und erziehungspartnerschaftliche, hochqualifizierte Pädagogik der Zukunft. Das Programm „Kindergartenplus“ unterstützt als evaluiertes Förderprogramm diese pädagogische Arbeit im Alltag der KITA. Insbesondere Grundschul-und Kita- MitarbeiterInnen können sich an diesem Abend über das Programm persönlich informieren.

30.03.2017 18:00 Uhr / VHS/Bildung/Wissenschaft
Homöopathie bei seelischen Belastungen

30.03.2017
18:00 Uhr
Seminarraum der Stadtbibliothek, Roter Platz Kreuztal, Marburger Str.10
Karte anzeigen
Kreuztal
0271/333-1524
Veranstalter - 

Der Vortrag gibt eine kurze Einführung in die Homöopathie. Beschwerden infolge Schock-, Schreck und Gemütserlebnissen sind sehr verbreitet und können mithilfe der Homöopathie oft sehr gut behandelt werden, ebenso die körperlichen Beschwerden, die infolge entstehen können. In diesem Vortrag werden einige wichtige Mittel vorgestellt und wie man sie richtig anwendet.
30.03.2017 19:00 Uhr / VHS/Bildung/Wissenschaft
Die Türkei im Ausnahmezustand

30.03.2017
19:00 Uhr
Rathaus Freudenberg, Raum 101, Morer Platz 1
Karte anzeigen
Freudenberg
0271/333-1524
Veranstalter - 

Seit dem misslungenen Putschversuch vom 15. Juli 2016 in der Türkei, hat die AKP-Regierung und der Präsident Erdogan einen gewaltigen Umbruch im Militär, der Polizei, dem Geheimdienst, der Justiz, dem Bildungswesen und der Verwaltung herbeigeführt. Massenverhaftungen, -entlassungen und -versetzungen haben vieles verändert. Die Hizmet-Bewegung von Prediger Fetullah Gülen ist vom Verbündeten zur Terror-Organisation avanciert. Viel Stoff für einen spannenden Abend.
30.03.2017 11:00 Uhr / Musik
Brundibár - eine Spurensuche zum Holocaust

30.03.2017
11 Uhr
Siegen
0271/7702772
Veranstalter - 

Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Widerstand gegen das übermächtig erscheinende Böse sind Themen, welche in der Kinderoper Brundibár des Komponisten Hans Krása (1899-1944) berührt werden. Mehr als 50 mal wurde dieses Werk zwischen 1943 und 1944 in dem von den Nationalsozialisten eingerichteten jüdischen Ghetto Theresienstadt zur Aufführung gebracht. Dieser Umstand wirft Fragen auf: Wie war es überhaupt möglich, unter den menschenunwürdigen Bedingungen, die in Theresienstadt herrschten, zu singen und zu musizieren? Welchen Stellenwert hatte die künstlerische Betätigung für die dort lebenden Menschen, deren Alltag ansonsten von Entbehrungen, Erniedrigungen und der Allgegenwart des Todes bestimmt wurde? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen gab den Mitwirkenden der Siegener Inszenierung von Brundibár den Anstoß dazu, sich selbst in Theresienstadt auf Spurensuche zu begeben, das Gespräch mit Zeitzeugen zu suchen und die hierbei gesammelten Erfahrungen für die Bühne aufzubereiten. Die Ergebnisse dieser Arbeit bilden den Rahmen für die Opernaufführung, die somit auch einen Beitrag zum Gedenken an den Holocaust leisten soll.

30.03.2017 20:00 Uhr / Musik
Philharmonie Südwestfale - Vollendete Tonkunst der Klassik und Romantik

30.03.2017
20:00 Uhr
Hilchenbach
02733/53350
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Dirigent: Karsten Januschke / Solistin: Christel Lee, Violine (Brüder-Busch-Preis 2013). Christel Lee wurde 1990 in Indiana (USA) geboren und wuchs in Kanada auf. Im Alter von fünf Jahren fing sie an, Geige zu spielen. Später studierte sie an der Juilliard School in New York, wo sie ihr Studium 2011 mit der Qualifikation des Bachelor of Music abschloss. Seit 2012 setzt sie ihre Studien an der Kronberg Academy fort. Mit Konzertauftritten bei großen und berühmten Festivals wie dem in Aspen, in Verbier und beim Schleswig-Holstein Musik Festival konnte Christel Qualität ihres Musizierens vor einem anspruchsvollen Publikum ebenso unter Beweis stellen wie durch den Gewinn von Preisen in internationalen Wettbewerben. Im Herbst 2014 eröffnete die Geigerin die 54. Spielzeit des Gebrüder-Busch-Kreises mit einer großartigen Interpretation des Violinkonzertes von Beethoven.

30.03.2017 19:30 Uhr / Theater/Kleinkunst
„Das Haus in Montevideo oder Traugotts Versuchung“

30.03.2017
19:30 Uhr
Kreuztal
02732/55510
Veranstalter - 

Traugott Nägler, Gymnasiallehrer und zwölffacher Vater, ist ein wahrer Moralapostel vor dem Herrn. Mit strenger Hand erzieht er seine Kinder, als junger Mann hatte er sogar dafür gesorgt, dass seine siebzehnjährige Schwester verstoßen wurde, weil sie ein uneheliches Kind erwartete. Jetzt ist diese Schwester gestorben und bedenkt Traugotts Tochter Atlanta in ihrem Testament: Sie soll ein Haus im südamerikanischen Montevideo erben. Traugott misstraut der Erbschaft, aber dennoch lässt er sich überreden, mit seiner Tochter und dem Pastor die Reise nach Südamerika anzutreten. Hier wird seine Moral auf eine harte Probe gestellt, denn es winkt ein Haufen Geld, allerdings ist die Erbschaft an eine Bedingung gebunden: In Näglers Familie muss sich innerhalb einer bestimmten Frist die gleiche moralische Entgleisung ereignen, für die er einst über seine Schwester den Stab gebrochen hatte. Und das Haus in Montevideo, in dem nur hübsche junge Damen wohnen, weckt in Traugott einen bösen Verdacht …

30.03.2017 19:00 Uhr / Literatur
„Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden.“ - Leben nach Auschwitz – Jehuda Bacon

30.03.2017
19:00 Uhr
Gemeindezentrum Christuskirche Siegen, Obenstruthstr. 8 a
Karte anzeigen
Siegen
0271/20100
Lesung mit Manfred Lütz (Theologe, Psychiater und Bestsellerautor) Woher das Böse kommt, wie man sogar im Leiden Sinn erleben kann und was wirklich trägt im Leben, darüber spricht Jehuda Bacon in einem existenziellen Dialog mit dem deutschen Psychiater und Theologen Manfred Lütz.

30.03.2017 15:30 Uhr / Verschiedenes
Café-Zeit: Barock - Peter Paul Rubens (geb. 1577 in Siegen, gest. 1640 in Antwerpen)

30.03.2017
15:30 Uhr
KrönchenCenter, Markt 25, Siegen
Karte anzeigen
Siegen
0271/404 3051
30.03.2017 17:00 Uhr / Verschiedenes
Infoveranstaltung "Haftung im Sportverein"

30.03.2017
17:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Eingang C, 2. Etage, Raum 206
Karte anzeigen
Siegen
Antje Saßmannshausen
Telefon: 0271 333-2310
E-Mail: ehrenamt@siegen-wittgenstein.de

Diese Infoveranstaltung soll Klarheit darüber schaffen, wann wer in welchem Umfang für Schäden im Verein haftet und in welchen seltenen Fällen ein Haftungsdurchgriff auf das Privatvermögen des Vorstandes zu befürchten ist.
Die Teilnehmenden erhalten Grundlagenwissen zum Thema Haftung, über die Absicherung durch die Sport-Haftpflichtversicherung, sowie Informationen zu Zusatzversicherungen.

Referent: Dietmar Fischer, Landessportbund NRW

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten.

30.03.2017 20:00 Uhr / Verschiedenes
Louisianas dynamische kulturelle Mischung in Literatur, Musik und Küche

30.03.2017
20:00 Uhr
Siegen
0271 - 23 868 26
Die vielfältige Kultur, die sich aus französischen, afrikanischen, karibischen, spanischen und anderen Quellen in Louisiana entwickelt hat, stellt heute die Basis für eine der interessantesten kulturellen und sprachlichen Mischungen innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika dar, die allen Versuchen, unter “America” eine Art homogenes Ganzes zu verstehen, im praktischen Leben widerspricht. Literatur, Musik, Sprache und die Küche bezeugen dies und beweisen, dass multikulturelles bzw. interkulturelles Leben keine Fiktion ist. Ein wichtiges Beispiel ist Cajun Country, das sich entlang der Küste des Golfs (von Mexico) erstreckt. Es ist vielleicht die für ihre Küche und die besondere Musik bekannteste Gegend, ohne natürlich Baton Rouge, die Hauptstadt des Staates Louisiana oder gar New Orleans “The Big Easy”, seinen Jazz oder die bemerkenswerten Gebäude aus der Kolonialzeit zu vergessen. In seinem Vortrag beschäftigt sich Dr. Bernd Schulte, Kultur- und Literaturwissenschaftler Anglistik und Romanistik, mit dieser interkulturellen Vielfalt und der Geschichte Louisianas und möchte einige Aspekte dieser besonderen Lebensweisen in einer von Amerikas sehr zahlreichen bemerkenswerten Regionen zu illustrieren. Der Eintritt ist frei!
30.03.2017 12:30 Uhr / Kunst/Vernissage
Kunstpause - Mittagspause einmal anders!

30.03.2017
12.30 - 13.00 Uhr
Siegen
0271/4057710
Kurzführung in der Ausstellung „Sebastián Díaz Morales. Ficcionario IV“
31.03.2017 15:00 Uhr / Natur
Ostereier mit natürlichen Pflanzenfarben färben

31.03.2017
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 2
Karte anzeigen
Erndtebrück
Anmeldung
Cornelia Roggenkamp
Tel.: 02753-604863

Nach einem kleinen Ausflug in der Umgebung werden wir Eier mit Naturfarben mit einer besonderen Technik färben und dabei allerhand über die verwendeten Pflanzen lernen. Außerdem wollen wir eine Kleinigkeit mit Naturmaterialien basteln. Lasst Euch überraschen!
Bitte bringt wetterfeste fleckenunempfindliche (!) Kleidung sowie ein kleines Körbchen mit, um die Eier später in einem "Nest" heimtragen zu können!
Für Mädchen und Jungen ab 6 Jahren mit oder ohne Eltern.

31.03.2017 19:00 Uhr / Musik
Brundibár - eine Spurensuche zum Holocaust

31.03.2017
19 Uhr
Siegen
0271/7702772
Veranstalter - 

Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Widerstand gegen das übermächtig erscheinende Böse sind Themen, welche in der Kinderoper Brundibár des Komponisten Hans Krása (1899-1944) berührt werden. Mehr als 50 mal wurde dieses Werk zwischen 1943 und 1944 in dem von den Nationalsozialisten eingerichteten jüdischen Ghetto Theresienstadt zur Aufführung gebracht. Dieser Umstand wirft Fragen auf: Wie war es überhaupt möglich, unter den menschenunwürdigen Bedingungen, die in Theresienstadt herrschten, zu singen und zu musizieren? Welchen Stellenwert hatte die künstlerische Betätigung für die dort lebenden Menschen, deren Alltag ansonsten von Entbehrungen, Erniedrigungen und der Allgegenwart des Todes bestimmt wurde? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen gab den Mitwirkenden der Siegener Inszenierung von Brundibár den Anstoß dazu, sich selbst in Theresienstadt auf Spurensuche zu begeben, das Gespräch mit Zeitzeugen zu suchen und die hierbei gesammelten Erfahrungen für die Bühne aufzubereiten. Die Ergebnisse dieser Arbeit bilden den Rahmen für die Opernaufführung, die somit auch einen Beitrag zum Gedenken an den Holocaust leisten soll.

31.03.2017 20:00 Uhr / Musik
Konzert mit Komplikations + Johnny Notebook and The Blue Screens

31.03.2017
20:00 Uhr
Siegen
0271/20312
Komplikations aus Liege / Aachen gastieren nach ihrem ersten umjubelten Auftritt im VEB zum zweiten Mal in Siegen und stellen ihre brandneue Mini-LP „Humans“ auf dem renommierten Aachener Label 'Rockstar Records' vor. Supportet werden Sie von Johnny Notebook and The Blue Screens, die ebenfalls im November eine Mini-LP auf 'Stencil Trash Records' releast haben. Nach dem Konzert legt der von der 'Flying Vinyl Attack' bekannte DJ Martinitus Punkrock von Vinyl auf!

31.03.2017 19:30 Uhr / Theater/Kleinkunst
„Das Haus in Montevideo oder Traugotts Versuchung“

31.03.2017
19:30 Uhr
Kreuztal
02732/55510
Veranstalter - 

Traugott Nägler, Gymnasiallehrer und zwölffacher Vater, ist ein wahrer Moralapostel vor dem Herrn. Mit strenger Hand erzieht er seine Kinder, als junger Mann hatte er sogar dafür gesorgt, dass seine siebzehnjährige Schwester verstoßen wurde, weil sie ein uneheliches Kind erwartete. Jetzt ist diese Schwester gestorben und bedenkt Traugotts Tochter Atlanta in ihrem Testament: Sie soll ein Haus im südamerikanischen Montevideo erben. Traugott misstraut der Erbschaft, aber dennoch lässt er sich überreden, mit seiner Tochter und dem Pastor die Reise nach Südamerika anzutreten. Hier wird seine Moral auf eine harte Probe gestellt, denn es winkt ein Haufen Geld, allerdings ist die Erbschaft an eine Bedingung gebunden: In Näglers Familie muss sich innerhalb einer bestimmten Frist die gleiche moralische Entgleisung ereignen, für die er einst über seine Schwester den Stab gebrochen hatte. Und das Haus in Montevideo, in dem nur hübsche junge Damen wohnen, weckt in Traugott einen bösen Verdacht …

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 29 | > | >>
Seite zurücknach obenSeite drucken