Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Schur Jungs - "Hier will ich sein (Siegen-Wittgenstein)"

 
 

"Hier will ich sein (Siegen-Wittgenstein)" – das ist der Song der Band "Schur Jungs" zum Kreisgeburtstag. Frontmann Gerrit Schwan hat ihn speziell für die Jubiläumsshow "200 Jahre Kreise Siegen und Wittgenstein" getextet und komponiert. Dort wurde er am 31. Mai 2017 auch uraufgeführt – und von den Besuchern im voll besetzten KulturPur-Zelttheater auf dem Giller begeistert gefeiert.

Schur Jungs – "Hier will ich sein (Siegen-Wittgenstein)" - hier Song anhören:

"Hier will ich sein (Siegen-Wittgenstein) - Songtext:

In Siegen geboren, in Wittgenstein gelebt,
Bin hier zur Schule gegangen und hab auch hier studiert

Ich kenn’ all die Straßen, die Dörfer, die Leute
Was mich früher genervt hat, das schätze ich heute
- Was ist schlimmer als verlieren? -
Heute kann uns so ein Ruf ganz sicher nicht mehr passiern!

Refrain:
Heimat ist einfach mit Worten nicht zu beschreiben
Wir singen Dir unser Lied für Siegen – Wittgenstein,
Hier will ich sein!

Na na na na na ….

"Wo sollt's denn mal hingeh'n?", wurd' ich öfter gefragt
"In 'ne Stadt, die was zu bieten hat?" - hab ich sicher bejaht

Viele Schlösser und Burgen, Eder, Sieg und Lahn
N'Haufen Berge, Täler, Wälder - eine Autobahn
Doch von BLB nach SI
Geht's mit der Route 57 bald so schnell wie noch nie!

Refrain:
Heimat ist einfach mit Worten nicht zu beschreiben
Wir singen Dir unser Lied für Siegen – Wittgenstein,
Hier will ich sein!

Na na na na na ….

Abends auf’m Monte Schlacko, am Haardter Berg
Trinken Krombacher und Bosch-Bier, schau'n aufs Lichtermeer
Unser einzigartig bunten Vielfaltsregion
Eine Großstadt mit Landluft, wo gibt es das schon?

Na na na na na …

Refrain:
Heimat ist einfach mit Worten nicht zu beschreiben
Drum singen wir Dir unser Lied für Siegen – Wittgenstein,
Hier will ich sein!

"Schur Jungs" - das sind:

Maximilian Geng, Schlagzeug
Maximilian Geng begann mit seinem achten Lebensjahr das Schlagzeug spielen. Nach ca. elfeinhalb Jahren privatem Schlagzeug-Unterricht bei Oliver Zapf begann er im September 2016, Schlagzeug an der Rock-Pop-Jazz-Akademie Mittelhessen zu studieren und erhielt dort unter anderem Unterricht bei Dirk Brand, Timo Ickenroth, und Pitti Hecht. Maximilian unterrichtet seit 2016 Schlagzeug an der Holderbergschule in Eschenburg-Eibelshausen und wirkt bei zahlreichen Live- und Studioprojekten mit.

Bastian Völkel, Keyboard
Bastian absolvierte sein Musikstudium an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim und der Fontys Hogeschool voor de Kunsten in Tilburg (NL). Währenddessen erhielt er u.a. Unterricht bei Mathias “Maze” Leber (Xavier Naidoo, Rebekka Bakken), Alexander Paeffgen, Will Maas (Matt Simons, Ilse De Lange) und Rose Ann Dimalanta (Prince, Seven). Bastian arbeitete sowohl national als auch international mit Künstlern wie Alice Merton, Jonathan Zelter, Léon Rudolf, Ira May, Shuko, Edo Zanki, MaximNoise und Sebastian Hämer zusammen. Außerdem war er mit dem Musical “Die Giraffenaffenband” deutschlandweit auf Tour und komponierte die Titelmusik zu dem Spielfilm “Mannheim - Der Film”. Zudem ist Bastian für verschiedene Projekte auch als Musical Director, Arrangeur und Musikproduzent aktiv.

Gerrit Schwan, Gesang
Gerrit studiert seit 2013 Germanistik und Schulmusik mit Hauptfach Gesang (Dozentin: Susanne Schlegel) an der Universität Siegen. Seit Schulzeiten ist er in verschiedenen Chören (u.a. dem Landesjugendchor NRW), Orchestren und Bands tätig und entwickelte früh ein großes Interesse an Musikpädagogik und Musikvermittlung. Gerrit wirkt neben seinem Studium bei zahlreichen Projekten klassischer und popularer Musik in ganz NRW mit, leitet zwei Chöre und unterrichtet Gesang und Violine an der Musikschule Wittgenstein.

Paul Linke, Gitarre
Paul begann mit seinem 15. Lebensjahr das Gitarrenspiel autodidaktisch zu erlernen und entwickelte dabei schnell Interesse an technischen Hintergründen der Popularmusik. 2014 startete er sowohl sein Ingenieursstudium (Ton und Bild) an der Hochschule Düsseldorf und dem Institut für Musik und Medien als auch sein Musikstudium (Jazz-Gitarre) an der Robert-Schumann-Musikhochschule. Er erhielt u.a. Unterricht bei Peter Engelhardt (Birth Control) und Victor Smolski (Rage, Almanac). Nebenbei bestreitet Paul zahlreiche Coverbandauftritte und ist als Tonmeister bei diversen Einspielungen von U- und E-Musik aktiv.

Alle vier Musiker absolvierten ihr Abitur in Wittgenstein (Bad Berleburg und Bad Laasphe) und musizieren seit ihrer Schulzeit in verschiedensten Coverband-Konstellationen zusammen. Nach einigen Auftritten in Bad Berleburg und Umgebung folgten dann auch Anfragen aus diversen Ecken des In- und benachbarten Auslandes. „Auch wenn uns das Studium in unterschiedlichste Städte verschlägt, lassen wir es uns nicht nehmen, regelmäßig gemeinsame musikalische Projekte zu realisieren. Es ist immer wieder spannend, unsere jeweiligen Erfahrungen aus dem Musikstudium in Projekten wie dem „Song für Siegen-Wittgenstein“ zusammen zu bringen und zu sehen, was dabei herumkommt.“

Kontakt:
gerritschwan@gmx.de

Seite zurücknach obenSeite drucken